Start

Haus kaufen Brandenburg - Hauskauf 【ᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Haus kaufen Brandenburg: So finden Sie Ihre Traumimmobilie im Bundesland

„Berlin hat Glück – es ist von Brandenburg umgeben!“, so schwärmte einst Regisseur Andreas Dresen von seinem Heimatbundesland. Und gerade diese Lage macht Brandenburg besonders attraktiv für den Hauskäufer. Ob das frei stehende Einfamilienhaus mit Seeblick oder weitläufiger Landfläche in den Naturparks oder die Stadtvilla in der blühenden Landeshauptstadt zwischen historischen Stätten – Brandenburg bietet interessante und abwechslungsreiche Immobilien.

Brandenburg: Ein Haus zwischen idyllischer Seenlandschaft und historischen Städten kaufen

Im Nordosten von Deutschland liegt das am dünnsten besiedelte deutsche Bundesland: Brandenburg. Rund 2,48 Millionen Einwohner haben sich für ein Eigenheim in dieser Region entschieden. Denn Brandenburg ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch landschaftlich besonders attraktiv. Mehr als ein Drittel der Fläche von Brandenburg wird von Naturparks, Wäldern, Seen und Wassergebiete belegt.

Das Haus im Grünen ist in Brandenburgkein Traum, der unerfüllt bleiben muss. Wer in Brandenburg ein Haus kaufen will, kann dies zwischen 15 Großschutzgebieten realisieren. Drei von ihnen sind als Biosphärenreservate der UNESCO ausgewiesen: die Flusslandschaft Elbe-Brandenburg, das Schorfheide-Chorin und das Biosphärenreservat Spreewald. Aber auch die idyllischen Gewässer locken in die Landschaft nach Brandenburg. Zahlreiche Flüsse schlängen sich malerisch durch das Land, wie beispielsweise die Oder, die Elbe, die Briese, die Havel oder die Spree. Der größte See in Brandenburg ist der Schwielochsee, direkt vor dem Scharmützelsee und dem Unteruckersee. Am tiefsten ist der Stechlinsee, der auch die beste Wasserqualität hat.

Die wichtigsten Wirtschaftszweige in Brandenburg sind die Landwirtschaft, die Energiewirtschaft, der Tourismus, die Filmwirtschaft und auch die Industrien der Luft- und Raumfahrt. Rund 1.200 Industriebetriebe bieten unter anderem in Stahlwerken, Triebwerksproduktionen, bei Flugmotorenherstellern, in der Trenn- und Fügetechnik sowie auch in einer Erdölraffinerie Arbeitsplätze. Die Landwirtschaft beschäftigt in 5.600 Betrieben rund 36.500 Menschen und nutzt rund 1.318.600 Hektar Fläche in Brandenburg.

Aber vor allem der Tourismus ist ein wachsender Wirtschaftsbereich in Brandenburg. Historische Stadtkerne, wald- und wasserreiche Naturparks sowie mehr als 500 Schlösser und Herrenhäuser, rund 10.500 Baudenkmäler und 23.000 archäologische Fundplätze locken zahlreiche Touristen nach Brandenburg – allen voran das berühmte Schloss Sanssouci.

Wer in Brandenburg ein Haus kaufen will, findet auch hervorragende Bildungsbedingungen. Fünf Universitäten und sechs Fachhochschulen sorgen für die Ausbildung des Nachwuchses. Die größte Universität befindet sich in Potsdam mit rund 20.000 Studierenden. Weitere Universitäten sind die Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, die Filmuniversität Babelsberg und die Medizinische Hochschule Brandenburg.

Der Immobilienmarkt in Brandenburg: Diese Häuser gibt es zum Kauf

Besonders durch seine Vielfältigkeit zeichnet sich der Immobilienmarkt in Brandenburg aus. Wer hier ein Haus kaufen will, kann sowohl zwischen verschiedenen Architekturstilen, Ausstattungen und Lage wählen. Auch auf den Kaufpreis geschaut, sind die Immobilien abwechslungsreich in Brandenburg: Hier gibt es das Haus zum Schnäppchenpreis ebenso wie die Immobilie in hochpreisigen Standorten.

Auf die letzten Jahre zurückgeschaut, entwickelte sich der Markt für Immobilien in Brandenburg in zweierlei Hinsicht. In den ländlichen Regionen sind so manche Rückläufe beim Kaufpreis von Grundstücken und Häuser zu verzeichnen. Die Preise in städtischer Umgebung wie beispielsweise Potsdam oder im Berliner Umland – Berliner Speckgürtel genannt – sind hingegen gestiegen. Doch die Nachfrage ist in diesen Bereichen ungebrochen. Vor allem in der Landeshauptstadt wollen so viele Interessenten ein Haus kaufen, wie nie zuvor.

Häuser in den Städten von Brandenburg kaufen

Im Bundesland Brandenburg liegen insgesamt 113 Städte. Vier von ihnen sind kreisfreie Städte: Cottbus, Frankfurt (Oder), Brandenburg an der Havel sowie die Landeshauptstadt Potsdam. 14 weitere Städte sind Kreisstädte. Die Städte Brandenburgs locken mit urbanen Strukturen und dennoch grünen Lagen, teilweise einzigartige historische Stätten, malerische Altstädten und idyllischen Wohnlagen.

Ein Haus in Potsdam kaufen

Zahlreiche Prominente machen es vor und kauften einst ein Haus in der Nachbarstadt von Berlin: Moderator Günther Jauch, Model Nadja Auermann und Modeikone Wolfgang Jopp haben ein Eigenheim in Potsdam. Die Stadt, die auch als „kleine Schwester Berlin von“ genannt wird, ist das Aushängeschild von Brandenburg und dessen Landeshauptstadt zugleich.

Die große Nachfrage lässt die Preise für Immobilien in der Landeshauptstadt auf das höchste Niveau von Brandenburg steigen. Doch die Grundstücke und Häuser sind es hier wert. Vor allem die Gründerzeit-Villen im Süden sind für wohlhabende Käufer wie geschaffen. Wer günstig Eigenheim kaufen werden, sollte im Norden der Stadt auf die Suche gehen: Hier sind noch so manche Plattenbauten aus der DDR-Vergangenheit zu finden. Aber auch Handwerks- und Fachwerkhäuser sind im Norden der Landeshauptstadt von Brandenburg zu finden.

In Potsdam finden sich sowohl freie Einfamilienhäuser wie die historisch interessante Stadtvilla. Die geringe Bevölkerungsdichte ermöglicht auch innerhalb des Zentrums ein ruhiges Wohnen. Der Anteil an Doppelhaushälften und Reihenhäuser ist jedoch größer. Viele Immobilien punkten mit attraktiven Hand- und Waldlagen, andere sind auf Grundstücken in der Nähe der Havel oder zentrumsnahen Erholungsflächen mit Seen und Auen. Aber auch die Suche nach einem Bungalow mit jedem Zimmer auf einer Ebene ist in Potsdam erfolgreich. Seit Anfang der 90er Jahre kamen neue Bungalowanlagen auf dem Immobilienmarkt hinzu, die vor allem mittlere Wohnlagen bieten. Vor allem Pendler nach Berlin entscheiden sich für ein Einfamilienhaus in der Landeshauptstadt von Brandenburg.

Ein Haus in Lübbenau kaufen

Es war Theodor Fontane, der Lübbenau einst als „heimliche Hauptstadt des Spreewaldes“ bezeichnet. Aber auch als „Venedig von Brandenburg“ gilt die kleine Stadt, denn hier verliert sich die Spree in hunderte Wasserläufe, die durch Stadtgebiet, Wald, Wiesen und Felder fließen. Wer ein Haus in Brandenburg mit Wasserzugang kaufen will, sollte daher in Lübbenau auf die Suche gehen.

Aber nicht nur die Lage spricht für die Stadt in Brandenburg. Auch der Kaufpreis von Immobilien kann hier überzeugen. Durchschnittlich kostet ein Haus mit einer Wohnfläche von rund 100 m² in Lübbenau/Spreewald ca. 1.500 €/ m². Größere Immobilien können deutlich billiger sein. Ein Haus mit 200 m² Wohnfläche gibt es schon ab circa 668 € / m².

Für den Immobilienmarkt in Lübbenau bedeutet das, dass hier die Angebote sehr differenziert sind. Beispielsweise das reizvolle Wochenendhaus in ruhiger und exklusiver Lagen mit 75 m² Wohnfläche (vier Zimmer) ist für nur 85.000 € unter den Angeboten zu finden ist. Aber auch ein hochwertiger Bungalow mit 130 m² Wohnflächen, ebenfalls auf vier Zimmer aufgeteilt, ist auf dem Markt erhältlich – für 249.500 €.

Ein Haus in Cottbus kaufen

Die zweitgrößte Stadt von Brandenburg ist vor allem wegen seiner schönen Altstadt, den historischen Befestigungsanlagen und der Gartenkunst von Hermann Fürst von Pückler-Muskau bekannt. Wer ein Haus in Brandenburg nahe dessen einzigartigen Parks kaufen will, sollte sich in Cottbus neben dem Branitzer Park umschauen.

Vor allem Familien wissen Cottbus im ländlichen Brandenburg zu schätzen und erwerben Immobilien. Die Stadt punktet mit einem Mix aus Idylle und Kleinstadt-Flair. Eine abwechslungsreiche Architektur, zahlreiche Neubauten unser den Häusern und so mancher attraktiver, selten frei werdende Altbau locken hier.

Auch der Kaufpreis für Häuser sind in Cottbus ein unschlagbares Argument – er gehört zu den günstigsten nicht nur in Brandenburg, sondern in ganz Deutschland. So kann ein großes Haus in Sandow mit etwa 215 m² Wohnfläche, verteilt auf sieben Zimmer, für bereits etwa 150.000 € gekauft werden. Ein Haus mit 130 m² Wohnfläche (sechs Zimmer auf zwei Geschossen) und mit einem Grundstück von rund 600 m² Größe in der schöneren Lage vom Stadtteil Sielow kostet jedoch bereits 280.000 €. Insgesamt gilt für die zweitgrößte Stadt von Brandenburg: Die Häuser sind hier alle erschwinglich und in einer guten Lage zu finden.

Häuser in Brandenburg an der Havel kaufen

Die Dominsel mit Dom und Dommuseum sowie die Altstadt sind die Hauptattraktionen, die zahlreiche Touristen jährlich nach Brandenburg an der Havel ziehen. Auch die zahlreichen gotischen Kirchen und Bauwerke sowie die historische Stadtmauer machen die Stadt attraktiv – auch für Interessenten, die ein Haus in Brandenburg kaufen wollen.

Brandenburg an der Havel ist die drittgrößte und flächenmäßig die größte kreisfreie Stadt in Bundesland Brandenburg. Der Immobilienmarkt ist hier von der gleichen Vielseitigkeit geprägt wie das Angebot von Häusern im gesamten Brandenburg. Urbanes Wohnung ist hier ebenso möglich wie das Einfamilienhaus in der grünen Gartenstadt oder die Doppelhaushälfte in kompakten Wohnquartieren.

Aber auch attraktive Altbauten sind auf dem Immobilienmarkt von Brandenburg an der Havel zu finden. So gibt es beispielsweise die einzigartige Villa in Seelage mit rund 283 m² Wohnfläche auf fünf Zimmer verteilt für 950.000 € – ebenso wie die Effizienzvilla mit 145 m² Wohnfläche ebenfalls auf fünf Zimmer verteilt für bereits 251.990 €. Aber auch modernisierter Wohnhaus, das Einfamilienhaus mit großem Grundstück und Nebengebäuden sowie die Doppelhaushälfte mit Garten sind unter den Angeboten in Brandenburg an der Havel.

Das ländliche Einfamilienhaus finden: Häuser auf dem Land in Brandenburg kaufen

Brandenburg ist ein besonders ländliches Bundesland. Daher verfügt es neben den vier kreisfreien Städte auch über 14 Landkreise, in denen es sich lohnt, auf die Suche nach dem Einfamilienhaus mit üppigem Garten, der Doppelhaushälfte mit 500 m² großem Grundstück oder dem Mehrfamilienhaus als Kapitalanlage zu gehen. Zu ihnen gehören:

Ein Haus im Land der Seen kaufen: Dahme-Spreewald-Kreis

Dieser Landkreis liegt im Südosten von Brandenburg und lockt vor allem mit seiner idyllischen Natur. Wer hier eine Immobilie erwerben will, kann zwischen Seen, Flüssen, Kanälen, viel Wald und landwirtschaftlich genutzten Flächen wohnen – der Landkreis bietet das größte zusammenhängende Waldgebiet Europas.

Im Norden grenzt Landkreis an die Hauptstadt Berlin, was ihn besonders für Pendler sehr attraktiv macht. Aber auch zahlreiche Senioren bevorzugen das Wohnen in diesen Gebieten – eine rege Vereinstätigkeit und große Geselligkeit ist im Dahme-Spreewald-Kreis die Folge. Die Stadtkerne der kleinen Städte sind meist mittelalterlich und die Wohnhäuser fügen sich in das Bild oft ein. Das Mehrfamilienhaus zur Kapitalanlage gibt es hier ebenso wie das Einfamilienhaus auf weitläufiger Grünfläche.

Familienfreundliches Wohnen: Die Immobilie im Havellandkreis kaufen

Wer auf der Suche nach Lagen für familienfreundliches Wohnen in malerischer Naturlandschaft ist, der wird im Landkreis Havelland fündig. Westlich von Berlin eben hier rund 155.000 Menschen. Die Ortschaften bietet die ein oder andere Immobilie mit hervorragender Lage für junge Familien – denn die Nähe zur Großstadt und doch niedrige Baulandpreise sind eine seltene Mischung.

Auch das wirtschaftliche Potenzial des Landkreises lockt. Innerhalb seiner Grenzen findet sich das naturnahe Wohnen entlang der Havel mit zahlreichen Bildungs- und Freizeitangeboten.

Kaufpreis: Das kostet ein Haus in Brandenburg

Der durchschnittliche Kaufpreis für Häuser und Grundstücke liegen in Brandenburg mit 1.700 € / m² preiswert. So können folgende Immobilien für deutschlandweit preiswerte Kaufpreise erstanden werden:

Doch das Preisgefälle liegt hoch in Brandenburg. In Potsdam zahlen Kaufinteressenten das Dreifache als in so manch anderem Landkreis. So kostet ein Einfamilienhaus mit etwa 130 m² Wohnfläche, verteilt auf 6 Zimmer, und 600 m² Grundstück in der Landeshauptstadt rund 450.000 € – während in Brandenburg an der Havel dafür ein Durchschnittspreis von 299.000 € zu finden ist. In der Uckermark ist dieses Einfamilienhaus am günstigen mit rund 151.00 €.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by Artalis
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.

Haus kaufen in den Bundesländern:

Deutschland-Karte

Service

Preisvergleich DSL Anbieter

DSL + Telefon

Vergleichen Sie jetzt einfach und schnell die Tarife der wichtigsten Telekommunikations-Anbieter.

Mehr »

Gaspreise vergleichen

Strom + Gas

Vergleichen Sie hier die Strom- und Gaspreise und finden Sie die günstigsten Anbieter.

Strom » Gas »

Umzugsvergleich

Umzug

Machen Sie jetzt den kostenlosen Anbietervergleich und sparen Sie bares Geld.

Mehr »

Preisvergleich Versicherungen

Versicherung

Finden Sie jetzt die richtigen Versicherungen für Ihre Immobilien.

Mehr »