Start

Haus kaufen Berlin - Hauskauf 【ᐅᐅ】 Wohnungsmarkt24.de

Einwohner
3.452.911
EW pro km²
3.872
Fläche in km²
891,68
KFZ-Kennzeichen
B
Wohnungsmarkt24.de Vorteile
Aktuelle Immobilienangebote
Schnelle und einfache Online-Suche
Kostenlos und unverbindlich
Wappen der Stadt Berlin
Jetzt Immobilien anbieten
Als privater oder gewerblicher Anbieter
Zu attraktiven Preisen
Jetzt Anzeige aufgeben
Haus kaufen Berlin

Ihre Immobiliensuche in Berlin, Suchergebnisse 1 - 10 von 599

Zimmer
k.A.
Wohnfläche
k.A.
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Niederschönhausen)
Zimmer
3
Wohnfläche
100,00 m²
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Hermsdorf)
Zimmer
6
Wohnfläche
210,00 m²
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Spandau)
Zimmer
3
Wohnfläche
92,00 m²
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Mitte)
Zimmer
54
Wohnfläche
693,00 m²
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Charlottenburg)
Zimmer
k.A.
Wohnfläche
k.A.
Kaufpreis
auf Anfrage
Berlin, Berlin (Niederschönhausen)
Zimmer
4
Wohnfläche
90,00 m²
Kaufpreis
154.999,00 €
Zimmer
3
Wohnfläche
85,00 m²
Kaufpreis
159.000,00 €
Berlin, Berlin (Bohnsdorf)
Zimmer
11
Wohnfläche
369,24 m²
Kaufpreis
159.000,00 €
Berlin, Berlin (Mitte)
Zimmer
6
Wohnfläche
190,00 m²
Kaufpreis
172.000,00 €
Berlin, Berlin (Müggelheim)

Informationen zur Stadt Berlin

Sie befinden sich auf der Seite "Haus kaufen Berlin". Die Suche nach einer Haus zum kaufen in Berlin hat schon bald ein Ende. Finden Sie bei uns Ihr neues Zuhause. Wählen Sie aus einer Vielzahl an Angeboten Ihr neues Zuhause in Berlin. Und so einfach kann es gehen: Rufen Sie das Exposé auf und schreiben Sie dem Anbieter über einen Schnellkontakt eine E-Mail. Lassen Sie sich direkt vom Anbieter kontaktieren und so können Sie schon bald Ihre Haus kaufen in Berlin.

Die Stadt Berlin befindet sich im Bundesland Berlin. Die Fläche der Stadt beträgt 891.68 km². In Berlin leben ca. 3452911 Einwohner. In der Stadt leben auf einem km² 3872 Menschen. Das KFZ-Kennzeichen hat das Kürzel B.

Haus kaufen in Berlin – so finden Sie Ihr Traumhaus

Berlin ist eine echte Metropole, die Menschen aus der ganzen Welt anzieht. Das liegt daran, dass Berlin nicht einfach nur die Hauptstadt von Deutschland ist, sondern sogar ein eigenes Bundesland bildet und als Weltstadt gilt. Dafür, in Berlin ein Haus zu kaufen, sprechen viele gute Gründe. Die meisten Menschen zieht es nach Berlin, weil die Wirtschaft gut ist und sie nach einem Haus in der Nähe ihrer Arbeitsstätte suchen. Andere lieben Berlin für die Weltoffenheit und die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten. In Berlin gibt es viele Firmensitze, etliche Grünflächen, eine große Anzahl an Freizeitmöglichkeiten, unzählige interessante Immobilien und natürlich ein attraktives Nachtleben. All das sorgt dafür, dass die Hauptstadt Deutschlands für Zuzügler immer interessanter wird. Während zahlreiche Berlin-Fans nur eine Wohnung oder ein Haus mieten, gibt es auch immer mehr Personen, die mit dem Gedanken spielen, Immobilien in Berlin zu kaufen. Kein Wunder, denn die Mietpreise in Berlin sind nicht ohne, sodass der Hauskauf unter Umständen auf lange Sicht die lohnenswertere Alternative darstellen kann. Wer ein Haus in Berlin kaufen möchte, interessiert sich oftmals speziell für die ruhigen Lagen in der Nähe der Spree. Ob Doppelhaushälfte, Mehrfamilienhaus mit mehreren Wohnungen, Villa oder Einfamilienhaus – ganz egal, welche Art von Haus Sie in Berlin kaufen möchten, in den folgenden Abschnitten können Sie sich vorab genauer informieren und erfahren, welche Wohnlagen für wen besonders attraktiv sind und mit welchen Preisen Sie rechnen sollten.

Häuser in Berlin – wie knapp sind sie wirklich?

Berlin umfasst eine beeindruckende Fläche von beinahe 900 Quadratkilometern. Trotzdem ist es durchaus möglich, sich in seinem eigenen Haus in Berlin rundum wohl zu fühlen. Insgesamt gibt es 96 Stadtteile, wobei jeder von ihnen wie eine einzelne kleine Stadt wirkt und seinen eigenen besonderen Charme mitbringt. In Berlin Mitte etwa ist immer viel los, was dazu führt, dass sich die Häuser, die zum Kauf angeboten werden, hier meist nur als Immobilien für Investoren eignen. Familien, die ein ruhiges Haus mit Grundstück suchen, sind in Spandau oder Kreuzberg besser beraten. Hier ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie ein passendes Einfamilienhaus finden, noch höher. Zudem gibt es in diesen Regionen der Hauptstadt viele Grünflächen und Parks.

Zu den Wahrzeichen der Stadt gehören natürlich das Brandenburger Tor und der Reichstag. Diese Sehenswürdigkeiten ziehen Tag für Tag unzählige Touristen an. Doch die Hauptstadt Deutschlands kann nicht nur mit ihren Sehenswürdigkeiten überzeugen, sondern bietet auch für Einwohner eine hohe Lebensqualität. Das schöne Wohnumfeld ist den zahlreichen Grünflächen und der guten Verkehrsanbindung zu verdanken. Kein Wunder also, dass die Berliner Bevölkerung seit Jahren stetig weiter wächst. Derzeit sind es etwa 3,44 Millionen Einwohner, die in der Hauptstadt leben. Im Umkehrschluss bedeutet das leider auch, dass der verfügbare Wohnraum zunehmend abnimmt: Nur ungefähr zwei Prozent aller Wohneinheiten stehen in Berlin im Moment leer. Gerade sanierte Altbauten gibt es am Immobilienmarkt kaum noch.

Selbstverständlich versucht die Stadt Berlin, dem reduzierten Angebot an Wohnraum und der wachsenden Nachfrage entgegenzuwirken. Deshalb werden seit einigen Jahren auch diverse Neubauprojekte geplant und umgesetzt. So sind beispielsweise in Lankwitz bereits mehrere Reihen- und Doppelhäuser entstanden. Sie zeichnen sich durch eine gehobene Ausstattung aus, sind aber auch dementsprechend teuer. Auch in Zukunft plant die Stadt Berlin zahlreiche weitere Baumaßnahmen, damit der Bedarf an Wohnraum besser gedeckt werden kann. Alles in allem gilt aber: Es ist nicht so einfach, ein Haus in Berlin zu kaufen, weshalb Sie die Angebote immer genau im Auge behalten und im Fall der Fälle schnell reagieren sollten.

Preisgestaltung – mit diesen Preisen müssen Sie rechnen, wenn Sie ein Haus in Berlin kaufen möchten

Durch die wachsende Bevölkerungszahl, die hohe Nachfrage, die zunehmende Attraktivität der Stadt und das knappe Angebot kennen die Preise für Immobilien in Berlin seit Jahren nur eine Richtung: nach oben. Das gilt nicht nur für die Mieten, sondern auch für die Kaufpreise. Günstige Häuser werden Sie in Berlin leider kaum finden. Stattdessen müssen Sie damit rechnen, dass der Kaufpreis für Ihr Haus in Berlin deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt liegen wird. Wenn Sie die Angebote genauer anschauen, werden Sie feststellen, dass die Quadratmeterpreise sich in den unterschiedlichen Größenordnungen nicht erheblich voneinander unterscheiden. Der Kaufpreis einer Immobilie wird vielmehr von ihrer Lage und ihrem Zustand beeinflusst.



So kostet ein etwa 140 m² großer Neubau im Stadtteil Zehlendorf im Südosten von Berlin beispielsweise rund 450.000 €. Für einen modernisierten Altbau, dessen Wohnfläche 10 m² größer ist, müssen Sie ungefähr 200.000 bis 300.000 € mehr zahlen. Im östlichen Stadtteil Friedrichsfelde gestalten sich die Preise anders: Käufer zahlen für ein neugebautes Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 140 m² hier nur ungefähr 250.000 €. Altbauten gibt es hier hingegen kaum. Wichtig ist daher, dass Interessenten, die ein Haus in Berlin kaufen möchten, sich nicht nur auf den Westen Berlins konzentrieren. Gerade im Osten der Hauptstadt finden Sie noch freie, preiswerte Objekte und können somit ein Schnäppchen ergattern. Suchen Sie am besten ohne Makler nach einem Haus von privat, denn damit erhöhen Sie Ihre Wahrscheinlichkeit dafür, provisionsfreie, courtagefreie, kautionsfreie und vergleichsweise billige Immobilien zu finden.

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die durchschnittlichen Preise für Häuser in Berlin in beliebten Stadtteilen:

Wittenau - 4 Zimmer Wohnfläche im Haus ( ca. 110 m²) - durchschnittlicher Kaufpreis: etwa 260.000 €
Grunewald - 7 Zimmer Wohnfläche im Haus ( ca. 190 m²) - durchschnittlicher Kaufpreis: etwa 1.500.000 €
Rudow - 6 Zimmer Wohnfläche im Haus ( ca. 230 m²) - durchschnittlicher Kaufpreis: etwa 350.000 €

Welche Stadtteile sind besonders beliebt – und bei wem?

Wer ein Haus in Berlin kaufen möchte, sollte sich für den passenden Stadtteil entscheiden. In der Hauptstadt gibt es für jede Personengruppe geeignete Wohnlagen. Ruhesuchende etwa sollten sich die Immobilien in Treptow-Köpenick genauer anschauen. Dies ist der östlichste und flächenmäßig größte Bezirk von Berlin, der aber eher dünn besiedelt ist. Es gibt hier etliche Reihen- und Einfamilienhäuser, die das Bild prägen. Weitreichende Grünflächen und viele Seen sorgen für eine idyllische Umgebung. Ein beliebtes Ausflugsziel ist zum Beispiel der Müggelsee, der größte See Berlins. Hier können Sie nicht nur Wassersport ausüben, sondern auch an kleineren Schifffahrten teilnehmen. Zudem gibt es zahlreiche Attraktionen am Ufer, die Sommer wie Winter viele Besucher anlocken. All das sind Gründe dafür, warum sich gerade Familien und Paare mit Kinderwunsch ein Haus in Berlin Treptow-Köpenick kaufen.

Die Stadtteile im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sind ebenfalls sehr beliebt, wenngleich sie auch etwas kostspieliger sind. Hierher zieht es vor allem wohlhabende Paare, Senioren und Familien. Auch Akademiker und Wissenschaftler fühlen sich in diesen Stadtteilen Berlins wohl. Gerade Dahlem ist wegen seiner Immobilien mit der exklusiven Ausstattung bekannt. Es gibt großzügige Einfamilienhäuser und herrschaftliche Villen. Zudem sind zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen vorhanden, wie etwa einige Forschungsinstitute und Außenstellen der Freien Universität Berlin. Das Grunewalder Jagdschloss und das große Museumszentrum sorgen in der Freizeitgestaltung für Abwechslung. Im Sommer können Sie sich in einem der zahlreichen Freibäder abkühlen.

Der Ortsteil befindet sich im Osten von Mitte. Mit dem öffentlichen Nahverkehr und dem Regionalverkehr erreichen Sie das Berliner Zentrum von hier aus in kurzer Zeit. Charlottenburg verfügt über viele Altbauten, in denen Studenten und Senioren direkt nebeneinander leben. Die Touristenmagnete dieses Stadtteils sind das Schloss Charlottenburg und die Einkaufsstraße Kurfürstendamm. Dank der Bars und Cafés, die ein nahezu französisches Flair versprühen, wird Charlottenburg immer mehr zum beliebten Szeneviertel.

In der unten stehenden Tabelle haben wir noch einmal eine Übersicht über die beliebtesten Stadtteile und Wohnlagen von Berlin mit ihren typischen Eigenschaften für Sie erstellt. Dieser Tabelle können Sie auch entnehmen, bei welchen Personengruppen diese Regionen der Hauptstadt auf besonders hohen Anklang stoßen.

Dahlem (Senioren) Mehrere Bäder
Wohlhabendes Gebiet
Gute Nahversorgung
Mitte (Studenten) Äußerst zentrale Lage
Viele Freizeitmöglichkeiten
In der Nähe des Großen Tiergartens
Grunewald (Singles) Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten
Viele sanierte Altbauten vorhanden
Badestellen mit unmittelbarem Zugang zur Havel
Weißensee (Familien & Senioren) Viele Wohnsiedlungen verfügen über Kleingartenanlagen
Nahversorgung ist sehr gut
Schöneberg (Familien) Gepflegte Siedlungen
Viele Schulen und Kindergärten

Hauskauf - Wodurch zeichnen sich Häuser in Berlin aus?

Berlins Charme zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass die Hauptstadt so wunderbar kreativ und chaotisch ist. Deshalb lässt sich nicht verallgemeinern, welche besonderen Eigenschaften die Häuser in Berlin aufweisen. Im Stadtbild herrscht nicht eine einzige Bauweise vor. Stattdessen gibt es Immobilien aus vielen verschiedenen architektonischen Epochen. Fast jeder Stadtteil besitzt verzierte Altbauten, die in den letzten Jahren liebevoll und mit viel Aufwand saniert wurden. Wenn Sie durch das Zentrum laufen, unternehmen Sie gleichzeitig auch eine kleine Reise durch viele Jahrhunderte. Immobilien aus dem Klassizismus sind hier ebenso vertreten wie Objekte aus der Gründerzeit und der Moderne. Genau deshalb wirkt das Stadtbild auch so einzigartig. In der Innenstadt gibt es kaum Neubauprojekte. Diese sind eher in den Ortsteilen vorhanden, die etwas außerhalb liegen. Alles in allem ist Berlin also eine Metropole der Kontraste, die genau deshalb auf der ganzen Welt beliebt ist.



Haus kaufen in Berlin – diese Fragen sollten Sie vorab beantworten

Bevor Sie sich nun intensiver mit dem Gedanken beschäftigen, sich in Berlin ein Haus zu kaufen, sollten Sie vorab noch die folgenden Fragen beantworten. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie die passende Immobilie finden.

Welche Haustypen eignen sich für Sie?

Zunächst müssen Sie entscheiden, ob Sie ein Einfamilienhaus, eine Doppelhaushälfte oder vielleicht ein Reihenhaus kaufen möchten. Ein Einfamilienhaus wird sicher von vielen Personen bevorzugt, ist aber auch die kostspieligste Variante. In einer Doppelhaushälfte liegen zwei Wohnhälften mit getrennten Eingängen direkt nebeneinander. Das Grundstück zum Haus teilen Sie sich mit dem anderen Eigentümer. In Reihenhäusern ist die Wohnfläche etwas kleiner und der Abstand zu den beiden Nachbarn gering. Dafür haben Sie aber den Vorteil, dass ein Reihenhaus deutlich preiswerter ist als ein Einfamilienhaus. Eventuell kommt auch ein Mehrfamilienhaus in Frage, wenn Sie einige Wohneinheiten vermieten möchten.

Welche Lage ist ideal für Sie?

Bevor Sie ein Haus kaufen, ist es auch wichtig, sich für die passende Lage zu entscheiden. Bevorzugen Sie ein Grundstück in einem der Außenbezirke von Berlin? Oder legen Sie Wert auf eine zentrale Lage? Dies sind Fragen, die den Kaufpreis der Immobilie stark beeinflussen. Zudem ist die Lage beim Kauf einer Immobilie natürlich noch einmal um ein Vielfaches wichtiger als beim Mieten einer Wohnung, denn Sie binden sich deutlich stärker an das Haus, das Sie kaufen. Informieren Sie sich vorab genau, wie gut die Infrastruktur ist, welche Bevölkerungsstruktur vorherrscht und welches Image das Stadtviertel genießt.

Wie groß sollte das Grundstück sein?

Wägen Sie vor dem Kauf ab, wie groß das Grundstück sein sollte, das zum Haus gehört. Ist Ihnen ein großer Garten wichtig? Wollen Sie im Garten später noch eine Hütte bauen? Oder reicht Ihnen ein eher kleiner Garten aus? Benötigen Sie an Ihrem Einfamilienhaus noch einen zusätzlichen Stellplatz oder eine Garage? Es gibt auch Angebote für Häuser in Berlin, die barrierefrei sind. Dann ist auch das Grundstück auf einer Ebene und ohne Stufen gestaltet.

Welche Aufteilung der Zimmer im Haus schwebt Ihnen vor?

Zu guter Letzt sollten Sie noch festlegen, welche Raumaufteilung Sie bevorzugen. Wäre ein offener Wohnraum für Sie in Ordnung? Wie viele Zimmer benötigen Sie? Brauchen Sie etwa zusätzliche Kinderzimmer oder Zimmer für einen Arbeits- oder Sportbereich? Ist ein zweites Badezimmer notwendig? Benötigen Sie einen Haushaltsraum oder eine Abstellkammer? All das sind Dinge, die Sie vor dem Kauf wissen sollten, um das perfekte Haus für Ihre Ansprüche zu finden.


Fotoquelle: www.shutterstock.com by Sean Pavone
Fotoquelle: www.shutterstock.com by goodluz


Weiterführende Links zum Thema "Kaufen":

  • Haus kaufen - Finden Sie jetzt Ihr neues Haus bei Wohnungsmarkt24 - Jetzt Häuser finden.

  • Wohnung kaufen - Finden Sie Ihre neue Eigentumswohnung? Jetzt Suche starten und finden.