Start

Haus kaufen Dortmund - Hauskauf 【ᐅᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
5.860.444
EW pro km²
2.094
Fläche in km²
280,42
KFZ-Kennzeichen
DO
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wappen der Stadt Dortmund
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Dortmund

Ihre Immobiliensuche in Dortmund, Suchergebnisse 1 - 10 von 110

Zimmer
k.A.
Wohnfläche
130,00 m²
Kaufpreis
auf Anfrage
Dortmund, Dortmund (Höchsten)
Zimmer
k.A.
Wohnfläche
k.A.
Kaufpreis
auf Anfrage
Dortmund, Dortmund (Höchsten)
Zimmer
4
Wohnfläche
100,00 m²
Kaufpreis
1.900,00 €
Zimmer
3
Wohnfläche
75,00 m²
Kaufpreis
170.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Bövinghausen)
Zimmer
3
Wohnfläche
100,00 m²
Kaufpreis
170.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Scharnhorst)
Zimmer
8
Wohnfläche
185,00 m²
Kaufpreis
179.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Mitte)
Zimmer
5
Wohnfläche
86,85 m²
Kaufpreis
198.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Dorstfeld)
Zimmer
8
Wohnfläche
160,94 m²
Kaufpreis
199.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Mengede)
Zimmer
5
Wohnfläche
88,36 m²
Kaufpreis
208.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Husen)
Zimmer
5
Wohnfläche
154,00 m²
Kaufpreis
224.000,00 €
Dortmund, Dortmund (Oestrich)

Informationen zur Stadt Dortmund

Sie befinden sich auf der Seite "Haus kaufen Dortmund". Die Suche nach einer Haus zum kaufen in Dortmund hat schon bald ein Ende. Finden Sie bei uns Ihr neues Zuhause. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Angeboten Ihr neues Zuhause in Dortmund. Und so einfach kann es gehen: Rufen Sie das Exposé auf und schreiben Sie dem Anbieter über einen Schnellkontakt eine E-Mail. Lassen Sie sich direkt vom Anbieter kontaktieren und so können Sie schon bald Ihre Haus kaufen in Dortmund.

Die Stadt Dortmund befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Fläche der Stadt beträgt 280.42 km². In Dortmund leben ca. 5860444 Einwohner. In der Stadt leben auf einem km² 2094 Menschen. Das KFZ-Kennzeichen hat das Kürzel DO.

Haus kaufen Dortmund: raus aus der Wohnung, hinein ins Eigenheim!

Sie sind auf der Suche nach einem kleinen Einfamilienhaus mit viel Privatsphäre und eigenem Garten inmitten einer großen Stadt? Dann sollten Sie Ihren Traum in Dortmund verwirklichen. Denn die Nordrhein-Westfälische Stadt bietet beste Bedingungen für den Hauskauf: Ein breites Angebot an Immobilien, günstiges Bauland, eine starke Wirtschaft und gute Verkehrsanbindungen sind in Dortmund zu finden.

Gelb-Schwarzes-Fußballfieber, „Stößchen“ und ehemalige Schwerindustrie – das ist Dortmund!

Rund 600.000 Einwohner haben sich Dortmund als ihren Wohnort ausgesucht. Damit ist die Metropole die achtgrößte Stadt Deutschlands. Dortmund stellt neben Essen und Duisburg das dritte große Wirtschafts- und Handelszentrum im Ruhrgebiet dar. Mit der städtischen Lage sowie Hauptbahnhof und Flughafen ist Dortmund ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und bleibt den meisten durch den Fußballverein Borussia Dortmund im Gedächtnis. Doch Dortmund bietet mehr als nur Sport.

Ein Haus in Dortmund zu kaufen, ist für viele Familien vor allem aus wirtschaftlichen Aspekten interessant. Einst ein Zentrum für Schwerindustrie entwickelte sich in Dortmund in den letzten Jahren zu einem IT- und Dienstleistungszentrum. Der Maschinen- und Anlagenbau hat eine lange Tradition in Dortmund, Unternehmen der Versicherungs- und Finanzwirtschaft sind hier ebenfalls zu finden. Die Flächen der früheren Industriestandorte bieten heute in Dortmund ein einzigartiges Entwicklungspotenzial, das sowohl für Wirtschaft als auch für den Wohnungsbau von Vorteil ist.

Doch Dortmund ist auch einst als Bierstadt bekannt geworden. Bergmann, Borussia, Kronen, Hansa und Ritter sind nur einige Brauereien aus Dortmund, die mit Exportbier den deutschen Biermarkt fast 50 Jahre lang beherrschten.

Heute sind alle Dortmunder Biermarken unter einem Dach in der letzten übrig gebliebenen Brauerei vereint. Das „Stößchen“ ist ein Muss für jeden Besucher in Dortmund und dessen Einwohner.

Aber auch für Studenten bietet Dortmund attraktive Bedingungen zum Wohnen – zahlreiche Hochschulen bietet Bildung. Allen voran steht die Technische Universität von Dortmund, die 1968 gegründet wurde. Ihre Schwerpunkte liegen bei den Natur-, Ingenieur, Wirtschafts- und Planungswissenschaften. Die Fachhochschule Dortmund wurde 1971 gegründet. Insgesamt bietet Dortmund acht Hochschulen: vier Staatliche und vier Private.



Dortmund architektonisch: Eine Stadt der Widersprüche

Wer sich das Stadtbild anschaut, mag schnell den Eindruck bekommen, Dortmund sei eine junge Stadt. Das liegt vor allem an den zahlreichen Bauten der Nachkriegszeit und Postmoderne. Doch tatsächlich kann Dortmund auf über 1125 Jahren Geschichte zurückschauen, von der so manches historische Bauwerk zwischen den modernen Immobilien erzählt, das erhalten geblieben ist.

Das historische Zentrum in Dortmund wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Daher sind in der ehemaligen Altstadt von Dortmund innerhalb des Wallrings nur wenige alte Straßenzüge und Gebäude erhalten, in denen die Einheimischen heute noch wohnen können – jedoch lassen sich sogar Spuren der mittelalterlichen Stadtbefestigung von Dortmund finden. Der Wiederaufbau erfolgte im Stile der 1950er Jahre, deren Architektur auch heute noch die Angebote auf dem Häusermarkt dominieren. Außerhalb des Wallrings entstand die moderne Seite des Stadtbilds in Dortmund. Zahlreiche Hochhäuser und Bürotürme mischen sich nun zwischen die Kirchtürme in Dortmund und bilden gemeinsam die Skyline der Stadt.

Norden, Süden, Westen und Osten: So ist die Stadtgliederung von Dortmund!

Wer in Dortmund ein Haus kaufen will, muss auf die Lage der Immobilien achten. Am stärksten ist die Innenstadt von Dortmund besiedelt. Hier sind zahlreiche mehrgeschossige Immobilien zur Miete zu finden. Südlich und westlich davon sind viele Nahverdichtungsmaßnahmen im Gange, im Osten und Norden finden sich zwischen den Immobilien hohe Anteile an Grün- und Parkflächen. Grundsätzlich gibt es ein Nord-Süd-Gefälle in Dortmund: der reiche Süden und der eher ärmere Norden.

Verwaltungstechnisch wird Dortmund in zwölf Stadtbezirke unterteilt, von denen drei als Innenstadtbezirke bezeichnet werden. In den Stadtbezirken existieren zudem zahlreiche weitere Unterbezirke. Wer in Dortmund ein Haus kaufen will, kann wählen zwischen:



Neubauten, Altbauten und Liebhaberhäuser: So gestaltet sich der Häusermarkt in Dortmund!

Stabil und solide – so lässt sich der Häusermarkt von Dortmund beschreiben. Zahlreiche Familien, Paare und Singles kaufen oder bauen in Dortmund ein Haus. Die Transaktionszahlen für Ein- und Zweifamilienhäuser sind deutlich höher als für die Wohnung zum Eigentum. Vor allem die günstigen Kosten für Bauland sind ein Grund dafür. Familien mit mittlerem Einkommen können in Dortmund leichter in Eigentum für Wohnung oder Haus investieren. Daher finden sich auf dem Immobilienmarkt deutlich mehr Hausbauprojekte als Angebote im Wohnungsbau. Auch Bestandsobjekte werden zahlreich saniert.

Das macht die Palette an unterschiedlichen Häusern besonders vielseitig in Dortmund. Wer hier ein Haus kaufen möchte, kann seine Suche nach Wunschkategorien staffeln.

In den meisten Teilen von Dortmund herrscht eine heterogene Mischbebauung. Wer gehobenere Häuser von der Stadtvilla, über das Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage bis hin zum exklusiv ausgestatteten Einfamilienhaus sucht, wird in den wohlhabenderen Vierteln von Dortmund wie beispielsweise der Gartenstadt und im Süden fündig.

Das neu gebaute Haus gibt es ebenso zu kaufen, wie beispielsweise im Neubaugebiet „Hohenbuschei“ im Osten. Rund um den Phoenixsee in Dortmund entstehen ebenfalls zahlreiche Häuser in der gehobeneren Kategorie.

Aber auch so manches sanierungsbedürftige Haus ist auf dem Häusermarkt in Dortmund zu finden. Im Osten und Norden von Dortmund kann beim Hauskauf das eine oder andere Schnäppchen mit Grundstück gemacht werden – und Heimwerker sich einer Herausforderung stellen. Hier stehen zahlreiche Häuser aus den sechziger Jahren, die energetisch saniert werden.

Trotz Großstadt und lebendigem Flair bietet das Eigenheim in Dortmund auch viel Privatsphäre. Doppelhaushälften im Klinkerstein-Baustil im Norden der Stadt sind lärm- und wärmeisoliert und bieten auch eine abgeschiedene Lage. Viele Angebote unter ihnen beinhalten einen weitläufigen Garten auf großem Grundstück, Garagen und großzügige Raumaufteilung. Manche Immobilien bieten so viel Platz, dass eine separate Wohnung bei Bedarf vermietet werden kann.

Wer architektonisch wertvoll kaufen und wohnen will, kann im Süden und in der Innenstadt von Dortmund fündig werden. Hier ist so manches Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte mit großem Grundstück und Garten ebenso auf dem Markt wie zahlreiche Reihenhäuser in den Zechensiedlungen im Osten von Dortmund. Fachwerkhäuser finden sich in Dortmund vor allen an der durchlaufenden Ost-West-Verbindung.

Wer wohnt wo? Die beliebtesten Stadtteile in Dortmund für den Hauskauf

In den südlichen Stadtteilen von Dortmund ist eine starke Reihenhaus- und Einfamilienhausbebauung zu finden. Hier steht nicht eine Mauer neben der anderen, die weniger stark besiedelten Gebiete bieten das Eigenheim mit Privatsphäre, großzügigen Grundstücken und einem grünen Garten. So manches Haus mit toller Lage am Hang lockt hier mit einem wunderbaren Ausblick auf Natur und Stadt.



Der Stadtteil Hörde ist in Dortmund ebenso sehr beliebt, aufgrund des gefluteten Phoenixsees. Hier kaufen vor allem viele Paare, die die großen Wohnflächen und die gute Nahverkehrsanbindung zu schätzen wissen. Aber auch die Gartenstadt zählt zu den begehrtesten Vierteln in Dortmund. Hier finden sich viele Häuser im individuell errichteten Architekturstil. So manches Haus ist villenartig angelegt und nennt ein großes Grundstück drum herum sein Eigen. In diesen Häusern von Dortmund wohnen vor allem Anwälte, Akademiker, höhere Beamte und andere wohlhabende Verdiener. Die Bestandsimmobilien befinden sich jedoch teilweise jahrzehntelang in Familienbesitz.

Senioren wohnen in Dortmund nicht selten in den eher sanierungsbedürftigen Immobilien in Lücklemberg – eine gut eingegliederte Villengegend mit vielen Sport- und Freizeitangeboten. Aber auch Kirchhörde ist ein beliebtes Villenviertel in Dortmund für Senioren und auch Familien. Hier finden Hauskäufer eine interessante Architektur und eine attraktive Nähe zum Naherholungsgebiet.

Szeneviertel und unterschätze Ecken im Stadtgebiet

Wer in einem der angesagten Vierteln von Dortmund kaufen möchte, sollte sich Kreuz-, Kaiser- und Saarlandstraßenviertel genauer anschauen. Hier finden sich viele gepflegte Straßen und Häuserfassaden zwischen kleinen Läden, Restaurants und Boutiquen. So manches Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage oder das kleine Einfamilienhaus mit bester urbaner Lage in der Innenstadt steht hier zum Kauf.

Westfalenpark und Südbad gehören zum Saarlandstraßenviertel, das Kreuzviertel gilt als das hippste und bekannteste Viertel der Stadt. In diesem Bereich der Innenstadt-West sind viele gründerzeitliche Altbauten zu finden. Die Nähe zum Zentrum von Dortmund macht hier Kaufen und Wohnen doppelt attraktiv.

Aber auch so mancher Geheimtipp findet sich in Dortmund und kann bei sorgfältiger Suche aufgetan werden. Das Nordstadt- und Hafenviertel beispielsweise kämpft mit einem schlechten Image, dem es lange nicht mehr gerecht wird. Bars, Restaurants, Kreativbüros und eine lebhafte Kunst- und Kulturszene haben Kriminalität und verwahrloste Häuser längst ersetzt. Zahlreiche Bauprojekte und geplante Modernisierungsmaßnahmen sollen in kommenden Jahren das Viertel in Dortmund weiter aufwerten, mehr Freizeitangebote schaffen und Arbeitsplätze anbieten. So manche attraktive Immobilie wird hier in den neuen Quartieren entstehen.

Kaufpreis: Das kostet ein Haus in Dortmund

Die Metropole Dortmund bietet attraktive Wohnhäuser zum Kauf für jedes Budget auch ohne Makler von privat. Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für ein Haus in Dortmund liegt bei rund 2.500 € / m², der durchschnittliche Kaufpreis beträgt aktuell etwa 450.000 €. Die Kosten ändern sich mit Größe, Wohnfläche, Lage und Ausstattung pro Angebot. Spitzenpreise und besonders billige Schnäppchen sind meist auf spezielle Stadtteile in Dortmund begrenzt, insgesamt gestaltet sich Dortmunds Häusermarkt sehr heterogen.

Für ein einfaches Reihenhaus mit 140 m² Wohnfläche (fünf Zimmer) in einfacher Lage zahlen Käufer in Dortmund rund 210.000 €. Die Doppelhaushälfte mit 165 m² Wohnfläche (vier bis sechs Zimmer) in Dortmund-Holzen ist für 340.000 € zu kaufen, das frei stehende Einfamilienhaus mit 180 m² Wohnfläche (durchschnittlich fünf Zimmer) hat einen Kaufpreis von 395.000 €. Soll es eine Villa in exklusiver Lage sein? Zehn Zimmer, 410 m² Wohnfläche und ein Grundstück mit Garten mit 1.555 m² kosten in Dortmund-Brünninghausen 1.790.000 €. Aber auch das Schnäppchen ist zu finden: Sechs Zimmer in der Doppelhaushälfte, 145 m² Wohnfläche und ein Grundstück mit 564 m² gibt es für einen Kaufpreis von 142.000 € in Dortmund-Marten zu kaufen.

Günstige Immobilien können vor allem in Dortmund in Scharnhorst, Eving, Mengede und Husen ergattert werden. Der Sanierungsbedarf macht die Immobilien in den alten Zechensiedlungen vor allem für Heimwerker attraktiv. Im Süden von Dortmund sind gehobener Objekte mit entsprechend höheren Preisen zu kaufen. Hier kann bei exklusiven Immobilien auch die Grenze der Million gesprengt werden.

Die Preise sind in Dortmund zu großen Teilen konstant. Bei Häusern mit mehr als 180 m² Wohnfläche ist in Dortmund jedoch ein kontinuierlicher Anstieg beim Kaufpreis zu verzeichnen. Wer solch ein Haus in Dortmund kaufen will, sollte daher nicht zu lange zögern. Die Suche in den Angeboten und das Vergleichen lohnen sich.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by Tupungato
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.