Start
Musterhäuser - Musterhaus bauen - Wohnungsmarkt24.de

Das Musterhaus als Modell von Ihrem Traumhaus: Warum es sich lohnt, Musterhäuser zu besuchen

Wer ein Haus bauen will, fragt sich tagelang, ja oft monatelang, wie sein Traum vom Wohnen aussehen soll: spitzes Dach oder Flachdach? Hundert Quadratmeter Wohnfläche oder mehr? Extras wie Kamin oder Swimmingpool? Und natürlich hat die „beste Ehefrau von allen“, unsterblich gemacht schon durch den Humoristen Ephraim Kishon, oder gar die liebe Verwandtschaft, immer ihre eigenen Ansichten dazu, wie das Traumhaus aussehen soll. Statt nur Kataloge von Fertighäusern zu wälzen und sich zu besprechen, wobei der Traum vom Haus Theorie bleibt, gibt es jedoch eine praktikable Alternative: Musterhäuser besichtigen.

Ein Musterhaus ist ein Fertighaus, das nach einem bestimmten Modell gefertigt und eingerichtet wurde und das vor Ort Anschauungsmaterial und begehbares Wohnen möglich macht. Es bietet dem Hauskäufer und Eigentümer in spe durch seine absolut realistische Anmutung einen perfekten Überblick über die zu erwerbende Immobilie mit dem gesamten Innen- und Außenausbau und macht durch die plastische Veranschaulichung das „Wohngefühl in 3 D“ schon spürbar, bevor der Kaufvertrag unterzeichnet ist. Wer also lebensnah vorfühlen möchte, wie es einmal sein wird, im eigenen Wohnzimmer auf der Couch zu entspannen und dabei aus dem Fenster in den üppig blühenden Garten zu schauen, oder im funkelnden Bad die verchromten Hähne aufzudrehen, um den Whirlpool zu befüllen, oder wer gar austesten möchte, ob der begehbare Kleiderschrank neben dem Schlafzimmer auch wirklich Platz für alle Paar Schuhe aufweist, sollte unbedingt ein Musterhaus in seiner Nähe besuchen.



Im Musterhaus selbst wird der freundliche Berater alle noch offenen Fragen zum Fertighaus, zum gesuchten Haus-Modell, zur Ausstattung und vielem anderem beantworten – mit Veranschaulichung durch die Architektur, die man ansehen, begehen und anfassen kann. Es liegt also nichts näher als folgendes Vorgehen: vor dem Bauen einen Termin bei der Fertighaus-Firma Ihrer Wahl anfordern, um vor Ort beim Musterhaus einen ersten Einblick in die Realität des Wohnens zu gewinnen.

Wer ein Fertighaus bauen will, sollte das Musterhaus kennen: Traum und Wirklichkeit zum Greifen nah

Die Vorzüge eines Musterhauses liegen auf der Hand: es bietet dem noch unschlüssigen Eigenheim-Besitzer der Zukunft ein authentisches Wohngefühl und ist noch realistischer als die virtuellen Rundgänge per computerisierter Anschauung, die mittlerweile von vielen Bau-Firmen angeboten werden. Durch ein Musterhaus wird der Traum vom Wohnen greifbar und macht erhält ein sicheres Gefühl dafür, wie die Ausstattung und Qualität in der Immobilie ausfallen kann oder wird. Auch das Thema „Bemusterung“, also Innenausbau nach Wahl des Kunden, wird im Musterhaus sichtbar, denn hier kann der Interessent mühelos am Beispiel ersehen, wie der gewünschte Teppichboden im Wohnbereich aussehen wird oder die Marmorfliese im Bad.

Da das Musterhaus in der Regel auch ein Fertighaus eines bestimmten Typs wie ein Einfamilienhaus ist, kann hier auch der Hauskäufer, der sich mit dem Prinzip Fertighaus noch nicht richtig angefreundet hat, von dessen solider Qualität überzeugen. Denn ein Fertighaus ist eine Immobilie von hohem Wert und in gediegener Ausstattung, was Material, Verarbeitung der Gewerke und Beständigkeit angeht. Fertighäuser der aktuellen Generation stehen daher einem Haus in Massivbauweise in nichts nach und bringen sogar noch zusätzliche Vorteile: die Bauzeit ist durch das Verwenden von Bauelementen rasant abgekürzt, und zudem wird das gesamte Bauen in den Kosten überschaubar, was Nachfinanzierungen (üblich bei traditioneller Bauweise) meist obsolet macht.



Als ob die Ersparnis bei Zeit und Kosten noch nicht genug wäre, hat ein Fertighaus auch noch weitere Pluspunkte in Bezug auf die Energie, denn es gibt aktuell Niedrig-Energie-Häuser, die in Fertigbauweise entstehen können. Und was den Innenausbau in Farbe, Form und Material angeht, der für viele Bauherren das Nonplusultra ist – schließlich spielt sich das Wohnen hinter geschlossenen Türen ab – so hat das Musterhaus bereits ein realistisches Wohngefühl zu bieten, das in der Besichtigung den unwiderstehlichen Wunsch weckt: das will ich auch.

Die Musterhaus-Kolonie und warum Sie vor dem Hausbau schon den „Urlaub im Eigenheim“ testen sollten

Nachdem die Entscheidung für ein Fertighaus gefallen ist, weil die Qualität und das Sparen von Zeit und Kosten überzeugt haben, wird es Zeit, sich über den erwünschten Haustyp Gedanken zu machen. Es gibt aktuell viele Fertighäuser auf dem Immobilien-Markt, die ganz unterschiedliche Architektur-Wünsche erfüllbar machen, so dass dem Hauskäufer nur noch die Wahl zwischen verschiedenen hochwertigen Stilen und Geschmäckern bleibt.

Edler Bungalow zum barrierefreien Begehen, oder doch ein klassisches Einfamilienhaus auf zwei Etagen? Oder soll es gar eine romantisch-nostalgische Stadtvilla sein? Oft gibt es neben dem individuellen Geschmack auch Gründe, die mit der familiären Lebensgestaltung oder Karriere zu tun haben, und die für einen bestimmten Typ von Fertighaus sprechen, der einfach zur Lebensphase passt. In der Musterhaus-Kolonie können Sie durch den Vergleich unterschiedlicher Architekturen und Bau-Stile authentisch erleben, wie sich das ersehnte „new home“ anfühlt, ansieht und in der Begehung erlebbar wird.

Wo finden Sie die nächste Musterhaus-Kolonie zum Besichtigen? Fragen Sie doch am besten Ihren Kunden-Berater vom Fertighaus-Unternehmen, und Sie werden mit Sicherheit eine Adresse in Ihrer Nähe erfahren, deren Besuch sich ebenso lohnt wie Urlaub. Denn hier werden Sie das Wohnen in den verschiedenen Haus-Typen einmal authentisch erfahren und so erleben können, welchen Unterschied es für Sie macht, die Stadtvilla oder vielleicht doch den Bungalow aufzusperren und sich zuhause zu fühlen.



Fertighaus

Fertighäuser

Massivhäuser

Massivhäuser

Hausbau mit Bauunternehmen

Bauunternehmen

Welche Haustypen

Haustypen

Musterhaus

Musterhäuser

Hauskatalog können helfen

Haus-Kataloge