Start
Garage - Garagen kaufen

Garage (kaufen)

Garagen mit automatoschem TorAls Garage wird eine Abstellmöglichkeit für Kraftfahrzeuge bezeichnet, die an drei Seiten feste Wände besitzt und an der vierten Seite durch ein meist über die gesamte Wand reichendes Tor angeschlossen ist. Außerdem verfügt eine Garage über ein Dach. Die Bezeichnung ist aus der französischen Sprache entlehnt. Dort wird das Wort „gare“ als Synonym für eine sichere Verwahrung verwendet. Die Sicherung kann hier sogar wörtlich genommen werden, denn eine Garage schützt das Fahrzeug nicht nur gegen witterungsbedingte Einflüsse, sondern auch gegen Vandalismus und Diebstahl. Diese zusätzliche Schutz wird von den meisten Versicherungen mit einem Bonus auf die Beiträge zur Fahrzeugversicherung belohnt.

Bei der Garage unterscheidet man die Einzelgarage, Doppelgarage sowie die Reihengarage und die Großgarage. Die Großgarage kann sowohl als Parkdeck gestaltet sein als auch sich in Form einer Tiefgarage unter den gewerblichen oder zu Wohnzwecken benutzten Gebäuden finden. In Großgaragen findet man sowohl eine Ansammlung von offenen Stellflächen als auch Bauvarianten, bei denen die einzelnen Stellflächen mit Gittern und Toren voneinander abgetrennt sind. Um eine höhere Zahl von Stellflächen auf kleinstem Raum zu schaffen, werden in der Großgarage auch Plattformen in der Art einer Hebebühne verwendet, so dass auf einer Stellfläche zwei Fahrzeuge untergebracht werden können.

Die Größe der Stellflächen in einer Garage sowie die Gestaltung der dorthin führenden Zu- und Abfahrtswege sind in der Garagenverordnung geregelt. Sie ist Bestandteil des Länderrechts. Das gilt auch für die Betriebsvorschriften der Garage, in der beispielsweise geregelt ist, wie viel Kraftstoff dort unter welchen brandschutzrechtlichen Voraussetzungen gelagert werden darf. Sie möchten eine Garage kaufen? Dann schauen Sie bei uns nach passenden Angeboten.


Finden Sie im Wohnlexikon die wichtigsten Fragen und Antworten, rund um das Thema wohnen.