Start
Dusche - Duschwanne - kaufen

Dusche - Duschwanne kaufen

Die Erfindung der Dusche wird dem französischen Militär zugeschrieben, die im etwa 1860 damit eine schnelle Körperhygiene für eine Vielzahl von Soldaten mit minimalem räumlichen Aufwand ermöglichen wollten. So entstammt auch die Bezeichnung dem französischen Wort „douche“, was wiederum von dem lateinischen Begriff „ductio“ für Leitung abgeleitet wurde. Etwa zwei Jahrzehnte nach der Einführung beim Militär ging man auch in französischen und deutschen Gefängnissen dazu über, eine Dusche für die regelmäßige Körperhygiene der Insassen bereit zu stellen. Einige Zeit später hielt die Dusche Einzug in das Angebot der öffentlichen Badeanstalten.

Heute ist die Dusche eine gute Alternative oder Ergänzung der Badewanne. Sie wird dort eingesetzt, wo der Platz für die Installation einer Badewanne nicht ausreicht. Sie besteht aus einer eckigen oder runden Wanne, die mit einem Spritzschutz ausgestattet ist. Das Wasser kam ursprünglich aus einer fest installierten Brausevorrichtung an der Decke.

Die moderne Dusche besitzt verschiebbare Wände aus Glas oder Kunststoff und ist mit einem flexibel ausrichtbaren Duschkopf ausgestattet. Auch hat sie nicht mehr unbedingt eine Duschwanne, sondern weist alternativ einen Fliesenboden mit Abfluss auf. Diese Bauvariante hat den Vorteil, dass die auch von behinderten Menschen genutzt werden kann. Bei entsprechender Türbreite kann sie sogar mit einem Rollstuhl befahren werden.

Für die Dusche gibt es auch mobile Varianten zum Beispiel für den Garten oder für Camper. Sie besteht aus einem Wassersack mit einer Brause als Abschluss. Häufig weisen die Wassersäcke sogar eine solare Beschichtung auf, die für die notwendige Erwärmung des Wassers sorgt. Möchten Sie eine Dusche kaufen? Dann schauen Sie bei uns nach geeigneten Angeboten.


Finden Sie im Wohnlexikon die wichtigsten Fragen und Antworten, rund um das Thema wohnen.