Start

Haus kaufen Krefeld - Hauskauf 【ᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
235.076
EW pro km²
1.716
Fläche in km²
137,75
KFZ-Kennzeichen
KR
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wappen der Stadt Krefeld
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Krefeld

Ihre Immobiliensuche in Krefeld, Suchergebnisse 1 - 10 von 59

Zimmer
4
Wohnfläche
105,00 m²
Kaufpreis
159.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Hüls)
Zimmer
11
Wohnfläche
244,50 m²
Kaufpreis
198.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Stadtmitte)
Zimmer
3
Wohnfläche
105,00 m²
Kaufpreis
249.500,00 €
Krefeld, Krefeld (Hüls)
Zimmer
14
Wohnfläche
317,00 m²
Kaufpreis
259.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Cracau)
Zimmer
4
Wohnfläche
120,00 m²
Kaufpreis
265.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Uerdingen)
Zimmer
5
Wohnfläche
165,00 m²
Kaufpreis
285.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Traar)
Zimmer
5
Wohnfläche
106,00 m²
Kaufpreis
299.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Fischeln)
Zimmer
12
Wohnfläche
274,00 m²
Kaufpreis
299.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Fischeln)
Zimmer
5
Wohnfläche
120,00 m²
Kaufpreis
315.000,00 €
Zimmer
12
Wohnfläche
200,00 m²
Kaufpreis
325.000,00 €
Krefeld, Krefeld (Bockum)

Haus kaufen Krefeld: Leben zwischen aufregender Architektur in „Samt und Seide“

Raus aus der Wohnung, rein ins Haus? Wer eine neue Immobilie zum Kaufen am Rhein sucht, sollte sich einmal auf dem Immobilienmarkt in Krefeld umschauen. Denn die Stadt lockt nicht nur mit „Samt und Seide“, sondern auch mit vielen attraktiven Immobilien. Ob die Wohnung als Eigentum, das Einfamilienhaus mit großem Grundstück, die Doppelhaushälfte mit Garten oder das Reihenhaus mit Garage in attraktiver Lage – der Immobilienmarkt von Krefeld hat zahlreiche attraktive Häuser zu bieten. Dabei finden sich die Immobilien in Krefeld sowohl in urbanen, lebendigen und kulturellen Strukturen wie auch zwischen Wald und Wiese besonders naturnah.

Das ist Krefeld: Immobilien zwischen Historie und Moderne

Sie liegt links vom Niederrhein und ist von der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Metropole Duisburg umgeben: Krefeld. Die kreisfreie Großstadt beherbergt rund 226.700 Einwohner. Berühmt ist Krefeld für die Seidenstoffproduktion, weswegen Krefeld auch als „Samt- und Seidenstadt“ bezeichnet wird. Krefeld ist eng mit der Textilgeschichte verbunden, die auch Auswirkungen auf den Immobilienmarkt hat. Wer in Krefeld ein Haus kaufen will, kann dies zwischen besonders beeindruckenden Immobilien wagen!

Mennonitische Glaubensflüchtlinge haben einst im 17. Jahrhundert die Seidenweberkünste nach Krefeld gebracht. Heute zeugen architektonisch wertvolle Immobilien noch von der Blütezeit in Krefeld: Wie beispielsweise die beiden Villen, die der Avantgardearchitekt Ludwig Mies van der Rohe einst für Seidenindustrieelle errichtet hatte. Weitere Vertreter wie Biebricher, Pölzig oder Buschhüter machten Krefeld dank ihrer Samt- und Seidengeschichte gleichzeitig zu einer Architekturstadt.

Heute ist die Wirtschaft in Krefeld deutlich vielseitiger und beschränkt sich nicht nur auf die Textilwirtschaft, die in den 70er Jahren zurückging. So haben sich auch Firmen des Fahrzeugbaus, des Metallbaus, des Maschinenbaus und der chemischen Industrie Krefeld als ihr Aktionsfeld ausgesucht. Wer in Krefeld ein Haus kaufen will, findet hier zahlreiche Arbeitsplätze. Die Arbeitslosenquote liegt in Krefeld bei 7,5 Prozent (Stand September 2018).

Aber auch Design ist ein wichtiges Schlagwort in Krefeld. Die Kunstgewerbeschule (hervorgegangen aus dem Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein) war in der Kreativszene weit über die Stadtgrenzen bekannt – heute sorgen die Studenten des Fachbereichs Design der Hochschule Niederrhein, kurz „designkrefeld“ genannt, immer wieder für positive Schlagzeilen und Auszeichnungen. Insgesamt 6.500 Studenten bevölkern Krefeld, suchen eine Wohnung und machen das Nachtleben der Stadt lebendig.



So ist auch die Kulturszene in Krefeld besonders aktiv. Wer in der Metropole ein Haus kaufen will, kann am Abend gleich zwischen Vorstellungen mehrerer Theater in Krefeld wählen: Das Stadttheater Krefeld, das Krefelder Wohnzimmertheater „PODIO“, das Marionettentheater „Krieewelsche pappköpp“, das Theater am Marienplatz (TAM), oder der Werkhaus Krefeld e. V. bieten interessante Programme. Auch die Kunstmuseen sind in Krefeld ein Besuch wert. Das Nachtleben ist in Krefeld ebenso besonders ausgeprägt. Wer hier ein Haus kaufen will, kann ganzjährig in der Kulturfabrik (Kufa) oder der Kulturrampe Bands und Solokünstler, Kabarettisten und Komiker sowie so manches Festival erleben. Über die Stadtgrenzen hinaus ist der Jazzkeller in Krefeld bekannt.

Doch Krefeld ist für Interessenten, die ein Haus kaufen wollen, besonders durch die Verbindung von urbanen Strukturen und Naturnähe interessant. Während die Innenstadt von Krefeld mit zahlreichen Einkaufsangeboten, Bars, Restaurants und vielen Freizeitmöglichkeiten lockt, kann der Krefelder dennoch im Einfamilienhaus direkt neben dem Naturschutzgebiet „Hülser Bruch“ wohnen. Krefeld gilt als Stadt der kurzen Wege. Mit dem berühmten Dampfzug „Schluff“ geht es schnell in den Stadtteil Hüls, von dem aus die umliegenden Waldgebiete mit Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden sind.

Der Immobilienmarkt: Diese Häuser gibt es in Krefeld zu kaufen

Wer in Krefeld ein Haus kaufen will, findet einen günstigen und vielseitigen Immobilienmarkt vor. Im Mietsegment herrscht ein hoher Leerstand, weswegen Eigentümer vor allem in den zentralen Vierteln zahlreiche Häuser mit mehreren Wohnungen verkaufen wollen. Hochwertiger Wohnraum findet sich im Norden und Osten von Krefeld.

Immobilien des Eigentumssektors sind in Krefeld gleichmäßig über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Wer in Krefeld ein Haus kaufen will, findet attraktive Immobilien in der belebten Innenstadt ebenso wie in der begehrten ruhigen Lage am „Hülser Bruch“ oder seinen umliegenden Wohngebieten. Die Doppelhaushälfte mit Garage, das Reihenhaus mit Garten oder das Einfamilienhaus auf großzügigem Grundstück steigen in diesen Regionen von Krefeld derzeit im Wert. Die Immobilien in der Innenstadt sind noch dem preiswerten Preissegment zuzuordnen. So manches Mehrfamilienhaus ist hier auf dem Markt zu finden.

Interessenten sollten jedoch in der Innenstadt auf die Bausubstanz der Immobilie achten. Zahlreiche Sanierungsmaßnahmen haben in den letzten Jahren neuwertige und bezugsfertige Immobilien ohne Makler von privat hervorgebracht, die sich inzwischen in die Moderne von Krefeld einfügen. Das kernsanierte Mehrfamilienhaus mit hohen Decken, knarzenden Dielen und gemütlichem Altbaucharme ist hier ebenso zu kaufen wie die exklusive Stadtvilla mit enorm großem Grundstück, das schon einem Park gleicht. Auch zahlreiche Reihenhäuser finden sich in der Innenstadt, die vom Mix aus Gewerbe- und Wohnfläche geprägt sind.

Im Osten von Krefeld verkaufen Eigentümer Häuser mit größeren Wohnflächen, die in aufgebrochenen Siedlungsstrukturen liegen. Das Einfamilienhaus hat hier meist einen angegliederten Garten. Am östlichen Stadtrand von Krefeld finden sich sogar dörfliche Siedlungsstrukturen. Wer hier ein Haus kaufen will, kann auch so manche Hofanlage oder ländlichen Landsitz finden. Wer in Krefeld ein Haus kaufen will, kann daher nicht nur die gängigen Häuserformen erwerben. Das Angebot reicht in diesen Gebieten von Krefeld vom Landsitz über das klassische Einfamilienhaus bis hin zur architektonisch wertvollen Villa. So sind typische Anzeigen beispielsweise:

Stadtgliederung: In diesen Stadtteilen können Interessenten ein Haus kaufen

Die Lage für ein Haus in Krefeld ist daher entscheidend, ob Sie zukünftig ländlich oder städtisch wohnen. Das heutige Stadtgebiet von Krefeld entstand durch den Zusammenschluss von Krefeld und Uerdingen im Jahr 1929. Weitere Eingemeindungen kamen 1975 zum Stadtgebiet von Krefeld hinzu. Heute ist Krefeld in 19 Stadtteile aufgegliedert. Sie bieten alle ein unterschiedliches, aber dennoch attraktives Wohnumfeld für Häuser.



Die meisten Einwohner haben sich für eine Immobilie in der Stadtmitte von Krefeld entschieden. Hier wohnen über 32.148 Krefelder. Der Stadtteil mit den geringsten Einwohnern ist in Krefeld Hülser Berg, in dem nur 554 Einwohner leben.

Wer wohnt wo: Die beliebtesten Stadtteile für ein Haus in Krefeld

Zahlreiche Singles, Paare und Studenten kaufen ein Haus in der attraktiven Wohngegend von Krefeld-Bockum, denn hier lockt hoher Wohnkomfort mit einer großen Parkanlage. Zentral gelegen sind hier viele hochqualitative und dennoch günstige Immobilien auf dem Markt. Ausflugsziele wie der Zoo, der Stadtwald, das Grotenburgstadion und ein Schwimmbad locken in diesen Teil von Krefeld.

Paare bevorzugen nicht selten die offene Bebauung in Gellep-Stratum, einem kleinen Stadtteil im Norden von Krefeld direkt in Hafennähe. Hier stehen viele Einfamilienhäuser, eingebettet in die Industriekulisse der Stadt mit zahlreichen Freizeit- und Sportangeboten. Auch Krefeld Benrad-Nord liegt am Stadtrand, angrenzend an Tönisvorst. Hier kann ebenso ein Haus in lockerer Bebauung gekauft werden und die Anbindung ans Zentrum ist mit der Straßenbahn in nur wenigen Minuten garantiert.

Familien kaufen ein Haus bevorzugt in Krefeld Benrad-Süd, vor allem im reinen Wohnviertel Gatherhof. Dieser Stadtteil von Krefeld ist von einer Vielzahl an Einfamilienhäusern ebenso geprägt wie von einem Geschäftszentrum und der Bezirkssportanlage Aber auch Krefeld Hüls ist sehr beliebt bei Familien, die ein Haus kaufen wollen. Der jüngste Stadtteil von Krefeld bietet vor allem grüne Wohnlagen. Das Einfamilienhaus beinhaltet in dieser Stadtgegend von Krefeld nicht selten einen geräumigen Garten oder die Nähe zu Waldgebieten. In Krefeld Kliedbruch finden sich neben dem Einfamilienhaus auch das großzügigere Zweifamilienhaus oder die Doppelhaushälfte.

Senioren und Paare werden auf der Suche nach Immobilien oft in Krefeld Traar fündig. Der Stadtteil mit dem kleinen Ortszentrum bietet überwiegend Einfamilienhäuser in offenen, ländlichen Strukturen. Immobilien mit Garten oder das Haus in der Nähe zum Hülser Bruch sind in diesem Bereich von Krefeld auf dem Markt. Auch der Forstwald ist bei Senioren sehr beliebt. Dieser Stadtteil von Krefeld zeichnet sich vor allem durch seine ruhige Lage und dennoch gute Nahversorgung aus.

Fischeln, Uerdingen und Hüls präsentieren sich in Krefeld autark. Eine familienfreundliche Infrastruktur mit Schulen, Kindergärten und Arztpraxen lässt vor allem kinderreiche Familien hier oft ein Haus kaufen. Dennoch gelten die Wohngebiete als ruhig und naturnah.

Kaufpreis: Das kostet ein Haus in Krefeld

Die Immobilienpreise liegen in Krefeld über dem bundesweiten Durchschnitt. Der durchschnittliche Kaufpreis für Immobilien in Krefeld beträgt aktuell rund 2.779 € / m². Ein Haus mit etwa 100 m² Wohnfläche verkaufen Eigentümer derzeit für 2.935 € / m². Für ein Haus mit 150 m² Wohnfläche muss ein Quadratmeterpreis von 2.797 € eingeplant werden, größere Immobilien ab 200 m² Wohnfläche kosten rund 2881 € / m².

Jedoch hängt auch in Krefeld der Kaufpreis für ein Haus von der Lage ab. Die billigsten Immobilien finden sich derzeit in der Stadtmitte: Hier liegt der Quadratmeterpreis für ein Haus bei lediglich 1.062 € / m². So ist ein frisch saniertes Mehrfamilienhaus mit 17 Zimmern und 540 m² Wohnfläche schon für 450.000 € zu kaufen. Für ein Reihenhaus oder Doppelhaushälften in attraktiver Lage mit rund 120 m² müssen rund 300.000 € eingeplant werden.



Wer sich für eine Stadtvilla in Krefeld interessiert, kann diese östlich des Zentrums für fast zwei Millionen € kaufen – 370 m² Wohnfläche, zehn Zimmer, Balkon und Garten inklusive. Das naturnahe Einfamilienhaus im Grünen mit sechs Zimmern und 150 m² Wohnfläche in Hüls kostet rund 350.000 €, die Doppelhaushälfte ist bereits für 240.000 € zu haben.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by Manninx
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.