Start

Haus kaufen Darmstadt - Hauskauf 【ᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
142.191
EW pro km²
1.163
Fläche in km²
122,20
KFZ-Kennzeichen
DA
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wohnungsmarkt24 in Darmstadt
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Darmstadt

Ihre Immobiliensuche in Darmstadt, Suchergebnisse 1 - 10 von 12

Zimmer
5
Wohnfläche
95,00 m²
Kaufpreis
397.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Arheilgen)
Zimmer
6
Wohnfläche
190,00 m²
Kaufpreis
439.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Wixhausen)
Zimmer
8
Wohnfläche
209,00 m²
Kaufpreis
520.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Darmstadt)
Zimmer
4
Wohnfläche
104,00 m²
Kaufpreis
535.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)
Zimmer
9
Wohnfläche
150,00 m²
Kaufpreis
820.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Darmstadt)
Zimmer
6
Wohnfläche
189,00 m²
Kaufpreis
1.150.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)
Zimmer
8
Wohnfläche
245,00 m²
Kaufpreis
1.220.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)
Zimmer
8
Wohnfläche
180,00 m²
Kaufpreis
1.280.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)
Zimmer
7
Wohnfläche
200,00 m²
Kaufpreis
1.365.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)
Zimmer
7
Wohnfläche
200,00 m²
Kaufpreis
1.365.000,00 €
Darmstadt, Darmstadt (Eberstadt)

Haus kaufen in Darmstadt: Wer klug ist, kauft ein Domizil in der Wissenschaftsstadt

Darmstadt ist mit etwas über 157.000 Einwohnern im Innenstadtbereich eine Großstadt im Süden Hessens und zugleich auch eins der zehn Oberzentren des Bundeslands Hessen. Die Großregion Darmstadt („larger urban zone“) umfasst über 430.000 Einwohner und macht das gesamte Einzugsgebiet somit zu einer dichtbesiedelten, und zugleich auch industriell, technisch und kulturell hocherschlossenen Region. Zu Darmstadt gehören geschichtlich und städtebaulich neben der eigentlichen Innenstadt (Altstadt) auch die eingemeindeten Bezirke Bessungen, Eberstadt, Arheilgen, Kranichstein und viele andere, die durch ihre Diversität ein buntes Bild von Leben und Wohnen ermöglichen, das für alle Geschmäcker etwas zu bieten hat.

Doch wer „Darmstadt“ hört, verbindet damit in der Regel nicht nur die Vielfalt an Bezirken und ihren charakteristischen Immobilien in der Großregion, sondern vor allem die City mit ihrer Geschichte und ihrem heutigen Wert als moderner Industrie- und Wissenschaftsstandort. Zwischen Kunst und Wissenschaft oszillierend, hat Darmstadt geschichtlich einiges zu bieten: als ein Zentrum des Jugendstils etablierte sich die attraktive Stadt in Hessen bereits Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Herzog Ernst Ludwig und seiner Stiftung einer Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe, die noch heute eine bevorzugte Wohnlage ist.

Zum Thema „Kultur in Darmstadt“ ist zu sagen, dass Darmstadt als bekannte Universitätsstadt mit der Technischen Universität Darmstadt, die ein sehr hohes Ranking bei Universitäts-Standortsvergleichen erzielt, drei Forschungszentren der Helmholtz-Gesellschaft und weiteren renommierten Instituten, zugleich auch als Wissenschaftsstadt einen exzellenten Ruf genießt. Indirekt macht sich der hohe Anteil an Akademikern und Akademikern in spe innerhalb der wachsenden Bevölkerung in der charmanten hessischen Großstadt auch dadurch bemerkbar, dass mehr und mehr preiswerter Wohnraum geschaffen wird – vom günstigen Zimmer für den Studenten über das exklusive Einfamilienhaus im Neubau für die junge Führungskraft bis hin zum Villen-Traum für den Doppelverdiener.

Diese Nachfrage wird derzeit durch freie Wohnungen gedeckt, doch wer auf der Suche ist und ein Haus in Darmstadt kaufen will, sollte sich rechtzeitig über den Immobilienspiegel informieren. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die besten Wohngegenden in Darmstadt, die aktuellen Offerten an Immobilien in unterschiedlichen Bezirken Darmstadts, durchschnittliche Kaufpreise in Euro pro Quadratmeter für Haus und Wohnung, sowie Tipps und Tricks beim Hauskauf in der hessischen Metropole.



Ost-West-Gefälle beim Hauskauf: Von Darmstadts historischer Altstadt zu den Villenvierteln

Wer in Darmstadt ein Haus, eine Doppelhaushälfte oder eine Eigentumswohnung kaufen will, möchte sich zuerst innerhalb der historischen Innenstadt umsehen und dann die Angebote am Stadtrand inspizieren, um die beste verfügbare Immobilie zu finden. Leben und arbeiten – und nicht zuletzt wohnen – lässt es sich in der Hessen-Metropole durchweg gut, doch auch exklusiv, und wer ein Haus kaufen will, macht sich am besten zuerst mit der Infrastruktur und Anbindung der Stadtteile vertraut. Man arbeitet sich auf der Suche nach dem Traum-Haus in Darmstadt am besten von Innen nach Außen vor, von der City hin zum Stadtrand, um auch die besten Angebote, die manchmal sogar ohne Makler präsentiert werden, zu erkennen.

Obwohl Darmstadt überwältigend wirkt aufgrund der Vielzahl der Stilrichtungen, Preisklassen und Lagen, ist eine erste Orientierung für den Immobilien-Spürhund recht einfach – sie erfolgt oft nach Himmelsrichtungen. Ein Vorteil Darmstadts, der die große und heterogene Stadt jedoch auch etwas voraussehbar macht, ist, dass es seit Jahrhunderten ein starkes Ost-West-Gefälle innerhalb der Stadtgrenzen angeht, was die guten und sehr guten Wohnlagen von den einfachen und billigen unterscheidet. Im Osten und Norden Darmstadts befinden sich traditionell die gehobenen Viertel, während der Westen eher billigen Wohnraum bietet und industrielles Flair versprüht.

„Go east“, geh nach Osten, ist die Devise für alle, die in der historischen Wissenschaftsstadt ein exklusives Einfamilienhaus oder auch eine freie Eigentumswohnung mit Balkon suchen, die Stil und Atmosphäre hat. Das Komponistenviertel im Norden Darmstadts sowie die historischen Bezirke Mathildenhöhe (wie bereits gesagt, eine ehemalige Hochburg des Jugendstils), Rosenhügel, Lichtwiese und Paulusviertel bis hin zur Ludwigshöhe im Süden mit ihren Baudenkmälern gelten als gehobene Viertel, in denen anspruchsvolle Hauskäufer eine Immobilie mit Finessen finden – allerdings auch zu einem Preis, der dem hohen Objektwert angemessen ist.

Ein Haus in Darmstadt-Rosenhügel etwa ist eine wertsteigernde Kapitalanlage und entsprechend nicht billig, sondern im wahrsten Sinne des Wortes preiswert. In Darmstadt-Nord oder Darmstadt-West kann man Häuser mit zwischen 4.000-5.000 €/m² kaufen, die viel Platz zum Wohnen und gehobene Nachbarschaft versprechen. In Gegenden wie Kranichstein, Arheilgen oder Wixhausen im Norden Darmstadts kann derzeit günstige Wohnfläche schon ab 2.700 €/m² zu kaufen sein, was ein schönes Einfamilienhaus in greifbare Nähe rückt.

Ein Immobilien-Schnäppchen in Darmstadts Westen: Häuser für Individualisten

Weshalb der Westen Darmstadt wesentlich günstiger ist als der Osten, hat mit der Industriegeschichte zu tun, denn durch die Ansiedlung vieler Industrien hat sich der Charakter der Bezirke verändert und hebt sich von den gutbürgerlichen Vierteln im stilvollen Osten und Norden mit ihren Stadtvillen und repräsentativen Mehrfamilienhäusern ab. Wer jedoch ein buntes und lebendiges Umfeld mit heterogener Nachbarschaft als kreativen Input schätzt und vielleicht lieber in einem Loft über einer Fabrik wohnt, ist hier genau richtig und spart noch einige Tausend Euro, da die Zimmer in dieser Lage viele Quadratmeter Wohnraum zum billigen Preis offerieren.

Darmstadt-West und Bessungen bieten Einfamilienhäuser, Wohnungen und Zimmer ab einem Quadratmeterpreis von 2.500 Euro, wobei die Preise jedoch stark variieren können, je nachdem, ob man von privat kaufen kann. Auch befinden sich hier, im Westen der betriebsamen Hessen-Stadt, noch einige wenige verfügbare Grundstücke und freie Plätze für die dringend benötigten Neubauten, welche durch Zuzug von immer mehr Studenten und Arbeitskräften gesucht werden. Ein Grundstück in Darmstadt zu kaufen, wird also überhaupt erst in diesen Vierteln möglich, und hier könnte man einen Schatz heben, da diese Immobilien zu den begehrtesten, weil seltensten gehören.

Kaufpreise konkret: Wo finden Sie preiswerte Wohnfläche innerhalb Darmstadts begehrtester Lage?

Wer in Darmstadt ein Haus kaufen will, sollte sich vorab darüber im Klaren sein, dass das Preisniveau in Hessens historischer Universitätsstadt durchaus etwas über dem Bundesdurchschnitt liegt, was aber der begehrten Lage angemessen ist. Dennoch sollten realistische Hauskäufer mit einem Quadratmeterpreis von rund 3.300 €/m² rechnen, der sich zudem abhängig von der Gesamt-Wohnfläche des Hauses steigert. Eine Immobilie mit rund 100 Quadratmetern Wohnfläche ist zum benannten Kaufpreis zu erwerben, ein größeres Haus ab 150 Quadratmetern Wohnfläche kostet jedoch je nach Position in der begehrten Wissenschaftsstadt einige Hundert Euro pro Quadratmeter mehr.

Diese deutlichen Unterschiede in Kaufpreisen von kleineren und größeren Häusern in Darmstadt errechnen sich nach den Offerten an frei verfügbaren Häusern auf dem Markt und den wenigen Grundstücken und Neubauten. Interessanterweise hat die Immobilien-Preispolitik in der hessischen Großstadt seit dem Jahr 2011 ganz beträchtlich an Tempo aufgenommen, denn seinerzeit betrug der Quadratmeterpreis Wohnfläche noch 2.300 €/m², also gute tausend Euro weniger.



Grund für diese rasante Entwicklung ist die steigende Nachfrage nach billigem Wohnraum in der Innenstadt, der ein zwar vielfältiges und stellenweise exklusives, aber naturgemäß begrenztes Angebot entgegensteht. Gerade deshalb sollten Hauskäufer jetzt die Zeit nutzen und schnellstmöglich in ihr neues Haus oder ihre Eigentumswohnung investieren, um noch bei günstigen Preisen dabei zu sein. Viel lässt sich zudem sparen, wenn man sein Zimmer, seine Eigentumswohnung oder auch sein Haus von privat kauft, so dass es eine kautionsfreie oder provisionsfreie Übermittlung gibt.

Darmstadts Stadtteile im Preisvergleich: Wieviel die Wohnfläche wo kostet

Darmstadts Osten weist wahre Spitzen-Lagen für Immobilien auf – allerdings auch beim Kaufpreis, der hier bis zu 5.000 €/m² erreichen kann. Dafür wohnt man in exklusiver Nachbarschaft und hat vielleicht auch die Gelegenheit, einem Künstler beim Werk auf dem Balkon zuzusehen oder morgens den Professor für Astrophysik beim Brötchenholen zu grüßen. Etwas weniger exklusiv, aber immer noch gediegen und angenehm sind die Wohnlagen im Norden, wo Quadratmeterpreise zwischen 3.000-4.000 €/m² im Einklang mit dem ruhigen und sicheren Umfeld stehen.

Ein preiswertes Zimmer im Westen kann man für ab 3.000 €/m² kaufen, mitunter gibt es jedoch von privat sehr viel günstigere Angebote, so dass sich ein Vergleich der verfügbaren Immobilien auf dem Wohnungsmarkt immer lohnt. Die Preisunterschiede für Wohnflächen weisen auch auf unterschiedliche Immobilien-Typen hin. Ein billiges Zimmer findet sich im Westen Darmstadts, mitunter auch in der historischen Innenstadt; ein Reihenhaus mit industriellem Charme ist ebenfalls im Westen zu haben, erfüllt aber mit seinem spezifischen Flair nicht jedermanns Geschmack.

Wer viel Wohnfläche mit exklusiver Gestaltung sucht, eine Eigentumswohnung mit Balkon und Garage oder eine Doppelhauhälfte mit Garten am Stadtrand, sollte im Norden oder Osten Ausschau halten. Hier sind die verfügbaren Angebote allerdings nicht unbegrenzt, so dass man zeitig nach dem geeigneten Objekt suchen und auch die Recherche im Internet nicht scheuen sollte, da auch hier viele Traum-Wohnungen per mail angeboten werden.

Zusammenfassung

Darmstadt ist eine Stadt mit Historie und Zukunft – als Wissenschaftsstandort mit der Technischen Universität Darmstadt und zahlreichen Forschungsinstituten und EU-Zentren stellt sie einen attraktiven Platz für Wissenschaftstransfer und Wirtschaftswachstum nicht nur innerhalb der Stadtgrenzen, sondern in der ganzen Großregion dar. In die Großregion zu investieren durch einen eigenen Hauskauf, kann eine durchaus kluge Investition in die eigene Zukunft sein, denn der Standort gewinnt zunehmend an Attraktivität, was für eine wachsende Lebensqualität und auch für eine praktische Wertsteigerung der Immobilien spricht.

Für ein Einfamilienhaus oder eine Wohnung in Darmstadt bezahlt man einen adäquaten Kaufpreis, der der Ausstattung und Lage angemessen ist, welcher jedoch, da die Immobilienpreise in Hessen im Steigen begriffen sind, eine dynamische Entwicklung durchmachen wird. Wer sich hier rechtzeitig um eine Finanzierung seines Kaufvorhabens bemüht, bei den noch immer günstigen Zinsen, kann sich daher vielleicht schon bald über den Glücksgriff freuen, noch eines der verfügbaren Häuser in Top-Lage erstanden zu haben.

Schön wohnen und pro m² einen günstigen Kaufpreis zahlen, ist in Hessens begehrter Großstadt zwar nicht ganz einfach, dafür erfreut die eigene Wohnung nach dem Kauf umso mehr als ein Anker in dieser begehrten Stadt. Die Angebote an guten bis sehr guten Immobilien in Darmstadt sind vielfältig, wobei die Bezirke im Osten und Norden der Stadt mit Sicherheit als die begehrtesten Lagen mit Villenvierteln und charmantem Altbau gelten, es jedoch auch im preiswerteren Süden und Westen Darmstadts viel Wohnfläche für ganz verschiedene Immobilien-Geschmäcker gibt – von individuell bis alternativ.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by Rainer Lesniewski
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.