Start

Haus kaufen Bremen - Hauskauf 【ᐅᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
547.340
EW pro km²
1.685
Fläche in km²
325,42
KFZ-Kennzeichen
HB
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wappen der Stadt Bremen
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Bremen

Ihre Suchanfrage führte zu keinem Ergebnis.

Versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal
oder geben Sie jetzt ein kostenloses Gesuch auf.
Hier Starten


Informationen zur Stadt Bremen

Sie befinden sich auf der Seite "Haus kaufen Bremen". Die Suche nach einer Haus zum kaufen in Bremen hat schon bald ein Ende. Finden Sie bei uns Ihr neues Zuhause. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Angeboten Ihr neues Zuhause in Bremen. Und so einfach kann es gehen: Rufen Sie das Exposé auf und schreiben Sie dem Anbieter über einen Schnellkontakt eine E-Mail. Lassen Sie sich direkt vom Anbieter kontaktieren und so können Sie schon bald Ihre Haus kaufen in Bremen.

Die Stadt Bremen befindet sich im Bundesland Bremen. Die Fläche der Stadt beträgt 325.42 km². In Bremen leben ca. 547340 Einwohner. In der Stadt leben auf einem km² 1685 Menschen. Das KFZ-Kennzeichen hat das Kürzel HB.

Haus kaufen Bremen: Alles rund um den Kauf in der alten Hansestadt an der Weser!

Gemeinsam mit dem Hochseehafen Bremerhaven ist die Stadt Bremen das kleinste Bundesland Deutschlands. Geprägt von der Schifffahrt und dem Meer hat die 1.200 Jahre alte Stadt jedoch noch mehr als ihr maritimes Flair zu bieten. Wer in Bremen ein Haus kaufen möchte, kann Eigentum zwischen beeindruckenden Orten und historischen Sehenswürdigkeiten in lebendiger Großstadtatmosphäre erwerben. Ein Blick in die Angebote von Bremen lohnt sich.

Ruhige und doch moderne Stadt hoch im Norden: Das ist Bremen!

Sie ist moderne Großstadt und historische Stätte zugleich: die Hansestadt Bremen. Wer kennt sie nicht, die Bremer Stadtmusikanten? Auch wenn die Hauptakteure des Märchens von den Gebrüdern Grimm nie in Bremen ankommen, so zieht es zahlreiche Hauskäufer hoch in den Norden. Und das zurecht, denn Bremen hat attraktive Immobilien in einzigartiger Lage nicht nur zum Mieten, sondern vor allem für den Kauf zu bieten.

Rund 556.000 Menschen leben in den Wohnungen und Häusern in Bremen und machen sie zur elftgrößten Stadt Deutschlands. Gemeinsam mit Oldenburg gehört Bremen zur Europäischen Metropolregion Bremen/Oldenburg, die insgesamt rund 2,7 Millionen Einwohner beherbergt. Durch das Stadtgebiet von Bremen fließt die Weser, die Mündung der Nordsee ist rund 60 Kilometer entfernt. Bremen erstreckt sich auf einer Länge von rund 38 Kilometern und einer Breite von 16 Kilometern.

Wer in Bremen ein Haus kaufen möchte, kann Arbeitgeber vor allem in der Schifffahrt finden. Die Hafengruppe Bremen/Bremenerhafen im- und exportiert Fisch-, Fleisch- und Molkereiprodukte ebenso wie Reis, Tabak, Wein, Zitrusfrüchte und die Baumwolle, die auch an der berühmten Bremer Baumwollbörse gehandelt wird. Aber auch die Automobil-, Schiffbau-, Stahl- und Elektronikindustrie spielen auf dem Arbeitsmarkt von Bremen eine große Rolle. Zudem ist Bremen international berühmt für die Luftfahrt- und Weltraumtechnologie. So werden ihr die Flügel der Airbusflugzeuge endmontiert, in ansässigen Unternehmen in Bremen entstehen Bauteile für Laboratorien im All, für Trägerraketen und Satellitensysteme.

Auch in der Nahrungsmittelindustrie und Lebensmittelbranche nimmt Bremen eine führende Rolle ein. In Bremen haben ihren Hauptsitz oder Produktionsstätten unter anderem namhafte Firmen wie die Brauerei Beck & Co, Vitakraft, Nordmilch und Kellog's.

Charakteristisch für die Stadt Bremen ist zudem die Universität. Fast 20.000 Studenten lockt sie in die Häuser und Wohnungen nach Bremen. 2.300 Wissenschaftler lehren und forschen vor allem in der Meeres-, Polar- und Klimaforschung, sozialen Wissenschaften, Materialwissenschaften, Logistik, Gesundheitswissenschaften und im Fachbereich „Minds, Media & Machines“.



Trotz aller Wirtschaft und Bildung gilt Bremen auch als grüne Stadt im Norden. Das naturnahe Haus bleibt in Bremen kein unerfüllter Traum. Hier finden sich 18 Naturschutzgebiete, grüne Landschaftsparks und blühende Gärten. Der Bürgerpark ist gemeinsam mit dem angrenzenden Stadtwald eine der best erhaltenen Landschaftsparks Deutschland. Die Einwohner von Bremen nennen ihn auch die „grüne Lunge der Stadt“. Sommerliches Badevergnügen bietet in Bremen der Stadtwaldsee (auch Unisee genannt) oder die kleine Weser. Einen Stadtstrand beherbergt Bremen direkt in der Stadt an der Weser, wo auch Flächen für das Picknick und Beachvolleyballfeld locken.

Kulturell hat Bremen sein historisches Erbe bis heute sorgsam bewahrt. Die einstige Handwerksgasse Böttcherstraße ist heute ein Kunst- und Kulturzentrum. Das Schnoorviertel gehört in Bremen zu den beliebtesten Touristenattraktionen – die Besucher lieben das pittoreske, geschmückte und herausgeputzte Altstadtquartier.

Der Immobilienmarkt in Bremen: Diese Häuser gibt es!

Bremen ist eine attraktive Stadt zwischen Ruhe und Hektik. Wer in Bremen ein Haus kaufen will, kann zwischen den ländlich geprägten Stadtteilen im äußersten Norden und den innerstädtischen Gebieten mit Altbauten und den ehemaligen Arbeiterhäusern in der nordtypisch roten Backsteinoptik wählen. Aber auch zahlreiche Neubaugebiete finden sich in Bremen. Die Altbremer Häuser entlang der Weser laden zum historischen Wohnen ein.

Das geschichtliche Stadtbild wurde im Laufe der Zeit immer wieder mit der Moderne ergänzt, sodass sich verschiedene Bau- und Architekturstile unter den Immobilien finden. In Teilen der Altstadt thronen repräsentative Altbauvillen. Hier können Interessenten Gründerzeitbauten und umgewandelte Speicherhäuser in Bremen kaufen. Im Norden und Westen finden sich größere Ansiedlungen von Reihenhäusern, der Süden ist von Bungalows und Villen geprägt. In den äußeren Stadtgebieten dominieren Reihen- und Doppelhäuser aus den 50er- und 60er-Jahren.

Eine Besonderheit auf dem Bremer Häusermarkt ist die Überseestadt: Gänzliche neue und dennoch stadtnahe Viertel entstehen hier kontinuierlich seit Anfang des 21. Jahrhunderts. Hochwertige Häuser wachsen zwischen Grün- und Naherholungsflächen empor. Öffentliche Bauträger investieren hier ebenso wie private Investoren, die einen provisionsfreien Kauf ohne Makler bedeuten können. In diesem Viertel entstehen zahlreiche Wohnungen zum Mieten oder Kaufen, aber auch das eine oder andere Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus oder Reihenhaus ist hier zu finden.



Der Häusermarkt von Bremen zeigt sich robust, stabil und ist von einer hohen Nachfrage vor allem von Familien mit Kindern geprägt.

Die Gliederung von Bremen: In diesen Stadtteilen können Sie ein Haus kaufen!

Wer in Bremen ein Haus kaufen möchte, kann sich generell zwischen „links der Weser“ (südliches Stadtgebiet) und „rechts der Weser“ entscheiden. Denn der Fluss stellt eine geschichtlich gewachsene Grenze in Bremen dar. Statistisch hingegen ist das Stadtgebiet von Bremen in fünf Stadtbezirken eingeteilt. Diese wiederum untergliedern sich in 88 Ortsteile, von denen vier direkt und die anderen in 18 Stadtteilen gegliedert sind. So können Interessenten ein Haus kaufen in:

Wer in Bremen ein Haus im flächenmäßig größten Stadtteil kaufen möchten, muss sich auf die Suche in Blockland begeben. Dieser Stadtteil umfasst über 3.000 Hektar, versteht sich jedoch eher als Dorf, denn hier leben nur etwas mehr als 400 Menschen. Der wenigst besiedelste Stadtteil in Bremen ist Häfen mit 276 Einwohnern auf Grundstücken mit einer Gesamtfläche von 2.270 Hektar.

In den nördlichen Stadtteilen von Bremen finden sich viele Reihenhaussiedlungen und so manches Einfamilienhaus mit großem Grundstück. Da hier die Besiedlung in Bremen erst nach dem Zweiten Weltkrieg begann, kann so mancher Straßenzug jedoch sehr eintönig wirken. Häuser modernisiert werden derzeit zahlreich in den Gebieten um den Bürgerpark und Schwachhausen. Mittlere bis gute Wohnlagen mit dem idyllischen Haus im Grünen finden sich in der Überseestadt, in Teilen von Oberneuland oder Hemelingen. Vor allem rund um den Park Gut Hodenberg finden sich ländlich geprägte Häuser, die dennoch die Vorzüge des städtischen Flairs bieten. Große Grundstücke laden hier auch zu Neubaumaßnahmen ein.

Wer wohnt wo: Die beliebtesten Stadtteile von Bremen!

Wer in Bremen ein Haus kaufen will, sollte sich die Charaktere der Stadtteile genauer anschauen. Denn hier ist eine breite Palette an unterschiedlichen Wesenszügen der Gebiete in Bremen zu finden. Vom dörflichen Charakter in Blockland bis hin zum urbanen und jüngsten Flair in Vahr – das Haus in Bremen kann unterschiedliche Lagen aufweisen.

Singles kaufen in Bremen in der Neustadt und entscheiden sich für Wohnung oder Haus unter den begehrten Stadthäusern im Flüsseviertel. Paare profitieren beim Kaufen von Haus und Eigentum vorrangig vom niedrigen Preisniveau in der Gartenstadt Vahr. Hier sind billige Immobilien in Stadtnähe mit guter Nahversorgung zu finden.

Familien kaufen und mieten Häuser und Immobilien in der gemischten Wohnbebauung mit solidem Altbaubestand in Horn-Lehe, während sich beispielsweise Neue Vahr zunehmend städtisch und studentisch präsentiert. Dieser Stadtteil bietet den Studenten nicht nur die eine oder andere Wohnung zum Mieten, die zur Teilung geeignet ist, auch die kurze Anbindung zu den Hochschulen lockt. Senioren bevorzugen Immobilien in Schwachhausen, da hier eine stadtnahe, aber auch natürliche Lage gegeben ist, die eine ideale Nahversorgung zu bieten hat. Das Haus im Grünen mit Garten ist hier leicht zu finden.

Wer ein Haus in besonders ländlich geprägter Umgebung kaufen oder mieten will, sollte auf die Suche in Oberneuland gehen. Hier sind viele große Grundstücke mit Haus auf dem Markt und die gute Anbindung des Stadtteils sorgt für Mobilität. Vor allem Familien und Paare bevorzugen diese Immobilien, die Angebote beinhalten nicht selten auch einen großzügigen Garten rund um das Haus.

Den niedrigen Kaufpreis für ein Einfamilienhaus, Reihenhaus oder Doppelhaushälfte finden Interessenten in Huchting. Dieser Stadtteil bietet ein günstiges Preisniveau, viele Parkflächen und eine gute öffentliche Infrastruktur. Wer das Haus im gehobeneren Standard sucht und beim Kauf vom Haus auch tiefer in den Geldbeutel greifen kann, sollte sich unter den stadtnahen Immobilien ins Riensberg umschauen. Vor allem Familien und Paare kaufen in dieser gehobenen Wohngegend Häuser mit individueller Architektur.

Kaufpreis: Das kostet ein Haus in Bremen!

Die Preise für Immobilien liegen in Bremen unter dem bundesweiten Durchschnitt, was den Kauf vom Haus in der hanseatischen Stadt umso attraktiver macht. Der Kaufpreis für ein Haus mit rund 100 m² Wohnfläche kostet in Bremen durchschnittlich 2.150 € / m². Der Quadratmeterpreis für ein Einfamilienhaus mit 150 m² steigt auf 2.390 € / m². Immobilien mit 200 m² Wohnfläche kosten marginal weniger mit durchschnittlich etwa 2.385 € / m².

Doch die Preise unterscheiden sich nicht nur aufgrund der Bausubstanz, dem Modernisierungsstand, der Wohnfläche und Größe – auch von Stadtteil zu Stadtteil sind unterschiedliche Preise in Bremen vorhanden. Den günstigsten Kaufpreis für ein Haus in Bremen finden Interessenten derzeit im Stadtteil Vegesack mit durchschnittlich 1.117 € / m².

Die Preise für ein Haus in Bremen hängen jedoch auch von den verschiedenen Stilen, Architekturen und Alter der Bausubstanz zusammen. Ein villenähnliches Stadthaus in Schwachshausen, das saniert rund 160 m² Wohnzimmer aufgeteilt auf sieben Zimmer bietet, wechselt den Besitzer für 800.000 € bis einer Million €. Die Doppelhaushälfte oder das Reihenhaus mit besonders architektonischen Merkmalen kostet ebenso kaum unter 500.000 €.

Ein solides Stadthaus hingegen ohne besonders exklusive architektonische Merkmale können Interessenten in Horn-Lehe beispielsweise für 350.000 € kaufen. Diese Immobilien bieten meist rund 120 m² Wohnfläche und etwa sechs Zimmer.

Das Reihenhaus oder Einfamilienhaus im Altbaubestand gilt als besonders günstig. In Neustadt und Findorff beispielsweise können Sie solche Immobilien für durchschnittlichen 200.000 € bis 230.000 € kaufen. Die Wohnflächen bieten zwischen 100 und 120 m².



Kapitalanleger, die das Mehrfamilienhaus mit der Wohnung zum Vermieten suchen, können dies schon ab etwa 280.000 € in der Neustadt mit drei Wohneinheiten im Altbaustiel ergattern. Ein Mehrfamilienhaus in der typischen roten Backsteinoptik in Petersweder, in der so manche Wohnung der sechs Einheiten frei steht, kann für 695.000 € gekauft werden. Das Jugendstil-Baudenkmal mit Grundstück in einmaliger Weserblicklage und 664 m² Wohnfläche, verteilt auf 16 Zimmer, kostet 1,2 Millionen €.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by canadastock
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.