Start

Haus kaufen Weimar - Hauskauf 【ᐅᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wohnungsmarkt24 in Weimar , Thür
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Weimar , Thür

Ihre Immobiliensuche in Weimar , Thür, Suchergebnisse 1 - 10 von 32

Zimmer
5
Wohnfläche
125,00 m²
Kaufpreis
181.250,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Legefeld)
Zimmer
5
Wohnfläche
125,00 m²
Kaufpreis
198.923,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Gelmeroda)
Zimmer
5
Wohnfläche
88,00 m²
Kaufpreis
219.000,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Tiefurt)
Zimmer
3
Wohnfläche
77,00 m²
Kaufpreis
220.000,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Legefeld)
Zimmer
3
Wohnfläche
77,00 m²
Kaufpreis
220.000,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Holzdorf)
Zimmer
4
Wohnfläche
k.A.
Kaufpreis
222.470,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Nordvorstadt)
Zimmer
k.A.
Wohnfläche
162,00 m²
Kaufpreis
225.000,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Schöndorf)
Zimmer
4
Wohnfläche
120,00 m²
Kaufpreis
240.000,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Südstadt)
Zimmer
4
Wohnfläche
116,00 m²
Kaufpreis
283.690,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Gaberndorf)
Zimmer
5
Wohnfläche
122,00 m²
Kaufpreis
299.900,00 €
Weimar , Thür, Weimar (Nordstadt)

Informationen zur Stadt Weimar , Thür

Sie befinden sich auf der Seite "Haus kaufen Weimar , Thür". Die Suche nach einer Haus zum kaufen in Weimar , Thür hat schon bald ein Ende. Finden Sie bei uns Ihr neues Zuhause. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Angeboten Ihr neues Zuhause in Weimar , Thür. Und so einfach kann es gehen: Rufen Sie das Exposé auf und schreiben Sie dem Anbieter über einen Schnellkontakt eine E-Mail. Lassen Sie sich direkt vom Anbieter kontaktieren und so können Sie schon bald Ihre Haus kaufen in Weimar , Thür.

Die Stadt Weimar , Thür befindet sich im Bundesland . Die Fläche der Stadt beträgt km². In Weimar , Thür leben ca. Einwohner. In der Stadt leben auf einem km² Menschen. Das KFZ-Kennzeichen hat das Kürzel .

Zuhause in der Dichter-und-Denker-Stadt: Was beim Haus kaufen in Weimar zu beachten ist

Weimar ist mehr als eine Stadt, es ist ein Gefühl, eine Erhabenheit, ein Lebensgefühl, das den Geist beflügelt und doch immer wieder seltsam aufs Innere verweist – eine Mischung aus Urbanität und städtischer Mystik. Jahrhunderte von Historie sind in diesem, flächenmäßig eher kleinen Raum zusammengefasst, wo sich Dichten und Denken, Leben und Weben abspielte und noch heute Immobilien von der Industriekultur bis zur Villen-Reihe in der Vorstadt von der Vergangenheit zeugen, die vielgestaltig und inspirierend war und bis in die Gegenwart reicht. Das Bundesland Thüringen hat, neben Jena und Erfurt, mit Weimar eine der größten und einwohnerstärksten Metropolregionen geschaffen, die sich durch gute Anbindung ins Umland auszeichnen und dadurch auch mehr und mehr Käufer für Häuser anlocken. Nirgendwo im ganzen Umkreis hat man jedoch den Eindruck, derart nah am Puls der Zeit und zugleich mitten in einem Stück lebendiger deutscher, ja auch europäischer Geschichte zu sein, wie in der rund 65.000 Einwohner zählenden aktiven Mittelstadt, in der gleichsam jeder Quadratmeter von gelebter Kultur zeugt.



Die feine Stadt Goethes und Schillers, aber auch Nietzsches und Wagners rühmt sich, Kulturstadt zu sein, und kann mit vielen Monumenten aus der Zeit der Klassik sowie mit Baudenkmälern prunken. In Weimar findet sich auch das berühmte Bauhaus, neben Dessau das Zentrum der „arts and crafts“-Bewegung, die mit weltbekannten Namen wie Mies van der Rohe und Le Corbusier das Kunstschaffen in Architektur und Möbelbau für alle Zeit revolutioniert hat. Vom Kleinen ins Große, oder von Thüringen hinaus in die weite Welt, das ist ein Motto von Weimar, was sich bewährt hat, indem die kleine Kernstadt Großes bewirkt und Inspirationen auf internationalem Parkett ausgelöst hat. Doch was macht diese traditionelle Domäne für Kunst und Kultur auch für denjenigen attraktiv, der hier eine Wohnung oder ein Haus kaufen will, um sich dauerhaft niederzulassen? Welche Typen von Häusern gibt es, welche Ausstattung ist zu erwarten, was ist das ortsübliche Preis-Leistungs-Verhältnis bei Immobilien? Im Folgenden sehen wir uns die Vorteile an, welche durch das grüne und erholungsintensive Bundesland Thüringen, die Stadt Weimar im Speziellen, den Immobilien-Markt und die Preise bestimmt wird.

Weimar als neuer Lebensmittelpunkt: Was man wissen muss, bevor man hier Häuser kauft

Als Goethe seinerzeit Weimar bereiste, war es, mit Verlaub gesagt, ein Fleck in der Landschaft. Gleiches sagte allerdings auch Karl Marx von Trier, das er nicht besonders liebte und für provinziell hielt. Das heutige Weimar ist eine kreisfreie Stadt in Thüringen, die mit 65.00 Einwohnern zur größeren Mittelstädten gezählt wird und infrastrukturell sehr gut angeschlossen ist, was die historische Vergangenheit mit ihrer Enge in weite Ferne rückt. Diese beliebte und belebte Lage der Thüringer Kulturstadt macht sich auch in den Preisen für Immobilienbemerkbar, die eine dynamische Entwicklung erlebt haben, deren Ende noch nicht abzusehen ist. Wer also ein Haus in Weimar kaufen möchte, sollte sich bald entscheiden, denn noch gibt es viele günstige Angebote auf dem Markt, die das Wohnen in drei oder mehr Zimmern in der Dichter-und-Denker-Stadt ebenso attraktiv wie preiswert machen. Mit „preiswert“ ist hier ein Verhältnisbegriff gemeint, denn Weimars Immobilien-Preise sind in Relation erstens zum Bundesland Thüringen und zweitens zum Bundesdurchschnitt für Häuser und Wohnungen gesehen günstig, ohne direkt zu den Schnäppchen gerechnet werden zu können.

Wie man unschwer erkennen kann, hat sich die Obergrenze bei den Preisen für Häuser in Weimar deutlich nach Oben verschoben, und das nur innerhalb von zwei Jahren, was für die dynamische Entwicklung der Preise spricht. Während im Jahr 2016 noch eine Obergrenze für den Kauf eines Hauses in Weimar bei rund 400.000 € lag, hat sich dieser Wert in Kürze mehr als verdoppelt, und die Preise für eine Villa können heute im hohen sechsstelligen und auch schon fast im siebenstelligen Bereich liegen. Grund dafür ist die Begehrtheit der Lage mitten im grünen Herzen Thüringens und zugleich die reale Situation von Angebot und Nachfrage auf dem Markt für Immobilien.

Der Haustyp ist entscheidend: Vom „Zimmer mit Aussicht“ zum stilvollen Stadthaus

Wer in Weimar auf der Suche nach einem Haus ist, muss sich zuerst für einen bestimmten Haus-Typ entscheiden, denn die bewegte Historie hat auch unterschiedlichste Baustile mit sich gebracht – mit entsprechenden Differenzen in den Kosten beim Erwerb. Denn ein Stadthaus oder eine Villa in Weimar ist derzeit der teuerste Haus-Typ und kann leicht von 750.000 € bis zu einer Million Euro kosten, während andere Immobilien-Kategorien wie das Reihenhaus am Stadtrand mit den Erwerbskosten von maximal 250.000 € doch eher in finanzieller Reichweite für die meisten Investoren sind. In der preislichen Mitte zwischen einen Reihenhaus oder Reihenendhaus und der Villa, die natürlich ein Wohn-Traum für Viele ist, bewegt sich die Kostenkalkulation für ein Einfamilienhaus, das in Weimar rund 500.000 € kosten kann, diesen Preis jedoch durch die bevorzugte Lage durchaus wettmacht.



Eine weitere interessante Immobilien-Kategorie ist das Doppelhaus, das viel Platz und Ökonomie bietet, wobei eine Doppelhaushälfte in Weimar auf durchschnittlich 300.000 € kommt, was bei einer Wohnfläche von 100-150 Quadratmetern eine sehr günstige Relation von Kosten und Platz-Komfort darstellt. Egal jedoch, ob nostalgische Villa, exklusives Stadthaus, gemütliches Reihenhaus oder Reihenendhaus mit Garten oder Doppelhaushälfte – immer lohnt es sich, ein Haus von privat zu kaufen, da man beim Erwerb ohne Makler courtagefrei zur neuen steinernen Heimat kommt. Diese reale Ersparnis durch die provisionsfreie Vermittlung rechnet sich bei den aktuellen Haus-Preisen auf jeden Fall – mehrere Zehntausend Euro sind nicht selten – und kann die Entscheidung, ein Haus in Weimar zu kaufen, noch etwas beliebter machen.

Wer wohnt wo in Weimar? Die besten Stadtviertel und Lagen auf einen Blick

Die besten Lagen in Weimar sind, gerechnet an ihrem Angebot von hochwertigen und exklusiven Immobilien: Altstadt, Westvorstadt, Gaberndorf, Nordvorstadt, wo derzeit viele attraktive Häuser und Villen zum Verkauf stehen. Der Kaufpreis für solche Häuser bewegt sich, da es sich vom Typus her meist um Stadthäuser handelt, bei rund 3.000 €/m², wobei es Abweichungen nach Unten und Oben gibt je nach Zustand der Immobilie. Ein Vorteil von einem Stadthaus in den beliebten Lagen Altstadt, Westvorstadt, Gaberndorf oder Nordvorstadt ist es, dass man verhältnismäßig viele Zimmer, meist mit bester Aussicht, erhält und somit wahrlich alles im Blick hat, was in der Denkerstadt passiert. Ferner gibt es laut Immobilien-Spiegel auch verfügbare Häuser zum Verkauf in den Weimarer Stadtteilen Südstadt, Industriegebiet Nord, Legefeld, die ebenfalls viele Zimmer zum Wohnen, oft zu einem Kaufpreis von zwischen 2.000-3.000 €/m² anbieten. Absolut nicht zu vergessen ist beim Stichwort „Wohnen und Leben in Weimar“ natürlich die legendäre Parkvorstadt mit ihren exklusiven Häusern, die meist von der Villa an aufwärts zu bezeichnen sind, und die als eine der edelsten Adressen gehandelt wird – ähnlich wie die Parkallee beim Monopoly.

Jedoch finden sich in der Parkvorstadt der Kulturdomäne selten Häuser zum Kauf, und noch seltener Grundstücke zum Bauen, und bei allen großen Unterschieden ist hier die Verfügbarkeit freier Fläche ähnlich überschaubar wie im kompletten Gegenteil, dem Industriegebiet Nord. Ein Grund dafür ist die Bebauungssituation; in den traditionellen Bezirken (Parkvorstadt) sowie zum Kontrast auch in den Stätten der Industriekultur (Industriegebiet Nord) ist jeder Quadratmeter Fläche bebaut und insofern wenig oder gar kein Platz für ein freies Grundstück. Die Frage „bauen oder kaufen?“ stellt sich in den etablierten, historischen Lagen von Thüringens Dichterstadt also nur dort, wo es verfügbare Grundstücke stellt, da andernorts ausschließlich Bestandsimmobilien zum Verkauf stehen. Diese Immobilien wiederum decken eine breite Varianz von Häuser-Typen ab – von der stilvollen Villa mit Stuck über das Einfamilienhaus oder Reihenhaus mit Garten bis hin zum trendigen Neubau im „hippen“ Arbeiterviertel, das heutzutage manche zum Wohnen sogar bevorzugen, weil es preiswert und interkulturell gemischt ist. Generell lässt sich deutlich sagen, dass das Wohnen in der einzigartigen kulturellen Szene von Weimar ein so inspirierendes Erlebnis ist, dass es zum Kaufen einer Immobilie verlockt.



Zusammenfassung

Thüringen ist im Trend, und die Arbeitsmarktsituation sowie die bevorzugte grüne Lage mit waldreichen Gebieten voll Naherholungswert schlagen auf dem Immobilien-Markt zu Buche. Ein Haus in Weimar zu kaufen lohnt sich nicht nur für Kulturbegeisterte, sondern aufgrund der günstigen Immobilien-Preise für jeden, der viel Wohnraum zum erschwinglichen Preis sucht. Auf der Suche nach verfügbaren Häusern in Weimar sollte man jedoch immer die Lage innerhalb der Stadtviertel und die dort geltenden Kaufpreise für eine Immobilie sowie das Umfeld beachten, damit die Investition ins neue Zuhause sich ganz sicher lohnt.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by LaMiaFotografia
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.