Start

Haus kaufen Potsdam - Hauskauf 【ᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
150.833
EW pro km²
805
Fläche in km²
187,30
KFZ-Kennzeichen
P
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wohnungsmarkt24 in Potsdam
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Potsdam

Ihre Immobiliensuche in Potsdam, Suchergebnisse 1 - 10 von 18

Zimmer
k.A.
Wohnfläche
320,00 m²
Kaufpreis
400.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Grube)
Zimmer
5
Wohnfläche
95,00 m²
Kaufpreis
440.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Am Stern)
Zimmer
8
Wohnfläche
208,00 m²
Kaufpreis
465.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Bornim)
Zimmer
5
Wohnfläche
135,00 m²
Kaufpreis
540.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Drewitz)
Zimmer
4
Wohnfläche
100,00 m²
Kaufpreis
570.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Am Stern)
Zimmer
9
Wohnfläche
231,00 m²
Kaufpreis
590.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Eiche)
Zimmer
5
Wohnfläche
181,00 m²
Kaufpreis
749.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Eiche)
Zimmer
4
Wohnfläche
146,00 m²
Kaufpreis
789.950,00 €
Potsdam, Potsdam (Nauener Vorstadt)
Zimmer
4
Wohnfläche
146,00 m²
Kaufpreis
839.950,00 €
Potsdam, Potsdam (Nauener Vorstadt)
Zimmer
5
Wohnfläche
189,19 m²
Kaufpreis
995.000,00 €
Potsdam, Potsdam (Drewitz)

Wohnen, wo einst die Könige residierten: Ein Haus kaufen in Potsdam ist eine Investition in gehobene Lebensqualität

Möchten Sie in der Nachbarschaft von Günther Jauch und anderen deutschen Fernseh-Größen wohnen? Potsdam ist heute ein großstädtisches Zentrum bei Berlin, das seit vielen Jahren Prominente aus dem Show-Business anzieht, da es als Wohnort viele Vorteile hat: die rasche Anbindung zur Hauptstadt mit ihren 4,5 Millionen Einwohnern und die traumhafte Naturnähe rings um die Stadtgrenzen. Potsdam ist politisch die Hauptstadt von Brandenburg mit vielen administrativen und ministeriellen Einrichtungen und stellt geografisch auch das Epizentrum vieler Ortschaften dar, die sich, wie Perlen an der Schnur, in ländlicher Idylle rings um die Metropole Berlin scharen. Von Potsdam aus kann in einem überzeugenden Panoramablick endlose grüne Natur, verwunschene Wälder und die brandenburgische Seenlandschaft genossen werden, die schon Theodor Fontane in seinen unsterblichen Romanen vergötterte, wie „Effi Briest“ oder „Schach von Wuthenow“, und hier atmet man auch gleichsam Geschichte, die melancholische und herrschaftliche Geschichte des alten Preußens.

Ursprünglich wurde Potsdam im 18. Jahrhundert von den Königen von Preußen als deren Residenzstadt gegründet – Schloss Sanssouci von Friedrich dem Großen (genannte „der alte Fritz“) ist ein Ausdruck steinerner Macht und weltberühmt als Touristenattraktion – doch dann entwickelte sich zusätzlich zum feudalen Glanz auch eine gehobene bürgerliche Kultur in der Kernstadt, die noch heute beeindruckende Baudenkmäler prägt. In der Innenstadt von Potsdam ist heute eine Siedlung holländischer Kaufleute zu sehen, die hier Handel trieben mit aller Welt, sowie bürgerliche Stadthäuser und zahlreiche Monumente und Kirchen, die der City ein ehrwürdiges Ansehen geben. Doch die einst so feudale und Handel treibende Stadt hat sich in ihrer Geschichte immer wieder selbst neu definiert und wurde im 20. Jahrhundert auch zu einem Umschlagplatz für Ideen, Kunst und Wissenschaft, wovon heute noch drei aktive Hochschulen zeugen, die große Leistung in der Erforschung von Zeitgeschichte und Technik erbringen und Potsdam den Namen „Wissenschaftszentrum“ einbringen.

Nicht zu vergessen sind beim Thema moderner Kultur auch die weltberühmten Filmstudios in Babelsberg bei Potsdam, die 1912 gegründet wurden, wo einst mit großen Namen wie Zarah Leander und Marlene Dietrich Filmgeschichte geschrieben wurde und die auch heute noch, als modernes Museum aufbereitet, dem staunenden Besucher Einblicke in die Welt des schönen Scheins unter Kameralicht bieten. Potsdam, eine 175.000 Einwohner starke Stadt mit vielen faszinierenden Facetten, nah am „Moloch“ Berlin und doch fern von dessen sozialen und verkehrstechnischen Problemen, hat sich seinen eigentümlichen Charme und seine aristokratische Eleganz durch die Jahrhunderte bewahrt und stellt heute ein Sehnsuchtsziel vieler Bürger dar, die eine Auszeit von der Millionenmetropole suchen und stattdessen in ruhiger Lage, in einem guten bis gehobenen nachbarlichen Umfeld wohnen wollen. Was Sie beachten müssen, wenn auch Sie auf der Suche nach einem günstigen Haus in Potsdam mit viel Platz zum Wohnen und Leben sind, erfahren Sie hier.

Ein Haus kaufen in Potsdam als Mathematik für Lebenskünstler: Preiswert ist die Devise, denn hier ist das Wohnen seinen Preis hoch Lebensqualität wert

Wenn wir von „günstigen Häusern in Potsdam“ zum Kaufen sprechen, so ist nicht gemeint, dass Ihre Immobilie ein Schnäppchen wird, denn preiswerte Immobilien – mit ebensolchem Standard an Komfort und Ausstattung – sind in der Weltkultur-Stadt in Brandenburg selten, da die Stadtgeschichte eine andere Bebauung gezeitigt hat und sich erst langsam auch ein Neubau an der Stadtgrenze rechnet. Die klassische Bebauung der Kulturstadt erfolgte durch den Adel aus Brandenburg, der sich hier Residenzen rund ums Königsschloss leistete, und wohlhabende Bürger und Kaufleute, die in der Innenstadt schmucke Villen erstellten, die von nostalgischem Charme zeugen. Erst im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert kamen weitere Häuser von Bürgern der Mittelschicht hinzu, die heute wiederum als Altbauten gelten, aber großenteils liebevoll saniert sind und höchsten Ansprüchen genügen. Man sieht, dass Immobilien-Besitz in der Dreh- und Angelscheibe des Kulturlebens in Brandenburg etwas Besonderes war und ist und die Angebote entsprechend selten und in jeder Hinsicht kostbar sind. Dafür ist ein Haus in Potsdam aber heute mehr denn je ein Statussymbol der besonderen Art, das auch etwas mehr kosten darf, da die bevorzugte Lage den Kaufpreis wettmacht und es sich zudem lohnt, hier eine Investition für die Zukunft zu tätigen und etwas Bleibendes für die nächste Generation zu kaufen. Betrachten wir die aktuellen Kaufpreise für Häuser in Potsdam, so finden wir folgende Entwicklung:

Potsdam Brandenburg Deutschland
100 m² 3.738,94 € 2.093,18 € 2.365,74 €
150 m² 3.696,19 € 1.854,22 € 2.283,06 €
200 m² 5.152,31 € 1.732,55 € 2.205,12 €

Wie man unschwer erkennen kann, sind kompakte Häuser mit rund 100 Quadratmeter Wohnfläche mit rund 3.700 €/m² in Potsdam relativ teuer, was an der Situation von Angebot und Nachfrage liegt, da eine solche Immobilie aus den benannten Gründen eher selten zu finden ist. Günstiger sind Häuser, die um 150 Quadratmeter Wohnfläche groß sind, denn hier ist der Quadratmeter umgerechnet bis zu einen Euro günstiger, was sich in der Relation durchaus rechnet. Das bedeutet, auf Immobilien-Kategorien umgesetzt, dass ein kleines Reihenhaus in Potsdam mit rund 100 Quadratmeter Wohnfläche in Summe teurer ist pro Quadratmeter als ein größeres Einfamilienhaus mit 50 Quadratmetern – oder zwei Zimmern oder einem großen Zimmer – mehr. Allerdings ist die beliebte Kategorie „Reihenhaus“ oder „klassisches, kompaktes Einfamilienhaus mit Garten“ in Potsdam nicht die gängigste und häufigste Kategorie. Der Haus-Typ, der im Herzen des alten Preußens am häufigsten zu finden ist, ist das elegante Stadthaus – in der City von Potsdam – oder das große Einfamilienhaus mit Garten oder die Villa. Hier sprechen wie von Wohnflächen um 200 Quadratmeter oder sogar mehr, und die aktuellen Kaufpreise für solche Objekte liegen bei rund 5.000 €/m². Hier allerdings wird wieder ein standorttypischer Aspekt wirksam, denn Potsdam hat viele schöne Villen aufzuweisen, die bestens saniert sind und auch den verwöhnten Käufer zufriedenstellen.

Wer also etwas mehr investieren möchte und kann, kann auf der Suche nach einem wirklich repräsentativen Haus mit Garten in Potsdam unbedingt fündig werden. Sicher, eine Villa mit rund 200 Quadratmetern Wohnfläche kostet fast eine siebenstellige Summe, dafür hat man jedoch ein Haus in einer Vorzugslage in Deutschland, die ihresgleichen sucht und zudem, durch den Grünblick im einzigartigen Panorama der brandenburgischen Landschaft, einen Freizeitwert nahebei verspricht. Vergleicht man die dynamische Entwicklung auf dem Immobilien-Markt in Brandenburg und insbesondere in seiner Hauptstadt, muss man feststellen, dass trotz der Kaufpreise von rund 5.000 €/m² die Gesamtsituation wesentlich entspannter ist als in anderen Lagen. In Konstanz am Bodensee etwa ist die Nachfrage nach einem großen Einfamilienhaus oder einer Villa zum Kaufen ähnlich groß wie im Umland von Berlin, doch die aktuellen Kaufpreise liegen deutlich höher. Insofern lohnt es sich für den vorausschauenden Käufer, sich hier in Potsdam eine Immobilie zu leisten, um die ihn nicht nur seine Freunde sicher beneiden werden, sondern die mit Sicherheit auch groß im Wert steigen wird.

Die dynamische Preisentwicklung in Potsdam: Häuser zum Kaufen steigen im Wert

Die Kaufpreise für eine Wohnung oder ein Haus in Potsdam steigen allein seit dem Jahr 2015 stetig an, so dass man rechtzeitig zugreifen sollte, zumal wenn man die Chance bekommt, ein Haus provisionsfrei zu erwerben, was bares Geld sparen hilft. Hier eine Übersicht über die Preisentwicklung in den vergangenen drei Jahren:

Kaufpreise Vergleich im Jahr 2015 - 2017

100 m²-Haus:

Jahr Potsdam Brandenburg Deutschland
2015 2.692,14 € 1.716,24 € 1.940,94 €
2016 2.410,08 € 1.727,78 € 2.022,52 €
2017 2.790,79 € 1.745,44 € 2.274,81 €

150 m²-Haus:

Jahr Potsdam Brandenburg Deutschland
2015 2.458,81 € 1.519,89 € 1.855,61 €
2016 2.416,98 € 1.493,65 € 1.880,79 €
2017 2.743,39 € 1.484,66 € 2.289,63 €

200 m²-Haus:

Jahr Potsdam Brandenburg Deutschland
2015 2.433,54 € 1.321,28 € 1.686,10 €
2016 2.799,35 € 1.694,41 € 1.880,79 €
2017 3.085,48 € 1.208,36 € 1.976,40 €

Was darf es denn sein, lieber Investor? Von der Villa bis zum Reihenhaus oder die besten Immobilien-Kategorien in Potsdam

Wer ein Haus in Potsdam kaufen will, sollte wissen, dass trotz der kompakten Größe der Innenstadt mit all ihrer Romantik und auch trotz der überschaubaren Einwohnerzahl von rund 175.000 die Stadt selbst zahlreiche sehr unterschiedliche Lagen hat. Da Potsdams Stadtteile recht heterogen sind, was ihre Lage, ihre sozioökonomische Struktur und die Bebauung angeht, gibt es entsprechend unterschiedliche Angebote für Immobilien in jeder Preisklasse und Haus-Kategorie. Sprich, ein Reihenhaus in der Vorstadt oder in ländlichen Lagen wie Fahrland oder Golm ist zwar preiswerter pro Quadratmeter Wohnfläche, aber weniger gefragt, da die meisten Investoren eine andere Lage bevorzugen. Diese Nachfrage ist ein Fakt, während die begehrte Villa mit Garten in der Vorzugs-Lage Bornstedt oder Neu Fahrland natürlich höher im Kaufpreis pro Quadratmeter Wohnfläche ist, aber neben der gehobenen Ausstattung auch ein gänzlich anderes Umfeld aufweist. Betrachten wir also im Folgenden die unterschiedlichen Stadtteile von Potsdam mit ihren Kaufpreisen für Häuser:

Stadtteil €/m²
Bornim 4.422,94 €
Bornstedt 6.057,02 €
Fahrland 2.373,46 €
Golm 2.570,99 €
Groß Glienicke 4.270,23 €
Jägervorstadt 3.654,06 €
Marquardt 2.952,28 €
Nauener Vorstadt 5.428,27 €
Neu Fahrland 6.055,90 €
Nördliche Innenstadt 4.560,30 €

Die Statistik zeigt, dass die günstigsten Wohnungen und Häuser bei Potsdam im ehemals ländlichen Außenbezirk zu finden sind oder in den neuen Eingemeindungen, die noch nicht so stark in die traditionsreiche Stadtgeschichte integriert sind und für „Neu-Potsdamer“ die erste Orientierung bilden. Auch kann man hier vereinzelt noch ein Grundstück kaufen für einen eigenen Neubau, wenn die Bestands-Immobilien trotz der großen Vielfalt an Haus-Kategorien nicht dem persönlichen Geschmack entsprechen. Diese Tatsache überrascht nicht, denn der Kenner weiß, dass die Kaufpreise für Immobilien sich immer nach der Baugeschichte der jeweiligen Stadt richten und Innenstadt-Lagen stets am teuersten sind und Randlagen oder ländliche Gemeinden im Umland günstiger – von wenigen Ausnahmen abgesehen.

In Potsdam ist es zusätzlich so, dass es, neben dem idyllischen Stadtkern mit seinen historischen Baudenkmälern in nächster Nähe, auch einige Stadtteile wie die Nauener Vorstadt gibt, die hochherrschaftliches Flair und bildungsbürgerliche Eleganz haben und die deshalb zu den bevorzugten Lagen gehören – mit entsprechenden Preisen für Häuser, die sich aber in der Gesamtsituation von Preis und Leistung plus Lebensqualität lohnen, da eine Wohnung hier im Grunde nicht mit Gold aufzuwiegen ist. Eine Villa in dieser traumhaften Lage ist nicht nur ein Statussymbol, es ist auch ein Lebensgefühl – und wie war das nochmal mit der Nachbarschaft zu bekannten TV-Größen?

Warum ein Haus in Potsdam zu kaufen ein „königliches Privileg“ ist, aber für jedermann

Potsdam als ehemalige aristokratische Gründung der Könige von Preußen ist eine sehr traditionsreiche Kulturstadt in Brandenburg, die mit ihren rund 175.000 Einwohnern zugleich die Hauptstadt des ostdeutschen Bundeslandes und dessen Politik- und Verwaltungssitz ist sowie dessen Wissenschaftsstandort, der auch Arbeitsplätze schafft. Ein Haus in Potsdam zu kaufen, ist mit Sicherheit eine gute Investition in die Zukunft, wobei die Immobilien-Preise sich der Situation von Angebot und Nachfrage angepasst haben und etwas höher sind als im Umland, jedoch viel Qualität zum Wohnen und Leben bieten. Es rentiert sich, jetzt auf dem Immobilien-Markt von Potsdam die aktuellen Angebote, auch in den begehrten Randlagen der Stadt, zu sondieren und sich zum Kaufen zu entscheiden, was eine der besten Kapitalanlagen sein kann, die man in seinem Leben tätigt.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by immodium
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.