Start

Immobilien in Köln - Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
1.007.119
EW pro km²
2.460
Fläche in km²
405,17
KFZ-Kennzeichen
K
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wohnungsmarkt24 in Köln
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben

Immobilien in Köln

Sie befinden sich auf der Seite "Immobilien Köln". Die Suche nach einer Immobilie in Köln hat schon bald ein Ende. Finden Sie bei uns Ihr neues Zuhause. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Angeboten Ihr neues Zuhause in Köln. Und so einfach kann es gehen: Rufen Sie das Exposé auf und schreiben Sie dem Anbieter über einen Schnellkontakt eine E-Mail. Lassen Sie sich direkt vom Anbieter kontaktieren und so haben Sie schon bald Ihre Immobilie in Köln.

Die Stadt Köln befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Fläche der Stadt beträgt 405.17 km². In Köln leben ca. 1007119 Einwohner. In der Stadt leben auf einem km² 2460 Menschen. Das KFZ-Kennzeichen hat das Kürzel K.

Immobilien in Köln

Wer in Köln nach passenden und geeigneten Immobilien sucht, hat gute Chancen fündig zu werden, wenn man bereit ist, etwas Zeit zu investieren und mit Engagement vorgeht. So findet man auch eine schöne Wohnung in einem attraktiven Haus, das sich sehen lassen kann. Es stehen Wohnungen und Immobilien zum Kaufen und Mieten zur Verfügung, die man nutzen kann, um sich ein schönes neues zu Hause einzurichten. Viele Eigentümer möchten ihre Immobilie verkaufen und möchten dabei einen guten Preis erzielen. Mit etwas Verhandlungsgeschick kann man eine passende Immobilie oder Wohnung finden. Immobilien in der Stadt Köln müssen nicht teuer sein und können sich in attraktiven Lagen befinden, die zu empfehlen sind. Köln selbst hat einiges zu bieten und ist als Stadt sehr beliebt. Hier gibt es eine große Anzahl an guten Jobs und auch die Lebensqualität ist nicht zu verachten. Immobilen in Köln können Sie auf unserer Seite in einer großen Vielfalt finden. Wer ein schönes Haus mit einer attraktiven und passenden Wohnung gefunden hat, kann sich glücklich schätzen, denn Köln hat einiges zu bieten. Köln befindet sich direkt am Rhein. Hier gibt es schöne und verschiedene Immobilien zum Wohnen. Wer eine Wohnung in Köln sein eigen nennt, hat die Möglichkeit diese auch zu vermieten. Viele suchen in Köln eine passende Wohnung oder eine schöne Immobilie, die man mieten kann oder die zu verkaufen ist.

Wie sieht der Immobilienmarkt in der Stadt Köln aus? – Fakten im Überblick

Die Lage der Stadt Köln direkt am Rhein sorgt für wirtschaftliche Vorteile. Köln ist eine Medienmetropole. Das bedeutet, dass man im Bereich der Medien zahlreiche gute Jobs finden kann, wenn man bereit ist, in die Suche etwas Zeit zu investieren. Vom Wohnumfeld her gibt es stilistisch moderne Immobilien und Wohnungen, in denen man sich schick einrichten kann. Diese Wohnungen sind dann aber auch immer etwas teurer. In den äußeren Bezirken der Stadt kann man einen eher dörflichen Charakter erleben. Somit hält die Stadt, in der der berühmte Dom steht, eine Menge schöner Gegenden und Örtlichkeiten bereit, die sich wirklich sehen lassen können und zu empfehlen sind.

In den vergangenen Jahrzehnten herrschten Zeiten des Wandels in der Stadt Köln. Hier spielte sich einiges Interessantes ab, was auch die Bewohner der Stadt entscheidend geprägt hat. Viele Bürger sind aus diesem Grund eng mit der Stadt verbunden und fühlen sich hier sehr wohl. Seit dem Jahr 1970, in dem die Eingemeindung stattfand, ist die Stadt stetig gewachsen. Es zogen immer mehr Zuzügler nach Köln, das immer attraktiver wurde. Die Bevölkerungszahl von einer Million konnte schon nach ein paar Jahren erreicht werden. Somit gehörte die Stadt Köln nun zu den Metropolen in Deutschland, die auch zahlreiche junge Leute anzog.

Mit dem Sinken der Bevölkerungszahl wurden die Immobilien in Köln auch günstiger. Nun hatte man keine Probleme eine passende und geeignete Wohnung zu finden. Leider kam es aber nun auch dazu, dass zahlreiche Firmen abzogen. Dadurch gab es nicht mehr so viele gute Jobs wie früher in der Stadt, was den Abzug von Bürgern natürlich noch begünstigte. Somit grassierte die Arbeitslosigkeit in der Stadt, was sehr schade war. Im Jahr 2010 konnte dann wieder die Millionengrenze an Bürgern in der Stadt überschritten werden. Es siedelten sich zunehmend auch wieder verschiedene Firmen in Köln an. Die Wirtschaft erfuhr einen Aufschwung und entwickelt sich weiter positiv.

Mittlerweile ist die Stadt Köln die viertgrößte Stadt in Deutschland und in der ganzen Welt für seine Medienlandschaft bekannt. Hier finden Medienschaffende gut einen passenden Job und auch die Lebensqualität kann sich sehen lassen. Die hohe Bevölkerungszahl bedeutete natürlich eine Herausforderung für die Stadt und die Verwaltung. Es wurden Neubauprojekte angeschoben und Neubauwohnungen geplant. Diese Neubauten sind vor allem in den Peripheriebezirken entstanden und sind bei Zuzüglern und Anwohnern sehr beliebt. Hier sind in den vergangenen Jahren zahlreiche attraktive Wohnungen entstanden, die zu empfehlen sind. Außerdem wurden zahlreiche Immobilien umstrukturiert und stellen heute wieder schönen Wohnraum zur Verfügung, der guten Anklang findet und häufig angemietet oder gekauft wird.

Unterschiedliche soziale Gruppen in einzelnen Stadtteilen - Tabellarischer Überblick

In der folgenden Tabelle finden Sie einzelnen spezielle soziale Gruppen in Köln. Diesen besonderen Gruppierungen werden bestimmte Stadtteile von Köln zugeordnet. Außerdem finden Sie in der tabellarischen Übersicht ein paar weiterführende Informationen zu den einzelnen Stadtteilen.

Deutz (Singles) : es gibt viele attraktive Singlewohnungen, die zu günstigen Preisen zu haben sind
gute Arbeitsmöglichkeiten im Viertel
Lövenich (Familien) : unterschiedliche Wohnlagen, die eine Menge Komfort bieten
die Anbindung an die Innenstadt ist optimal
man ist schnell im Zentrum von Köln
Lindenthal (Studenten) : der Stadtteil befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Universität
es gibt verschiedene Bars und Cafés im Viertel, die für einen entspannten Feierabend sorgen
unterschiedliche Angebote zur Freizeitgestaltung im Quartier vorhanden

Preise für Immobilien in der Stadt Köln

Die Preise für Immobilien gestalten sich in Köln und den einzelnen Stadtteilen recht unterschiedlich. Hier hat man die Möglichkeit sich zu ganz individuellen Preisen die eigenen speziellen Wohnträume zu erfüllen. Junkersdorf in Köln ist ein Stadtteil mit gehobenem Ambiente, der sich mit seinen stilvollen Immobilien sehen lassen kann. Hier kann man eine moderne Etagenwohnung mit einer Wohnfläche von rund 80 m² für etwa 250.000 Euro kaufen. In diesem besonderen Stadtteil kann man sich auch in einer Wohngemeinschaft einmieten. Dann bezahlt man für ein mittelgroßes Zimmer in der Regel um die 400 Euro. Eine geräumige Erdgeschosswohnung kann man hier für 1.200 Euro warm finden und bekommt dann eine Wohnfläche von etwa 100 m² zur Verfügung gestellt.

Wer in Köln – Esch eine Wohnung käuflich erwerben möchte, bezahlt für eine 70 m²-Immobilie rund 110.000 Euro. Dort ist dann auch ein attraktiver Balkon mit dabei, auf dem man sich nach Feierabend entspannen kann. In Köln-Nippes gibt es preislich verschiedene Wohnungen und Immobilien im Angebot. Der Stadtteil von Köln ist sehr beliebt und hat einiges zu bieten. Hier sind zahlreiche Studenten von der Uni Köln wohnhaft, die sich sehr wohl in dem Stadtteil fühlen. Hier gibt es auch verschiedene Neubauprojekte, die sich sehen lassen können und zu empfehlen sind. Hier kann man eine moderne Neubauwohnung für rund 250.000 Euro kaufen und bekommt dann eine Grundfläche von etwa 80 m². Die Preise variieren hier je nach Ausstattung und Bausubstanz der Immobilie. Wer es etwas gemütlicher mag, kann auch eine Wohnung mit etwa 50 m² Fläche für etwa 130.000 Euro käuflich erwerben.

Die Aufteilung von Köln – Eine Übersicht

Das Grün in der Stadt Köln konzentriert sich vor allem auf den Norden. Hier gibt es zahlreiche Seen und Wälder, in denen man sich wunderbar die Zeit vertreiben kann. Eine sportliche Freizeitgestaltung ist hier möglich. Auch verschieden attraktive Parkanlagen gibt es hier im Angebot, die sich sehen lassen können. Die Parks sind hauptsächlich in einem ländlichen Charakter gestaltet und sind zu empfehlen. Die Fehler des Städtebaus aus den vergangenen 1960er und 1970er Jahren sind mittlerweile weitestgehend beseitigt worden und kein Problem mehr. Am Rhein entlang befindet sich das Herz der Stadt Köln, wo man sehr gut einkaufen und flanieren kann, wenn man sich die Zeit vertreiben möchte. Hier kann man gut entspannen und in den verschiedenen attraktiven Läden shoppen gehen.

Außerdem findet man im Zentrum der Stadt Köln zahlreiche spannende und interessante Sehenswürdigkeiten, die immer einen Besuch wert sind. Köln-Rodenkirchen ist für seine stilvollen Villen bekannt und bietet etwas teureren Wohnraum an. Hier gibt es zum Teil auch luxuriöse Immobilien im Angebot, die man käuflich erwerben kann. Da es hier auch größere Wohnungen gibt, können diese für Wohngemeinschaften genutzt werden. In Köln-Porz ist der wichtige Flughafen in der Stadt zu finden. Er stellt einen bedeutenden Verkehrsknotenpunkt dar und ist aus der Stadt nicht mehr wegzudenken. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt ist u. a. verantwortlich für die gute Wirtschaftskraft der Stadt Köln.

Außerdem gibt es in der Stadt eine Vielzahl an jungen Firmen, die für weitere Wirtschaftskraft sorgen. Hier finden junge Leute gut einen Job und können optimal Arbeiten und Leben miteinander verbinden. Es werden auch ältere Industriegebäude in Köln umgebaut. Diese können dann neu genutzt werden und stehen z. B. auch als Immobilien mit neuem Wohnraum zur Verfügung. Die Jugend verändert die Stadt Köln enorm.

Spezielle Stadtteile von Köln und ihre ganz typischen Eigenschaften

In der folgenden Übersicht sehen Sie einige Stadtteile von Köln auf einen Blick. Die Ausführungen werden ergänzt durch spezielle Informationen zu den einzelnen Quartieren.

Weiden:

In Köln-Weiden findet man einen eher dörflichen Charakter vor. Hier kann man im Stadtteil auf jeden Fall die Seele baumeln lassen und sich nach der Arbeit erholen. Außerdem gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Grünflächen, die sich sehen lassen können. Die einzelnen Parkflächen im Quartier sind ebenfalls nicht zu verachten. Die Nahversorgung ist hervorragend ausgebaut und zu empfehlen. Hier fühlen sich vor allem Paare und Familien zu Hause.

Ehrenfeld:

Köln-Ehrenfeld ist regelrecht ein Szeneviertel. Hier fühlen sich auch Studenten wohl, denn hier hat man die Möglichkeit am Abend Party zu machen. Das Nachtleben ist dafür bekannt das es pulsiert. Hier kann man am Abend einiges erleben und jede Menge Spaß haben. In den Wohnlagen, die günstig sind, gibt es verschiedene preiswerte Wohnungen im Angebot.

Neuehrenfeld:

Dieser Bezirk besticht vor allem durch seine unmittelbare Nähe zur Uni. Somit ist dieser Stadtteil auch sehr gut für Studierende geeignet, die sich hier heimisch und gut aufgehoben fühlen. Auf jeden Fall kann der Stadtteil auch mit seinem kulturellen Angebot punkten. Die Freizeit kann hier optimal gestaltet werden, weil es verschiedene Möglichkeiten gibt, die man wahrnehmen kann. Auch die Möglichkeiten zum Einkaufen können wir empfehlen. Hier hat man die Chance nach Feierabend optimal shoppen zu gehen. Aber auch jung geblieben Singles können hier eine schöne Wohnung und ein passendes zu Hause finden.

Typische Charakteristika von Immobilien in der Stadt Köln

Die Stadt Köln am Rhein ist geprägt durch einen starken Wiederaufbau, der vor allem in den vergangenen Jahren nach dem Krieg stattgefunden hat. Gerade in der Innenstadt wurden zahlreiche ältere Bauten saniert und strahlen nun im neuen Glanz. In den äußeren Bezirken ist die Bebauung meistens zweistöckig und von einem ländlichen Charakter geprägt. In den Randbezirken wurde die Stadt nicht so stark zerstört wie im Zentrum. Rodenkirchen oder auch Lindenthal gelten als gehobene Wohnviertel mit einem qualitativ hochwertigen Ambiente. Hier sind die Wohnungen dementsprechend teurer als in den anderen Stadtteilen. Hier sind in den vergangenen Jahren meist Reihenhäuser entstanden, die bei Zuzüglern sehr beliebt sind.

In der Nähe des Rheins werden aktuell auch immer noch brachliegende Flächen umstrukturiert und laden zum Wohnen ein. Diese Neubauten sind modern und facettenreich. Auch die bereits bestehende Bausubstanz wird nun zum größten Teil kreativ genutzt. Vor allem der jüngeren Generation soll hier günstiger Wohnraum zur Verfügung gestellt werden.

Immobilien links vom Rhein in Köln – Fakten

Der Stadtteil Lindenthal befindet sich links von Rhein und es gibt hier vor allem Immobilien für das Wohnen. Aber auch verschiedenen Immobilien für Gewerbezwecke sind hier zu finden, wenn man etwas Zeit in die Suche investiert. Flächen, die aktuell brach liegen, werden derzeit für Mehrfamilienhäuser freigegeben. Hier werden auch Einfamilienhäuser und unterschiedliche Mietwohnungen gebaut, die attraktiven Wohnraum anbieten werden. Für Neubauwohnungen muss man dann aber etwas tiefer in die Tasche greifen und insgesamt mehr ausgeben.

Alte Industrieanlagen werden in Köln-Nippes zu attraktiven und viel genutzten Grünflächen, die sich wirklich sehen lassen können. Außerdem werden hier alte Denkmäler saniert und zu Mietwohnungen mit zum Teil großer Fläche umgebaut. So können junge Leute sich z. B. in einer WG zusammenfinden, schnell Freunde finden und dabei noch Geld einsparen.

Immobilien rechts vom Rhein in Köln – Fakten

Die Gebiete, die sich rechts vom Rhein in Köln befinden, sind nicht ganz so beliebt wie die Areale links vom Rhein. Das Areal rechts vom Rhein wird von den Kölnern als schlechte Seite bezeichnet. Hier befand sich in den 1980er Jahren das Gewerbe- und Industriegebiet der Stadt Köln, das etwas unbeliebt war aufgrund der Abgase. Auch die Weltwirtschaftskrise verschonte Köln nicht. Während der Krise mussten zahlreiche verschiedene Unternehmen in Köln zumachen, weil sie den Betrieb nicht mehr aufrechterhalten konnten. Sie wanderten in Regionen ab, die sie sich preislich besser leisten konnten. Daraufhin folgte in der Stadt Köln eine massive Arbeitslosigkeit, die schlimm für die Anwohner war. Viele wussten nicht mehr, wie sie die Mieten und andere Kosten bezahlen sollten.

Die Arbeitslosigkeit in den Gewerbe- und Industriegebieten hielt bis in die 1990er Jahre an und sorgte für eine allgemeine Missstimmung. Daraufhin entdeckten mehrere unterschiedliche Medienunternehmen die leer stehenden Gewerbeimmobilien für sich und siedelten sich in Köln an. Auch Firmen aus der IT-Branche lockte es in die Stadt, um Gewinn zu machen und Arbeiter einzustellen.

Attraktive Immobilien in der Stadt Köln: Hafenareal und Villenviertel

Wer in Köln auf der Suche nach einem Haus mit Garten ist, das in einer eleganten Umgebung liegt, hat die Möglichkeit eine passende und geeignete Immobilie in den Stadtteilen Marienburg und Hahnwald zu finden. Hahnwald befindet sich links vom Rhein im Süden der Stadt. Hier gibt es zahlreiche attraktive Immobilien auch für Zuzügler, die sich neu in der Stadt Köln einrichten möchten. Hier gibt es neben herrschaftlichen Villen auch zahlreiche schöne Architektenhäuser, die aber etwas teurer sind. Selbstverständlich sind hier Garagen und Gärten bei den Immobilien mit dabei, die sich sehen lassen können. In vielen Villen kann man eine attraktive Wohnung anmieten. Man muss hier aber mit höheren Preisen rechnen als in den günstigen Stadtteilen von Köln.

Auch der Stadtteil Marienburg in Köln ist ein bekanntes und beliebtes Villenviertel. Es gibt hier Landsitze, Villen und verschiedene Gutshöfe, in denen man wunderbar in einem stilvollen Ambiente leben kann. Die Immobilien in Marienburg sind sehr begehrt und oftmals schnell vergeben, wenn sie einmal zum Verkauf angeboten werden. Hier muss man tief in die Tasche greifen, wenn man vorhat, hier ein Haus käuflich zu erwerben. Dafür bekommt man aber auch eine Immobilie in einem gehobenen Ambiente, das zu empfehlen ist. Für ein Zweifamilienhaus muss man mit etwa 700.000 und für ein Einfamilienhaus mit rund 1,5 Millionen Euro rechnen, wenn man sich hier häuslich niederlassen möchte. Man kann dann in von einer hohen Lebensqualität ausgehen, wenn man sich hier ein neues zu Hause leisten kann.

Im beliebten Stadtteil Rheinauhafen findet man denkmalgeschützte Gebäude und sehr moderne Architektur nebeneinander, die sich gegenseitig gut beeinflussen. Wer sich gern eine Wohnung zum Mieten besorgen möchte, hat die Möglichkeit sich in der sogenannten „Halle 11“ einmal nach einer passenden Bleibe umzuschauen. In den verschiedenen attraktiven Immobilien am Rheinauhafen können tatsächlich bis zu 1.500 Menschen Platz finden. Die Immobilien in diesem Stadtteil sind sehr beliebt und man muss sich beeilen, wenn man hier Wohnraum finden möchte. Die Immobilien im Rheinauhafen bilden so etwas wie eine ganz eigene Stadt. Hier gibt es unterschiedliche gastronomische Einrichtungen und verschiedene gut besuchte Möglichkeiten zum Einkaufen.

Auch Kunst- und Sportangebote kann man in Rheinauhafen wahrnehmen, die vermehrt zu günstigen Preisen angeboten werden. Die einzelnen interessanten Immobilien können auch von Dienstleistern, wie Architekten oder Ärzten als prestigeträchtige Adressen genutzt werden. So hat man die Möglichkeit mehr Kunden anzulocken, wenn man ein schönes Büro hier eingerichtet hat. Der Stadtteil Rheinauhafen befindet ich in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt, sodass man das Zentrum gut erreichen kann. Das Nahverkehrssystem lässt es zu, dass man auch die anderen umliegenden Stadtteile schnell und unkompliziert erreichen kann. Die Immobilien in diesem Viertel gehören zu den beliebtesten in der Stadt Köln.

Wie sieht es mit dem Immobilienmarkt für Studenten in Köln aus?

Studenten haben oftmals ein nur geringes Einkommen und daher ist es etwas schwierig, in der Stadt ein passendes zu Hause für die Zeit des Studiums zu finden. Es gibt insgesamt etwa 85 Studentenwohnheime, die geeigneten Wohnraum für Studierende anbieten. Allerdings gibt es zu jedem Beginn des neuen Semesters immer zahlreiche Bewerber in Köln, sodass der Bedarf nicht ganz gedeckt werden kann, was schade ist. Dann finden sich die verschiedenen Studenten aus der ganzen Welt aber in Wohngemeinschaften zusammen, wobei sie auch noch Geld einsparen können. Auf diese Weise hat man auch die Möglichkeit schnell und unkompliziert Kontakte in der Stadt zu knüpfen, die einem auch beim Studium helfen können.

Für die kommenden Jahre sind in der Stadt Köln weitere Studentenwohnheime geplant, um der wachsenden Nachfrage entgegenzuwirken und weiter günstige Zimmer anbieten zu können. Ein passendes Zimmer in einer schönen WG kann man z. B. über die Anzeigen an den zahlreichen schwarzen Brettern an der Universität finden. In der Regel muss man sich dann bei den potenziellen Mitbewohnern vorstellen, um zu sehen, ob man menschlich gut zusammenpasst.

Die Mobilität in der Stadt Köln

Köln ist eine Großstadt und aus diesem Grund sollte man als arbeitender Anwohner auf jeden Fall das angebotene Nahverkehrssystem nutzen, um sicher und unkompliziert an den Arbeitsplatz zu gelangen. Das Verkehrsnetz in der Stadt Köln ist optimal ausgebaut, sodass man gut und schnell von A nach B kommt. Hier ist für die notwendige Flexibilität gesorgt. Jeden Tag werden laut Aussage der Kölner Verkehrsbetriebe etwa 850.000 Menschen befördert. Es fahren rund 60 Linien mit 300 Bussen in der Stadt, damit die Leute an den gewünschten Ort gelangen können. Außerdem sind mehr als 350 Bahnen in der Stadt unterwegs. In der Stadt sind rund 500.000 Fahrzeuge angemeldet. Wer neu nach Köln zieht, muss sich daran gewöhnen, eventuell das Auto auch mal stehen zu lassen, wenn er z. B. schnell zur Arbeit gelangen möchte.

Durch die Stadt Köln existieren derzeit etwa 750 Kilometer Radwege, die man nutzen kann, um kurze Strecken in de Metropole am Rhein schnell zu überbrücken und dabei Zeit zu sparen. Die Tendenz für einen Ausbau der Radwege in Köln ist weiter steigend. Es gibt sogar eine spezielle Seilbahn an der Zoobrücke, mit der man über den Rhein gebracht werden kann.

Der typische Charakter von Köln – Fakten

In der Stadt Köln leben die meisten Menschen (etwa 60 %) links vom Rhein. Hier findet man die historisch bedeutende Altstadt mit ihren vielen attraktiven denkmalgeschützten Häusern, wo man eine schöne Wohnung anmieten kann, wenn man das nötige Kleingeld zur Verfügung hat. Natürlich findet man in diesem Gebiet auch den beliebten und berühmten Kölner Dom, der immer einen Besuch wert ist. In der Altstadt wurden nach dem Krieg viele Gebäude saniert. So ist eine schicke Innenstadt entstanden, die sich sehen lassen kann. Es ist ein Mix aus modernem Schick und älterer Bausubstanz vorhanden, die viele Besucher anlockt. Die Viertel auf der linken Seite des Rheins sind sehr beliebt. Daher muss man bei Immobilien auch mit höheren Preisen rechnen.

Wenn man etwas Zeit investiert hat man die Möglichkeit auch im Bereich rechts des Rheins in Köln eine attraktive Wohnung oder ein schickes Haus zu finden. Dazu kommt noch, dass die Preise etwas günstiger für Immobilien sind. Hier kann man also etwas sparen. Hier muss man schnell sein, wenn man z. B. ein schickes Haus zum Kaufen finden möchte, denn die Immobilien sind aufgrund der günstigen Preise immer schnell vergriffen. Man findet hier Immobilien zur Miete und zum Kauf. Das Stadtbild von Köln ist einzigartig und weltoffen. Hier hat man die Möglichkeit individuell zu leben und kann eine Menge interessanter Dinge erleben. Die ansässige Wirtschaft ist durch Firmen des Handels und des Verkehrs geprägt. Köln wird außerdem als „digitalste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Es gibt zahlreiche Medienunternehmen, die sich hier angesiedelt haben, die für attraktive Arbeitsplätze sorgen.

Stadttypische Immobilien in Köln

Weite Teile der Stadt Köln wurden während des Zweiten Weltkriegs leider zerstört. Trotzdem sieht die Metropole heute wieder attraktiv aus. Hier kann man zahlreiche schöne Immobilien finden. So findet man z. B. in Neuehrenfeld, ein Stadtteil, der sich im Nordwesten der Stadt befindet, viele verschiedene Stuckfassaden, die bei den Anwohnern sehr beliebt sind. Daneben gibt es im Stadtteil vor allem Mietshäuser, in denen man eine attraktive und günstige Wohnung finden kann. Im weiter östlich gelegenen Riehl kann man Mietwohnungskomplexe aus den 1960er Jahren finden. Auch hier ist der Wohnraum vergleichsweise günstig und man kann sich dort schön einrichten. Eine ähnliche Bebauung findet man in den Stadtteilen Sülz und Lindenthal in Köln.

Die Aufteilung von Köln im Überblick

Die Stadt Köln verfügt über eine gut durchmischte soziale Struktur. Hier leben verschiedene Kulturen friedlich nebeneinander. Einige Viertel der beliebten Medienmetropole bieten Wohnraum im gehobenen Standard an. Andere Stadtteile überzeugen mit preisgünstigen Wohnungen, die den Geldbeutel schonen. Im Südwesten der Stadt kann man vor allem erstklassige Wohnlagen finden, die viel Grün bieten. In den Vierteln Rodenkirchen über Marienburg und Sülz bis Junkersdorf ist mit günstigen Immobilienpreisen zu rechnen. Im Norden des Zentrums der Stadt Köln hat man die Möglichkeit hochwertige Immobilien zu finden. Anwohner der attraktiven Stadtteile Riehl, Nippes und Bilderstöckchen profitieren von zahlreichen schönen Grünflächen und unterschiedlichen Parks.

Der Grüngürtel in der Stadt Köln bietet Erholung und Entspannung für gestresste Arbeiter nach Feierabend und macht die Metropole noch attraktiver. In Köln hat man auch die Möglichkeit sich sportlich zu betätigen. Dazu gibt es viele spannende und interessante Angebote in der Stadt, die man nach der Arbeit nutzen kann, um sich fit zu halten. Auch die Freizeit lässt sich in Köln attraktiv und erholsam gestalten. Zahlreiche verschiedene Kulturangebote locken die Bürger an den freien Tagen in die Innenstadt. Hier ist für jeden etwas Passendes dabei um sich die Zeit zu vertreiben. Auch die gastronomischen Einrichtungen, von denen sich eine Vielzahl im Zentrum der Stadt befindet, kann sich sehen lassen. Hier hat man die Möglichkeit z. B. am Abend ein paar schöne Stunden zu verleben.

Zu empfehlen ist außerdem der Club Astoria am Adenauerweiher, wo man wunderbar speisen kann. Die Wege in die Innenstadt von Köln sind von allen Stadtteilen aus nicht weit. Man kann seinen Tag optimal in einem der Parkanlagen planen und dabei jede Menge Spaß haben. Dazu kommt, dass man in Köln jederzeit einen Bummel durch die unterschiedlichen Einkaufsstraßen unternehmen kann. Es gibt ein üppiges Angebot an verschiedenen Kirchen und Theatern und Museen laden zu einem Besuch ein. Sehr gut besucht vor allem in den Sommermonaten ist die beliebte Rheinpromenade. Hier hat man die Möglichkeit wunderbar zu flanieren. Außerdem gilt die attraktive Promenade als Treffpunkt für viele Jugendliche, die sich am Wasser die Zeit vertreiben möchten. Es finden zahlreiche Veranstaltungen oder auch Konzerte statt. Der Hauptbahnhof befindet sich in Köln direkt neben der Domkirche.

Der Markt von Eigentumswohnungen in Köln – Ein Überblick

In der Stadt Köln sind gehobene sowie preislich günstige Wohnungen vorhanden. Hier ist also für jeden Geldbeutel das Passende mit dabei. Wenn man in die Suche etwas Zeit investiert hat man die Möglichkeit eine passende Wohnung zum Kaufen zu finden. Diese kann man sich dann individuell einrichten und sich in den eigenen vier Wänden zu Hause fühlen. In Köln-Lövenich findet man z. B. gehobene Wohnlagen und größere Wohnungen. Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist gut in diesem Stadtteil, sodass man die umliegenden Stadtteile und das Zentrum optimal erreichen kann. Marienburg ist ein bis über die Stadtgrenzen hinaus bekanntes Villenviertel, das sich sehen lassen kann. Rondorf zeichnet sich durch eine eher schlichtere Bebauung aus. Hier findet man vor allem günstige Wohnungen, die man sich schön einrichten kann.

In der Metropole Köln herrscht grundsätzliche eine Aufbruchstimmung. In den vergangenen Jahren konnte die Stadt eine große Anzahl an Zuzügen verzeichnen, durch die die Bevölkerungszahl wieder anstieg. Durch diese wachsende Zahl war es für die Stadtverwaltung notwendig alte Industriebauten umzubauen, um weiteren Wohnraum anbieten zu können. So werden z. B. auf brachliegenden Flächen verschiedene Neubauprojekte geplant und umgesetzt, um der steigenden Bevölkerungszahl entgegenzuwirken. Ein Beispiel für diese speziellen Maßnahmen ist der Rheinauhafen in Köln. Hier haben auch Dienstleister die Möglichkeit sich ein schickes Büro mit angesagter attraktiver Adresse einzurichten.

Kunst, Kultur und Fröhlichkeit – Das Leben in Köln

Köln ist eine weltoffene Stadt mit einem ganz besonderen Flair. Hier fühlen sich nicht nur Studenten an der Universität wohl. Menschen aus fernen Ländern und einheimische Familien leben in einem friedlichen Miteinander Tür an Tür. Außerdem wird eine Vielzahl an Wohnungen für Senioren und Paare angeboten, die man empfehlen kann. In der Stadt Köln wohnen etwa eine Million Einwohner. In NRW ist Köln damit die Stadt mit der größten Bevölkerungszahl. Auch über die Stadtgrenzen hinaus ist Köln für den Karneval bekannt, der für Spaß bei den Einheimischen sorgt. Köln ist außerdem ein kulturelles Zentrum, in dem es viel zu entdecken gibt. Es werden regelmäßig zahlreiche Touristen in die Stadt gelockt, die sich u. a. die verschiedenen Sehenswürdigkeiten anschauen möchten.

Neben dem in der ganzen Welt bekannten Kölner Dom hat man in die Stadt noch die Möglichkeit wichtige Museen und die schöne Altstadt zu besuchen. So schlagen die Herzen von kulturbegeisterten Menschen auf jeden Fall höher. Wegen seiner Fröhlichkeit sind die Bewohner von Köln bekannt. Auch wenn die Karnevalszeit gerade nicht stattfindet, sind sie zum Feiern aufgelegt und wollen jede Menge Spaß haben. In der Stadt leben zahlreiche junge Menschen, die eine Ausbildung machen oder an der Universität eingeschrieben sind. Hier lässt es sich optimal studieren und beim Leben und Wohnen in einer WG hat man die Möglichkeit Geld einzusparen.

In Köln existiert eine hohe Dichte an verschiedenen Kneipen und Bars vor allem in der Innenstadt. Auch die unterschiedlichen Restaurants kann man einmal ausprobieren. Sie werden aufgrund der Vielfalt der verschiedenen gastronomischen Einrichtungen begeistert sein! Die Veranstaltungen in den vielen Ecken von Köln sorgen für Spaß und Entspannung bei den Anwohnern. Hier ist mit Sicherheit auch für Sie etwas dabei. Auf dem Messegelände von Köln finden jährlich mehrere größere Events statt auf denen man sich über aktuelle Produkte erkundigen kann.

Die Infrastruktur in der Stadt Köln

Die Metropole Köln befindet sich auch derzeit weiter im Wachstum. Es gibt weiterhin Zuzügler, die ihr Glück in der Stadt versuchen wollen und ein passendes neues zu Hause suchen. Es gibt günstige und gehobene Immobilien in der Stadt. Hier ist für jeden Geldbeutel etwas Geeignetes dabei. Das Areal links vom Rhein war in Köln schon immer beliebt zum Wohnen. In letzter Zeit hat sich das Gebiet rechts vom Rhein auch zu einem beliebten Wohnstandort entwickelt. Hier sind mittlerweile zahlreiche neue Wohnungen entstanden. Hier gibt es viele gute KITAS und attraktive Grünflächen im Angebot, die zum Verweilen einladen.

Die Kulturlandschaft in Köln ist einzigartig. Die Stadt ist sehr übersichtlich, obwohl in der Metropole etwa eine Million Menschen wohnen. Das Netz der Stadtbahn ist optimal ausgebaut, sodass man alle Örtlichkeiten sehr gut erreichen kann. Ganz im Norden der Stadt findet man das Naherholungsgebiet Frühlinger See. Hier kann man gut tauchen, baden und andere sportliche Aktivitäten ausüben. In der Stadt gibt es insgesamt 8 Rheinbrücken. Es gibt einen Flughafen und man kann die umliegenden Städte hervorragend über die zahlreichen Autobahnen erreichen.

Der Kölner Immobilienmarkt im Überblick

Bevor Sie eine Entscheidung für den Kauf einer geeigneten Immobilie in Köln treffen, sollten Sie die einzelnen Stadtteile der Metropole in Ruhe durchgehen. Auf diese Weise erhalten Sie einen Überblick über die Charakteristika der verschiedenen Stadtquartiere und können sich so einen Überblick über die Möglichkeiten verschaffen, die Ihnen zur Verfügung stehen. In den einzelnen Stadtteilen kann man verschiedene Eigenschaften finden in Bezug auf Lebensqualität und Preise der Immobilien. So findet man z. B. im Südwesten der Stadt (z. B. in den Stadtteilen Rodenkirchen und Lindenthal) typische Ortskerne mit modernen Hochbauten. Hier fühlen sich alle wohl, die eine eher ländlichere Gegend bevorzugen.

Trotzdem man in Köln in einer ländlichen Gegend wohnen kann, ist man dabei nicht weit entfernt vom Zentrum der Stadt. Der Osten der Stadt Köln befindet sich derzeit im Umbruch und verändert sich. In Köln-Kalk wurden zahlreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt um das Viertel noch attraktiver zu machen für Zuzügler und Anwohner. Dabei kümmern sich auch immer Bürger um ihren Stadtteil. Verschiedene Bürgerinitiativen wurden ins Leben gerufen. Die Stadtteile Mühlheim, Buchheim und Buchforst bieten zahlreiche unterschiedliche Wohnungen für Senioren zur Miete an. Diese Gegenden sind auch bei Senioren sehr beliebt, weil sie ruhig sind und Parks für die Erholung bieten.

Einige Stadtteile von Köln im Überblick

In der folgenden Übersicht finden Sie einige wichtige und beliebte Stadtteile von Köln im Überblick. Die Ausführungen werden ergänzt durch spezielle Informationen.

Deutz:

In Köln-Deutz boomt die Wirtschaft regelrecht. Es ist ein zukunftsträchtiges Viertel das gute Chancen hat sich auch weiterhin positiv zu entwickeln. Die Infrastruktur ist sehr ausgebaut in diesem Stadtteil.

Longerich:

In Köln-Longerich existieren zahlreiche attraktive Grünanlagen, die zum Verweilen und zur Erholung einladen. Der Stadtteil ist von Einfamilienhäusern geprägt, von denen es eine Vielzahl gibt. Die Nahversorgung ist gut ausgebaut und sorgt für eine hohe Lebensqualität.

Brück:

In Köln-Brück finden Anwohner und Zuzügler eine Umgebung, die besonders familienfreundlich ist. Die verschiedenen Immobilien können zu erschwinglichen Preisen erworben bzw. gemietet werden.

Nippes:

Dieser Stadtteil von Köln liegt zentral und ist aufgrund seiner Nähe zur Innenstadt sehr beliebt bei den Bürgern. Trotz der relativ zentralen Lage hat man hier die Möglichkeit günstige Immobilien zu finden. Die Verkehrsanbindung im Bezirk ist gut ausgebaut, sodass man die anderen Stadtteile von Köln gut erreichen kann.

Dellbrück:

Köln-Dellbrück ist ein Wohnviertel mit einer langen Tradition. Hier finden viele verschiedene Festlichkeiten für die Bürger statt, die über das gesamte Jahr verteilt sind. Auch die Nahversorgung ist gut ausgebaut in diesem Quartier.

Bevorzugte Stadtteile in Köln

Jeden Bezirk von Köln betraf die städtebauliche Neuordnung in den vergangenen Jahren. Der Norden von Köln gilt als Ruhepol der Stadt. Auch der beliebte Grüngürtel ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Anwohner Kölns. In Köln-Langel findet man idyllische Lagen und attraktive Immobilien, die allerdings etwas teurer sind. Hier fühlen sich auch Senioren zu Hause. In Köln-Riehl kann man eine grüne Wohngegend genießen und es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Köln-Lindenthal überzeugt mit der Nähe zur Uni und bietet ein vielseitiges Kulturangebot.