Wasserkosten der Mietwohnung nach Wohnfläche abgerechnet
in

Die Kosten für Wasser werden laut BGB bei einer Mietwohnung nach der Wohnfläche abgerechnet. Das heißt, der gesamte Wasserverbrauch des Hauses wird zugrunde gelegt und jeder Mieter zahlt anteilig nach der eigenen Wohnfläche.

Fledermäuse in der Wohnung
in

Immer wieder kommt es vor, dass sich Fledermäuse in die Wohnung des Menschen verirren. In diesem Fall ist es wichtig, dass die kleinen Tierchen nicht einfach getötet werden dürfen, denn in Deutschland stehen die Fledermäuse unter Schutz.

Da die weit verbreiteten Tiere sehr klein sind und mit zusammengefalteten Flügeln sogar in eine Streichholzschachtel passen, können sie einfach übersehen werden. Zehn bis 40 Tiere in einer einzigen Wohnung sind dabei durchaus keine Seltenheit.

Trend zur Zweitwohnung
in

Eine aktuelle Studie des Forschungsinstituts empirica, die von den Landesbausparkassen, kurz LBS, in Auftrag gegeben wurde, bringt es ans Licht: Der Trend geht hin zur Zweitwohnung.

Laut den Umfragen hat sich die Anzahl der Zweitwohnungen zwischen 2003 und 2008 um 30 Prozent gesteigert, auf insgesamt 1,1 Millionen Wohnungen. Auch bei den Ferienimmobilien ergibt sich ein ähnliches Bild. So ist deren Anzahl um 20 Prozent auf 950.000 Wohnungen gestiegen.

Wohnen auf Zeit
in

Das so genannte Wohnen auf Zeit wird bei den Deutschen Mietern immer beliebter. Doch dabei gilt es, einiges zu beachten. So werden viele Menschen, die andernorts arbeiten, regelrecht gezwungen, ihre Wohnung unterzuvermieten.

Vermieterauskunft vom Vermieter keine Pflicht
in

Der BGH hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die Erteilung einer so genannten Vermieterauskunft nicht zu den Pflichten des Vermieters gehört. Im besagten Fall verlangte ein Dresdner Mieter von seinem Vermieter, dass dieser ihm bescheinigte, dass keine Mietschulden bestehen.

Hausbau von und für körperlich behinderte Menschen
in

Der Verein zur Förderung Körperbehinderter in Celle ist der Ansicht, dass aufgrund einer körperlichen Behinderung nicht auf den allgemein üblichen Lebensstandard verzichtet werden muss. Aus diesem Grund bauen derzeit körperlich behinderte Menschen in Celle ihr eigens Haus.

Mietkaution - Rückzahlung ist Pflicht des Vermieters
in

Ein aktuelles Urteil des Amtsgerichts Hamburg-Altona nimmt der Mieterverein Hamburg zum Anlass, um Verbraucher zu informieren. In dem Fall, der unter dem Aktenzeichen 314 a C 244/08 verhandelt wurde, ging es um eine Mieterin, die nach dem Auszug ihre Kaution vom Vermieter zurück forderte.

Eigentumswohnungen in Magdeburg

Wer sich den Traum vom Eigenheim in Form einer Eigentumswohnung erfüllt, sollte genau hinschauen. Denn hat der Vorbesitzer bei der Eigentümergemeinschaft noch Schulden, weil er etwa das Hausgeld nicht gezahlt hat, kann mitunter der neue Besitzer der Wohnung heran gezogen werden.

Allerdings reicht hier ein entsprechender Beschluss im Protokoll der Eigentümerversammlung nicht aus. Das zumindest bestätigte unlängst das Amtsgericht Berlin Charlottenburg unter dem Aktenzeichen 74 C 30/09.

Österreich will Büros zu Wohnungen machen

In Österreich gibt es mittlerweile einen sehr knappen Wohnungsmarkt. Gerade die Ballungsgebiete, die für viele Personen ein günstiger Wohnort sind, da sie Arbeits- und Ausbildungsplätze gleichermaßen bieten, sind kaum in der Lage, der Nachfrage nachzukommen.

Regenwassergebühren für Grundstücke

Abfließendes Regenwasser von einem Grundstück wird in die Kanalisation eingeleitet. Damit müsse es bei den Abwassergebühren auch mit berechnet werden. Dieser Meinung war zumindest ein Grundstückseigentümer und zog damit vor das Verwaltungsgericht Gießen.

Der Fall wurde unter dem Aktenzeichen 8 K 2022/08.GI verhandelt. Das Gericht gab dem Eigentümer Recht und sah ebenfalls, dass nicht nur das bezogene Trinkwasser die Gebühren für einen privaten Haushalt ausmachen dürfe.

Gesuche und Inserate aufgeben