Hausverwaltung

Hausverwaltung

Bei der Hausverwaltung handelt es sich um eine gewerbliche Dienstleistung, bei denen sich das vertragliche Verhältnis zwischen dem Verwalter und dem Eigentümer auf der Grundlage des Paragrafen 611 des Bürgerlichen Gesetzbuches regelt. Dabei werden immer auch bestimmte Vollmachten zum Bestandteil des Vertrages gemacht. Sie sind beispielsweise notwendig, damit die Hausverwaltung eigenständig Mietverträge abschließen oder die Mieten vereinnahmen kann.

Auf Grund dieser erteilten Vollmachten und dem zugrunde liegenden Verwaltervertrag tritt die Hausverwaltung gegenüber den Mietern in die Rechte und Pflichten des Eigentümers ein. Welche genau übertragen werden, muss im Vertrag konkret definiert werden. Das kann zum Beispiel die rein wirtschaftliche Verwaltung von Immobilien sein. Sie umfasst die Vereinnahmung der Mieten bis hin zum Mahnwesen und schließt in aller Regel auch die Erstellung und Übergabe der Betriebskostenabrechnungen mit ein. Hinzu kommen das Eintreiben von Nachforderungen und die Auszahlung von Guthaben.

Die reine Vermietung kann ebenfalls zum Vertragsbestandteil für die Hausverwaltung gemacht werden. Das bedeutet, dass der Verwalter dann auch für die Erstellung von Angeboten, die Verhandlung der Miete sowie die Übergabe neu vermieteter und Abnahme gekündigter Wohnungen zuständig ist.

Darüber hinaus können an die Hausverwaltung auch Aufgaben der Verkehrssicherungspflicht sowie der technischen Instandhaltung und Pflege der Objekte übertragen werden. Diese Aufgaben können aber auch an einen Hausmeisterdienst übergeben werden, der entweder direkt zur Hausverwaltung gehört oder als eigenständiger Unternehmer auf dem Markt agiert. Auch hier muss der Zuständigkeitsbereich genau deklariert werden, weil sich aus der Vernachlässigung dieser Obhuts- und Sorgfaltspflichten Schadenersatzansprüche ergeben, die dann nur über den Vertrag im Innenverhältnis zwischen Hausverwaltung und Eigentümer genau einem Verursacher zugeordnet werden können.

Wohn-Lexikon (Finden Sie hier Erklärungen zu Fachbegriffen aus der Immobilienwelt. Was ist ein(e): ...?)

<<< zurück