Start

Immobilien Berlin bei Wohnungsmarkt24.de

Immobilien in Berlin

In der Hauptstadt Berlin gibt es zahlreiche gute und attraktive Immobilien, die sich sehen lassen können und zu empfehlen sind. Wer eine Wohnung zum Mieten sucht hat in der Regel keine Probleme ein schönes neues zu Hause zu finden. Wohnungen mit geeigneter m²-Zahl im Berliner Stadtteil Mitte sind besonders beliebt bei Zuzüglern aus dem gesamten Bundesgebiet. Viele Studenten in der Stadt nehmen sich auch ein Zimmer in einer WG, um während der Zeit des Studiums Geld einzusparen und gleich Kontakte in Berlin zu knüpfen, wenn sie neu in der Metropole sind. Zum Wohnen sind Penthäuser in Berlin auch sehr beliebt. Von hier aus hat man einen wunderbaren Blick auf die gesamte Stadt und kann eine schöne Aussicht genießen. Wer eine attraktive Wohnung in Berlin gefunden hat, hat die Möglichkeit sich in einer Metropole häuslich einzurichten. Dabei kann man von tollen kulturellen Angeboten in der Stadt profitieren. Es werden auch verschiedene Immobilien zum Kauf angeboten, die wir empfehlen können zum Wohnen. Wer eine passende Immobilie in Berlin sucht kann sich auf unserer Seite informieren und erhält spezielle Fakten zum Immobilienmarkt in der Hauptstadt.

Die Hauptstadt Berlin - Eine besondere Metropole

Viele möchten gerne in der Metropole Berlin wohnen. Hier pulsiert das Leben und man kann in den Nächten eine Menge erleben. Es gibt verschiedene interessante Sehenswürdigkeiten und man kann das kulturelle Leben genießen. Derzeit leben etwa 3,4 Millionen Menschen in der Hauptstadt Berlin, die sich dort sehr wohlfühlen. Die Nachfrage nach Wohnraum ist groß, weil viele in die Stadt ziehen, die das Leben einer Großstadt erleben wollen. Also werden auch in Zukunft die Immobilien in Berlin immer knapper werden. Der Leerstand liegt aktuell bei ungefähr 2 %, was sehr wenig ist. Aus diesem Grund sind neu gebaute Projekte sehr dringend in der Stadt, um neuen Wohnraum auch für die Zuzügler zu schaffen. Der Senat von Berlin hat sich zum Ziel gesetzt im Jahr etwa 10.000 neue Wohnungen zu errichten, die dann bezogen werden können.

In einigen vergangenen Jahren konnten sogar bis zu 12.000 Wohnungen fertiggestellt werden, was sehr erfreulich ist. Dabei fällt auf, dass sich die Nachfrage nach Wohnungen nicht nur auf einige bestimmte Stadtteile konzentriert. Es werden in allen Stadtvierteln Immobilien gesucht, weil die Metropole Berlin so beliebt ist. Berliner Wohnquartiere entwickeln sich schnell weiter. Sie werden dann schnell z. B. zu beliebten Szenevierteln, die zu empfehlen sind und weit über das Stadtgebiet hinaus an Bekanntheit erlangen. Daher verteilen sich auch die Neubauprojekte sehr homogen auf das gesamte Stadtgebiet. In Berlin-Mitte sind in der vergangenen Zeit z. B. sehr viele Eigentumswohnungen entstanden, die sich wirklich sehen lassen können. In Köpenick sind dagegen viele Eigenheime im Angebot, in denen man sich ein schönes und attraktives zu Hause einrichten kann.

Verschiedene Stadtteile in Berlin mit ihren bevorzugten sozialen Gruppen

In der folgenden tabellarischen Übersicht finden Sie einen Überblick über unterschiedliche Berliner Stadtteile. Dazu sehen Sie die jeweils bevorzugten Gruppen, die gerne in den Stadtteilen wohnen. Die Ausführungen werden ergänzt durch spezielle Informationen zu den einzelnen Stadtteilen.

Stadtteil in Berlin mit bevorzugter sozialer Gruppe spezielle Informationen zum jeweiligen Stadtteil

Mitte (Singles) : es gibt zahlreiche verschiedene Möglichkeiten zum Ausgehen und Party machen am Wochenende
der beliebte Alexanderplatz befindet sich im Stadtteil
schönes und attraktives Szeneviertel mit internationalem Flair, das zu empfehlen ist
Charlottenburg (Paare) : sehr gute Anbindung an das System des Nah- und Fernverkehrs
viele schicke kulturelle Einrichtungen im Angebot
hier gibt es den Kurfürstendamm, wo man wunderbar shoppen und flanieren kann
Tempelhof (Familien) : es gibt viele attraktive Einfamilienhäuser im Viertel
gute Schulen und KITAS im Angebot
großes und attraktives Einkaufszentrum zum Shoppen im Quartier
Friedrichshain (Studenten) : preiswerte und günstige Wohnungen im Angebot
viele gute und bekannte Clubs und Bars im Stadtteil
eine aktive Freizeitgestaltung ist im Volkspark möglich
attraktiver Boxhagener Platz im Viertel
Wilmersdorf (Senioren) es gibt viele Grünflächen im Wohngebiet
der Stadtteil macht einen gepflegten Eindruck
attraktive prachtvolle Altbauten im Quartier vorhanden

Sind Preissteigerungen von Immobilien in Berlin wahrscheinlich?

In der Hauptstadt Berlin sind Immobilien zur Zeit leider knapp. Damit muss man eine längere Suche also in Kauf nehmen, wenn man ein passendes oder eine schöne Mietwohnung finden möchte. Je nach Lage und Zustand muss man in manchen Stadtteilen auch mit höheren Preisen rechnen, bei denen man etwas tiefer in die Tasche greifen muss. Für alle Arten von Immobilien sind die Miet- bzw. Kaufpreise in den vergangenen Jahren in Berlin gestiegen. Gerade eben auch die Mietpreise sind deutlich teurer geworden in der letzten Zeit, weil die Stadt als Ort zum Wohnen und Leben so beliebt ist. So ziehen viele Menschen in die Stadt und richten sich hier ein schönes zu Hause ein. Auch in Stadtteilen wo man früher eher günstige Immobilien zu erwarten hatte werden jetzt etwas teurere Wohnungen und Häuser angeboten, die man sowohl kaufen als auch mieten kann.

Die einzelnen Gebiete im Osten sind etwas günstiger als die im Westen der Stadt. Zu mindestens im Bereich der Mietwohnungen. Für eine Wohnung mit etwa 50 m² Wohnfläche muss man dann einen Betrag von rund 570 Euro warm zahlen. Im östlichen Bezirk Marzahn kostet eine ähnliche Wohnung dann nur etwa 450 Euro warm. Bei den Eigenheimen wird der preisliche Unterschied zwischen West und Ost ebenfalls deutlich. Für ein rund 190 ² Haus im Stadtteil Dahlem im Westen der Stadt zahlen Interessierte etwa 950.000 Euro. In Friedrichshagen, einem Stadtteil im Osten von Berlin bezahlt man für ein ähnlich großes Haus nur etwa die Hälfte. Wer sich also ein günstiges Haus kaufen möchte sollte sich einmal im Osten der Stadt nach einer Immobilie umschauen. Diese Gebiete in der Metropole sind derzeit im Kommen und können sich wirklich sehen lassen mit ihren speziellen Qualitäten.

Was hat die Metropole Berlin zu bieten? – Ein Überblick

Die Stadt Berlin erstreckt sich auf einer Fläche von insgesamt 891 m². Es gibt eine Anzahl von 12 Stadtbezirken, von denen jeder seine ganz speziellen Eigenschaften hat. Außerdem ist die Stadt in insgesamt 96 Ortsteile eingeteilt. In Berlin-Mitte wohnen die meisten Anwohner, die sich inmitten der vielen attraktiven kulturellen Angebote sehr wohlfühlen. Hier wohnen insgesamt etwa 360.000 Menschen im Stadtteil. Die zentrale Lage des Stadtteils hat einiges zu bieten und ist sehr begehrt auch bei Zuzüglern, die sich in Berlin neu einrichten möchten. Sehr beliebt ist hier z. B. der Tiergarten, wo man wunderbar verweilen kann. Auch das Aquarium, das sich ebenfalls im Stadtteil befindet ist bei Touristen sehr beliebt. Beide Sehenswürdigkeiten locken jährlich viele Menschen an, die daneben auch die Innenstadt besichtigen.

Auf dem Berliner Alexanderplatz befindet sich die berühmte Weltzeituhr, die ein wichtiger Anlaufpunkt für zahlreiche Touristen aus aller Welt ist, die sie gerne besichtigen. Sie hat insgesamt eine Anzahl von 148 Städten mit der jeweiligen Zeit aufgelistet. Am sogenannten „Alex“ findet man auch die beliebten und bekannten beiden Einkaufszentren Alexa und Galeria Kaufhof, die immer einen Besuch wert sind. Hier kann man den Trubel einer Großstadt live miterleben und jede Menge Spaß haben. Außerdem kann man wunderbar einkaufen und shoppen gehen. Außerdem gibt es z. B. in der Leipziger Straße mehrgeschossige Bauten, in denen man eine schöne und attraktive Wohnung anmieten kann, wenn man sich hier häuslich einrichten möchte.

Wer dagegen auf der Suche nach etwas Ruhe ist kann in Zehlendorf zahlreiche verschiedene Wohnungen zum Mieten finden. Hier fühlen sich vor allem Familien und Senioren zu Hause, die hier eine günstige Mietwohnung anmieten können. Außerdem findet man hier eine hohe Lebensqualität im Quartier, die sich wirklich sehen lassen kann. Man kann sich auch in großzügig angelegten Einfamilienhäusern einquartieren, die schönen Wohnraum bieten. Auch herrschaftliche Stadtvillen kann man hier finden, in denen man wunderbar wohnen kann. In der direkten Umgebung kann man von einigen Grünflächen profitieren. Es gibt neben dem ruhigen Ambiente im Stadtteil vor allem auch eine gute Infrastruktur im Quartier. Außerdem kann man hier gute Schulen und unterschiedliche KITAS finden.

In der folgenden Tabelle finden Sie einige weitere Stadtteile von Berlin in der Übersicht. Ergänzt werden die Angaben durch eine Angabe der bevorzugten sozialen Gruppen und weiterführende Informationen.

Baumschulenweg (Familien) : es gibt insgesamt eine Anzahl von 7 verschiedenen KITAS im Stadtteil
zwei Grundschulen im Angebot
der Stadtteil ist sehr ruhig gelegen
es gibt auch zahlreiche Sportmöglichkeiten
viele Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung
Kreuzberg (Studenten) : der Stadtteil macht einen sehr modernen Eindruck
2 größere Parks im Angebot
das Flair im Quartier gestaltet sich multikulturell
viele schöne und attraktive Cafés mit dabei
Prenzlauer Berg (Paare) : das Viertel liegt voll im Trend
etliche verschiedene Clubs und Bars im Angebot
unterschiedliche attraktive Restaurants
verschiedene sanierte Altbauten mit schönen Wohnungen
es gibt auch Luxusapartments im Stadtteil

So gestaltet sich der Immobilienmarkt in der Hauptstadt Berlin

In Berlin findet man Gebäude aus verschiedenen architektonischen Epochen, die sich sehen lassen können und zu empfehlen sind. So gibt es z. B. entlang des bekannten und beliebten Kurfürstendamms verschiedene Bauten aus der Gründerzeit, die attraktive Wohnungen bereitstellen. Hier kann man wunderbaren Stuck an den Gebäuden bestaunen und studieren, der typisch für diese Bauwerke ist. An öffentlichen Einrichtungen und an öffentlichen Plätzen ist der architektonische Stil des Klassizismus zu finden, der sehr interessant ist. So sind z. B. die Museumsinsel oder der Bebelplatz von diesem Architekturstil geprägt. Die Stadt Berlin und ihre Bauten sind noch lange nicht alle fertiggestellt. Es gibt viele Orte an denen gebaut saniert wird, damit die Stadt noch attraktiver wird. Verschiedene Neubauprojekte werden das Bild der Metropole in Zukunft weiter verändern. Berlin ist eine dynamische Großstadt, die sich ständig im Wandel befindet. Die zahlreichen einzelnen Stadtteile besitzen alle ihren eigenen Charme.

Wohnen in Berlin – Verschiedene Stadtteile für jeden Geschmack

Wer sich in der Hauptstadt Berlin auf die Suche nach einer passenden und geeigneten Wohnung macht muss sich auf eine längere Suchzeit einstellen. Hier sind die Immobilien knapp und es gibt nicht so viele Mietwohnungen im Angebot, wie man sich vielleicht wünschen würde. Es gibt zwar einige freie Objekte, die aber immer schnell vergeben sind, weil es so viele Interessenten für die Wohnungen und Häuser gibt. Die Stadt ist beliebt und viele wollen in die angesagte Metropole ziehen um sich dort häuslich einzurichten. In den Stadtteilen im Zentrum von Berlin ist der Immobilienmarkt im Wandel. So ist es z. B. in Charlottenburg und Schöneberg so, dass hier die in gehobener Wohnlage gepflegte Siedlungen mit Neubaugebieten und idealer Verkehrsanbindung an Berlin Mitte dominieren. Hier lassen sich gerne Familien mit Kinder nieder, weil es so einen hohen Lebensstandard gibt.

In diesen beiden Stadtteilen gibt es zahlreiche gute KITAS und Schulen im Angebot. Diese sind ganz in der Nähe zu finden und gewährleisten eine sehr gute Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Am Tage. Das ist gerade für berufstätige Eltern extrem wichtig und unverzichtbar. Im Stadtteil Schöneberg sind Wohnungen auch für Senioren interessant. Hier gibt es auch zahlreiche gute Möglichkeiten zum Einkaufen und verschiedenen Ärzte im Angebot. Sie kann man bequem fußläufig erreichen. Diese innerstädtischen Quartiere haben verschiedene Vorteile und das schlägt sich auch in den Wohnpreisen nieder. In diesen Vierteln muss man mit einem Mietpreis von etwa 9 Euro pro m² rechnen. Wenn es sich aber um eine Neubauwohnung handelt kann es auch schon einmal teurer werden mit der Miete. Man kann aber auch günstige Angebote bei Mietwohnungen finden, die sich sehen lassen können. Dazu muss man sich bevorzugt in mehrgeschossigen Wohnlagen umschauen um Geld einsparen zu können.

In den mehrgeschossigen Bauten profitiert man vor allem vom typischen Charme der Großstadt Berlin. Hier kann man mit einem Quadratmeterpreis von etwas 7 Euro rechnen. In Berlin-Mitte siedeln sich vor allem junge Leute an, die die Metropole live miterleben möchten und von vielen kulturellen Angeboten profitieren wollen. In Mitte gibt es auch zahlreiche größere Wohnungen, die sich für eine WG eignen. Auf diese Weise kann man gleich Kontakte in der großen Stadt knüpfen und beim Zusammenleben Geld sparen. Eine Wohngemeinschaft eignet sich hauptsächlich für junge Leute und Studenten in der Stadt, die in einem zentralen Stadtteil von tollen Angeboten profitieren wollen.

Sehr beliebte Wohnquartiere in der Hauptstadt Berlin

In der Metropole und Hauptstadt Berlin gibt es einige beliebte Stadtteile, in denen man sich auch als Zuzügler gerne niederlässt. Hier ziehen Menschen jeden Alters gerne hin und richten sich ein attraktives zu Hause ein. Die Hauptstadt ist bekannt für ein multikulturelles Flair das zu empfehlen ist. Vor allem in den Stadtteilen Kreuzberg und Prenzlauer Berg kann man dieses spannende und interessante Ambiente spüren und hautnah miterleben. Die beiden Stadtquartiere liegen in der Nähe des Zentrums und haben einiges zu bieten für junge Leute und Studenten. Außerdem ist das Angebot an verschiedenen Immobilien sehr unterschiedlich in diesen beiden Stadtteilen. So findet man gute Wohnungen, die sich auch als WG-tauglich erweisen, wenn man Geld einsparen möchte.

Hier gibt es zahlreiche Altbauwohnungen, die man mieten kann und unterschiedliche Mehrfamilienhäuser mit bis zu 6 Mietparteien, die sich sehen lassen können. Es können aber auch spezielle Einfamilienhäuser angetroffen werden, die man dann kaufen und mieten kann. Die Wohnungen, die man in den Altbauten mieten kann sind sehr beliebt auch bei Zuzüglern, die die Stadt lieben und schätzen. Auf den Straßen von Prenzlauer Berg und Kreuzberg spielt sich das Leben in der Großstadt ab. Hier kann man viel erleben, wenn man genau weiß wo man hingehen kann. Es gibt schöne Galerien und Cafés, in denen man sich nach Feierabend die Zeit vertreiben kann. Auf diese Weise kann man die Zeit genießen und sich mit Freunden und Bekannten treffen.

Die beiden Bezirke gelten als dicht bebaute Viertel, wo es viele verschiedene Wohnungen gibt. Zugleich kann man hier aber auch zahlreiche unterschiedliche Grünflächen finden, die zum Verweilen einladen. In nur wenigen Fahrminuten kann man außerdem verschiedene Seen erreichen, in denen man sich in der warmen Jahreszeit abkühlen kann. Hier kann man also sehr gut Ausflüge mit der gesamten Familie unternehmen, die Spaß machen und für jede Menge Fun sorgen. Wer gerne Shoppen gehen möchte kann in ein paar Minuten z. B. mit der S-Bahn die zentralen Einkaufsmöglichkeiten erreichen. Studenten in der Stadt lieben den Stadtteil Kreuzberg sehr. Hier kann man eine wunderbare Studienzeit verleben und dabei viel erleben in der Metropole. In der Innenstadt von Berlin müssen Sie mit einem Quadratmeterpreis von etwa 7 Euro rechnen. Die Einfamilienhäuser am Rande der Innenstadt können ebenfalls in manchen Fällen angemietet werden.

Attraktive Wohngegenden und Immobilien in Berlin

Trotz des Flairs der Metropole gibt es in der Stadt Berlin verschiedene ruhige Gegenden, die sich sehen lassen können und zu empfehlen sind. Dabei zählen vor allem die Stadtteile Wannsee, Dahlem und Grunewald zu beliebten Vierteln, in denen man eine Menge Ruhe finden kann. Sie gelten als gehobene Stadtteile in der Hauptstadt Berlin und sind bei den Immobilienpreisen etwas teurer. Hier findet man vor allem dann eine Wohnung oder ein passendes Haus, wenn man gerne luxuriös wohnen möchte und das nötige Kleingeld parat hat. Hier kann man von sauberen Wohnanlagen und gepflegten Straßen profitieren, die für eine hohe Lebensqualität sorgen bei den Anwohnern. Das Umfeld ist besonders familienfreundlich und kann sich wirklich sehen lassen. Diese Vorzüge sorgen allerdings auch für hohe Mietpreise, die sich nicht jeder leisten kann.

Für eine Wohnung im Neubaubereich muss man hier mit einem Quadratmeterpreis von insgesamt 14 Euro rechnen, was schon vergleichsweise teuer ist, wenn man den Preis mit anderen Stadtteilen in Berlin vergleicht. Nach oben sind die Preise offen. Ein Tipp von uns: Wenn Sie sich in den anderen verschiedenen Randbezirken von Berlin nach geeignetem Wohnraum umschauen werden Sie mit Sicherheit günstige Wohnungen finden. Außerdem profitieren Sie dann von idealen Wohnbedingungen, die für Lebensqualität sorgen.

Immobiliensuche und Immobilienbesichtigung in Berlin – Verschiedene Tipps

Die Immobiliensuche in der Hauptstadt:

Wenn Sie eine passende und geeignete Immobilie in Berlin suchen sollten Sie den Immobilienmarkt in der Stadt zunächst für eine Weile beobachten. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit sich einen schönen Überblick zu verschaffen und finden die beste Immobilie auf dem Markt. Dies gilt natürlich auch, wenn Sie vorhaben in einen ganz bestimmten Stadtteil zu ziehen. Ziehen Sie Bekannte oder Verwandte in der Stadt heran, um sich über das jeweilige Quartier zu informieren! Auf diese Weise gehen Sie gut informiert auf die Suche und haben einen gewissen Vorteil gegenüber anderer Zuzügler, die auch gerne in der Hauptstadt Berlin leben und arbeiten möchten. So erhalten Sie ein gutes Gefühl für den Markt der vorhandenen Immobilien in Berlin und können sich gut auf die einzelnen Begebenheiten einstellen, die sich abspielen. Zur Besichtigung einer spannenden und interessanten Immobilie sollten Sie gleich einen Termin vereinbaren. Dazu sollten Sie immer ein paar bestimmte Unterlagen mitnehmen, die nicht fehlen dürfen um z. B. einen ersten guten Eindruck beim Vermieter oder Verkäufer zu hinterlassen.

Tipps für die Besichtigung einer interessanten Immobilie:

Den speziellen Termin für eine Besichtigung von Immobilien sollten Sie, wenn möglich immer am Tage vereinbaren. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit alle Mängel in der Wohnung bzw. in dem Haus gleich sofort festzustellen. Außerdem kann man sich so einen viel besseren Eindruck von der Immobilie machen, die tagsüber einfach besser zu erkunden ist. In Dunkelheit ist es möglich, dass eine bestimmte Wohnung oder ein Haus ganz anders wirkt als bei Tageslicht. Mängel können so leicht übersehen werden, was sehr schade für Sie wäre. Wenn die Besichtigung dann stattfindet sollten Sie sich systematisch auf die Suche nach speziellen Mängeln begeben. Auf diese Weise lernen Sie die bestimmte Immobilie genau kennen und wissen wofür Sie später zahlen müssen. Undichte Fenster und Türen können auf diese Weise gut entdeckt und aufgedeckt werden.

Sie sollten nicht zögern nach bestimmten Mängeln beim Vermieter oder Verkäufer nachzufragen. Er muss Ihnen eine Auskunft erteilen. Mängel, die offensichtlich sind sollten direkt angesprochen werden. So hat man die Möglichkeit bestimmte Probleme gleich aus der Welt zu schaffen, sodass man sich weiterhin auf Augenhöhe begegnen und unterhalten kann. Vor einem Abschluss eines Vertrags sollten alle Mängel im Übergabeprotokoll festgehalten und notiert werden. Auf diese Weise gehen Sie auf Nummer sicher und können nichts falsch machen. Sehr nützlich und hilfreich kann es sein, wenn man von der neuen Immobilie ein paar Fotos aufnimmt, weil man sich diese dann zu Hause einfach noch einmal genau anschauen kann. So entdeckt man evtl. noch bestimmte Mängel, die einem bei der Besichtigung noch gar nicht aufgefallen waren. So sichern Sie sich doppelt ab und gehen auf Nummer sicher. Vor dem Aufnehmen der Fotos sollten Sie den Verkäufer bzw. den Vermieter allerdings um Erlaubnis fragen. Sonst kann es zu Missverständnissen kommen.

Zu Hause angekommen haben Sie dann die Möglichkeit die einzelnen besichtigten Immobilien miteinander zu vergleichen. Dazu nutzen Sie die gemachten Fotos und die erstellten Aufzeichnungen. Hier kann es auch hilfreich sein eine spezielle übersichtliche Excel-Tabelle anzulegen, in der Sie sich alle Fakten notieren können. So haben Sie alle Mängel bzw. Vorzüge auf einen Blick vor sich und können abschätzen welche der Immobilien am ehesten infrage kommt für einen Kauf bzw. für einen Mietvertrag. Die gemachten Bilder helfen dem Gedächtnis wunderbar auf die Sprünge und können alles noch einmal Revue passieren lassen. Außerdem sollten Sie den Vermieter bzw. Verkäufer um einen Grundriss zur jeweiligen Immobilie bitten. So können Sie sich einen übersichtlichen Überblick über die Wohnung bzw. das Haus verschaffen und wertvolle Infos gewinnen. Auf diese Weise können Sie auf Nummer sichergehen, dass die Angaben aus der Immobilienanzeige auch der Wahrheit in der Realität entsprechen.

In der Hauptstadt Berlin vielseitige Kultur erleben

Die Metropole Berlin hat seinen Anwohnern und Zuzüglern einiges zu bieten. Hier kann man wunderbar verschiedene facettenreiche kulturelle Angebote wahrnehmen und sich nach Feierabend gut beschäftigen. Auch eine sinnvolle Freizeitgestaltung ist mit zahlreichen Angeboten in den einzelnen Stadtteilen von Berlin möglich. Hier kommen auch Fans der bildenden Kunst voll und ganz auf ihre Kosten. Die unterschiedlichen Museen auf der beliebten Museumsinsel sind weltbekannt und immer einen Besuch wert. Überzeugen auch Sie sich vom vielseitigen und attraktiven kulturellen Angebot in der Hauptstadt Berlin! Wer Spaß nach Feierabend haben möchte kann z. B. das Kulturforum in der Stadt besuchen. Sehr beliebt und somit gut besucht sind auch der Pergamonaltar im Pergamonmuseum und die Büste der Nofretete im Ägyptischen Museum.

Früher lebten vor allem Künstler und Literaten in der Stadt an der Spree. Heutzutage sind auch noch Schauspieler und bekannte Musiker mit von der Partie, die sich alle sehr wohl in der weltoffenen Metropole fühlen und direkt vor Ort arbeiten können. Auch verschiedene bekannte Designer und Grafiker tragen zum ganz besonderen Ambiente in der Stadt bei, die sich wirklich sehen lassen kann. Die Stadt zeichnet sich aus durch ein inspirierendes und lebendiges Flair, das Berlin so beliebt macht. Man kann am Morgen im Schwarzen Café Frühstück essen und am Nachmittag auf dem Ku´damm in schönen und attraktiven Läden shoppen gehen. Abends geht man dann in einem der verschiedenen Spitzenrestaurants essen und kann seinen Gaumen verwöhnen lassen. In der Nacht kann man sich in den Bars der Stadt vergnügen und neue Leute kennenlernen.

Die grüne Kulturmetropole Berlin - Spezielle Informationen

In der beliebten Stadt Berlin hat man die Möglichkeit sich auch einmal vom Trubel der Großstadt zu erholen. Man sich in grünen Abschnitten eine Pause gönnen und dabei die Seele baumeln lassen, wenn es in der Stadt einmal wieder zu stressig sein sollte. In kaum einer anderen Großstadt kann man so viele verschiedene und unterschiedliche grüne Flächen besuchen und erleben wie in Berlin. Es gibt unzählige Parks, Plätze und Freiflächen in der Metropole, die zum Verweilen und Flanieren einladen. Fast jeder Stadtteil in Berlin kann seine eigene kleine Grünfläche vorweisen, auf der man sich erholen und neue Kraft tanken kann. Am Rande von Berlin kann man viele Kleingärten finden, in die sich die Bürger z. B. gerne an den Wochenenden zurückziehen, wenn sie sich entspannen möchten.

Die zahlreichen grünen Flächen sorgen für ein angenehmes Klima in der Großstadt Berlin, die zu empfehlen ist. Sehr bekannt und auch bei den Einheimischen beliebt ist der große Tiergarten in Berlin-Mitte, der viel Grün anbietet. Er ist gepflegt und vor allem am Wochenende ein beliebtes Ziel für einen Ausflug. Im großen Tiergarten befindet sich die bekannte Siegessäule, die als ein Wahrzeichen der Stadt Berlin gilt. Darüber hinaus gibt es noch weitere unzählige Parks in der Großstadt, die die Lebensqualität erhöhen. Im Mauerpark im Bezirk Prenzlauer Berg findet man ein Open Air-Karaoke und es findet in regelmäßigen Abständen ein beliebter Flohmarkt statt, auf dem man eine Menge interessanter Dinge finden kann. Wer in Berlin in einer Immobilie wohnt wird es also auf jeden Fall nicht weit zum nächsten Park haben und kann sich dort erholen.

Die lokalen Besonderheiten der Stadt Berlin im Überblick

In der folgenden Übersicht finden Sie einige wichtige Punkte, durch die sich die Stadt Berlin auszeichnet. Hier lohnt es sich auf jeden Fall eine Wohnung zu mieten oder eine Immobilie zu kaufen. Leben und arbeiten lassen sich in der Großstadt sehr gut verbinden.

Das Schulsystem in Berlin:

Kinder absolvieren zunächst die Grundschule die einen Zeitraum von insgesamt 4 Jahren in Anspruch nimmt. Dann folgen die Haupt- und Realschule oder das Gymnasium für die man sich je nach Leistung qualifiziert. Das Abitur ist aktuell nach der 12. Klasse möglich.

Die Traditionen in der Stadt:

In der Hauptstadt Berlin ist die Kulturlandschaft sehr vielseitig angelegt. Hier kann man nicht nur an den Wochenenden viel erleben. Die Stadt selbst hat ständig etwas Interessantes zu bieten und es wird nicht langweilig. Hier gibt es z. B. den Karneval der Kulturen oder das Internationale Filmfestival zu erleben.

Die Kulinarik in der Stadt:

Die Stadt Berlin mag es schlicht, einfach und bodenständig. Verschiedene Fischgerichte oder eine Schweinshaxe kann schon einmal mit dabei sein. Aber auch die berühmte Currywurst wird gerne gegessen. In der gesamten Stadt gibt es kleine Stände wo diese Wurstspezialität für Einheimische und Touristen angeboten wird.

So wohnen Sie in Berlin – Eine facettenreiche Stadt mit besonderem Flair

Wer in Berlin wohnt kann eine vielseitige Stadt erleben, die für viel Spaß sorgen kann. Je nachdem in welchem Stadtteil Sie sich eine spezielle Immobilie aussuchen können Sie jede Menge erleben und sich gut erholen. Die Stadtteile Prenzlauer Berg und Kreuzberg gelten als junge Bezirke, wo sich vor allem Jugendliche und Studenten sehr zu Hause fühlen können. Hier gibt es zum großen Teil verschiedene Mehrfamilienhäuser in denen attraktive und schöne Wohnungen zum Kauf und zur Miete angeboten werden. Am Rande der Großstadt Berlin sind vor allem Stadtteile mit einem eher dörflichen Charakter zu finden, die ebenfalls schöne Immobilien anbieten und auch zu empfehlen sind. Hier gibt es dann eher Ein- und Zweifamilienhäuser, die typisch für das Stadtbild in diesen Stadtteilen sind.

Wannsee überzeugt mit einer ausgeprägten Seenlandschaft, in der man sich wunderbar erholen kann. Hier kann man sich nach Feierabend z. B. im Strandbad Wannsee entspannen und ein kühles Bad nehmen, wenn die Temperaturen es zulassen. Auch verschiedene Naherholungsgebiete sind hier im Angebot und können sich wirklich sehen lassen. Das Freizeitangebot ist auch nicht zu verachten und kann genutzt werden um neue Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen. Trotz der Entfernung zur Innenstadt und zum Zentrum von Berlin kann man das Innere der Stadt dennoch gut erreichen. Das Nahverkehrssystem ist hervorragend ausgebaut, sodass man z. B. mit der S-Bahn in Berlin alles gut und zügig erreichen kann. In nur kurzer Zeit ist man so vom Rande der Stadt schnell im inneren Kreis der Stadt und kann z. B. shoppen oder flanieren.

Wo lohnt sich ein Immobilienkauf in Berlin? - Fakten

Der Immobilienmarkt in Berlin gilt als heißes Pflaster in Europa. Die Preise sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Investments lohnen sich allerdings immer noch in der Stadt. Es tobt seit Jahren ein Kampf zwischen den verschiedenen Investoren in der Metropole Berlin. Vor allem geht es dabei um Wohnungen, die bei Maklern aus der ganzen Welt beliebt und heiß begehrt sind. Dabei haben sich die einzelnen Kaufpreise im vergangenen Jahrzehnt in etwa verdoppelt. Die Experten meinen dazu, dass die Stadt Berlin noch Nachholbedarf hat. Lange waren die Preise für Immobilien in der Stadt vergleichsweise günstig und nicht zu verachten. Dies gilt insbesondere im Vergleich zu anderen europäischen Metropolen wie z. B. London oder Paris. Dabei scheint der Trend, der hin zu teureren Preisen für Immobilien geht verständlich, denn die Stadt ist sehr angesagt.

Mittlerweile wurde Berlin zur attraktivsten europäischen Stadt für Immobilieninvestoren im Jahr 2018 erklärt. Dabei steigt auch die Anzahl der Bevölkerung stetig an. Es gibt also zahlreiche Zuzügler, die Berlin für sich entdecken möchten. Es stellt sich die Frage, ob sich der Kauf einer Immobilie in Berlin überhaupt noch lohnt. Die Stadtteile in der Kernstadt haben in den vergangenen Jahren eine deutliche Steigerung der Preise erlebt, was viele Investoren auch abgeschreckt hat. Für Verdiener eines normalen und durchschnittlichen Einkommens wird es somit immer schwieriger an eine passende Immobilie zu kommen und diese auch bezahlen zu können. In den Kernstadtteilen lässt sich leider kein Schnäppchen bei Immobilien machen. Das steht fest und ist derzeit nicht zu ändern.

Sicher gelten Immobilieninvestments in den Stadtteilen Pankow, Prenzlauer Berg oder auch Weißensee, das sich im Nordosten der Stadt befindet. Weniger lohnend sind Investments in Immobilien in den Stadtteilen Wannsee, Tempelhof oder auch Schöneberg. Diese Stadtteile befinden sich auffallend im Südwesten der Stadt Berlin. Vor dem vergangenen Immobilienboom waren die Preise hier schon sehr hoch. Hier erwarten die professionellen Fachleute keine weiteren preislichen Steigerungen. Die Kaufpreise im Zentrum der Metropole sind momentan schlichtweg zu hoch und lohnen sich nicht für Investoren, die das Geld in Immobilien investieren möchten. Es gibt also verschiedene Stadtteile, die zu einem erhöhten Preisniveau tendieren, die nicht zu empfehlen sind für Investitionen.

Fazit – Berlin ist ein teures Pflaster, das aber einiges zu bieten hat

Viele Menschen möchten gerne in Berlin wohnen. Nicht nur der Stadtteil Mitte ist dabei sehr beliebt bei Zuzüglern, die die Stadt für sich erkunden wollen. Auch die Viertel Prenzlauer Berg und Friedrichshain mit ihren attraktiven Grünflächen, die zur Erholung einladen sind sehr beliebt bei Menschen die eine passende und geeignete Wohnung in der Hauptstadt suchen. Diese Szeneviertel sind besonders bei Zuzüglern sehr beliebt. Allerdings muss man hier auch mit stolzen Immobilienpreisen rechnen. Wer eine luxuriöse Immobilie sucht kann sich z. B. in den Stadtteilen Grunewald oder Wannsee nach einem neuen zu Hause umschauen. Hier findet man verschiedene Immobilien mit einem gehobenen Charakter, die sich wirklich sehen lassen können und zu empfehlen sind. Berlin zeichnet sich durch ein weltoffenes Flair aus. Hier treffen Kulturen in der Stadt aufeinander und leben friedlich zusammen.

Wer sich in Berlin niederlässt kann von zahlreichen spannenden und interessanten kulturellen Einrichtungen profitieren, die nicht zu verachten sind. Besonders im Zentrum der Stadt gibt es viele schöne und attraktive Museen und Plätze, die immer einen Besuch wert sind. In der Stadt Berlin gibt es unterschiedliche Stadtteile, die alle ihren ganz eigenen Charakter und Charme haben. So fühlen sich z. B. im Stadtteil Kreuzberg vor allem Studenten zu Hause, weil es hier auch viele größere Wohnungen im Angebot gibt mit denen man eine WG gründen kann. Auf diese Weise lernt man in der Stadt gleich neue Leute kennen und kann beim Wohnen noch Geld sparen. Berlin als Wohnort ist auf jeden Fall zu empfehlen. Die Infrastruktur ist hervorragend ausgebaut, es gibt zahlreiche Shoppingmöglichkeiten und die Freizeitgestaltung fällt leicht.

Service

Preisvergleich DSL Anbieter

DSL + Telefon

Vergleichen Sie jetzt einfach und schnell die Tarife der wichtigsten Telekommunikations-Anbieter.

Mehr »

Gaspreise vergleichen

Strom + Gas

Vergleichen Sie hier die Strom- und Gaspreise und finden Sie die günstigsten Anbieter.

Strom » Gas »

Umzugsvergleich

Umzug

Machen Sie jetzt den kostenlosen Anbietervergleich und sparen Sie bares Geld.

Mehr »

Preisvergleich Versicherungen

Versicherung

Finden Sie jetzt die richtigen Versicherungen für Ihre Immobilien.

Mehr »