Start
Abdunkelnde Thermo-Rollos: Fensterdämmung mit Spareffekt

Abdunkelnde Thermo-Rollos

Abdunkelnde Thermo-Rollos schützen nicht nur während der Nacht perfekt vor schlafstörenden Lichtreizen, sondern tragen zu einem angenehm regulierten Raumklima bei und reduzieren Heizkosten. Außerdem stellen sie eine recht preiswerte Systemlösung dar. Tipps, wie Sie die Effektivität dieses isolierenden Sonnenschutzes am besten nutzen.

Im Sommer zu heiß, im Winter zu kalt

abdunkelnde Thermo-RollosManche Wohnbereiche sind geradezu ein Magnet für unangenehme Temperaturen – besonders im Sommer oder in den Wintermonaten. So tendieren beispielsweise Räumlichkeiten in Süd- oder Dachlage oder mit größerer Verglasung häufig zu Hitzestau. Und in Zimmern mit unzureichend gedämmten Fenstern wiederum entsteht ab Spätherbst nicht nur schnell ein Kälteproblem, sondern Heizwärmeverluste sorgen auch noch für erhebliche Mehrkosten, die spätestens bei der nächsten Betriebskostenabrechnung für Ernüchterung sorgen.

Bestimmte Raumlagen lassen sich jedoch kaum verändern und Energiesparfenster kann sich nicht unbedingt jeder leisten. Gerade wer in einer Mietwohnungen lebt, ist darauf angewiesen, sich mit den vorhandenen Gegebenheiten notgedrungen zu arrangieren. Eine gute Lösung stellen hier Thermo Rollos dar, die auf der Rückseite mit einer kälte- und wärmedämmenden Aluminiumschicht ausgestattet sind. Zum einen sind sie äußerst effektiv und zum anderen auch für kleinere Haushaltsbudgets relativ erschwinglich.



Abdunkelnde Thermo-Rollos effizient nutzen

Thermo Rollos werden in Standardgrößen und auf Maß zugeschnitten im stationären Handel und in Online-Shops angeboten. Während Standardausführungen auf herkömmliche Fenstergrößen genormt sind und die günstigste Variante darstellen, haben Maßanfertigungen den entschiedenen Vorteil, dass sie durch einen deutlich besseren seitlichen Abschluss einen Wärme- und Kälteaustausch noch effektiver verhindern. Das ist besonders wichtig, wenn das Thermo Rollo genutzt werden soll, um die Heizkosten zu drosseln.

Auch die Montageart hat großen Einfluss auf die Funktionsleistung des Rollos. Frei hängende Rollotypen, die häufig an Wand oder Decke montiert werden, sind in der Regel zu weit weg vom Fenster. Am wirkungsvollsten ist es nach Auskunft von Livoneo, abgedunkelte Thermorollos im Fensterfalz anzubringen, denn gegenüber anderen Montagearten hat der isolierende Rollostoff hier den geringsten Abstand zum Fensterglas. Sollen keine Bohrlöcher im Fenster vorgenommen werden, zum Beispiel weil der Vermieter einer Mietwohnung das untersagt hat, sind wahlweise auch Klebemontagen in der Glasleiste oder eine Befestigung mit Klemmhaltern eine mögliche Option.

Zusätzliche Merkmale & Funktionen

Eine der wichtigsten Eigenschaften von abdunkelnden Thermo-Rollos ist, dass sie zu 100 Prozent lichtundurchlässig sind und damit eine komplette Verdunkelung von Schlaf- und Kinderzimmern ermöglichen – vorausgesetzt, sie schließen an den Rändern ganz ab. Außerdem weisen sie im Vergleich zu anderen Transparenzgraden die stärkste Sichtschutzfunktion auf – auch bei eingeschalteten Lampen am Abend. Besonders gerne werden Abdunkelungsstoffe auch als Blendschutz verwendet. Sie schützen beispielsweise vor Spiegelungen an TV-Geräten im Wohnzimmer oder bei der Nutzung von Bildschirmen an Arbeitsplätzen.



Ist allerdings unbedingt ein isolierendes Rollo gewünscht, das vorzugsweise lichtdurchlässig ist und als Sichtschutz fungiert, gibt es auch hier eine Möglichkeit. Dabei handelt es sich um spezielles Rollos mit Perlmuttbeschichtung auf der Rückseite. Diese bieten jedoch ausschließlich Hitzeschutz in den Sommermonaten.


Finden Sie im Wohnlexikon die wichtigsten Fragen und Antworten, rund um das Thema wohnen.